» »

Haarausfall durch Jodmangel?

a5uxn81 hat die Diskussion gestartet


Hallo leute,

ich bin 21 Männlich.

Seit 11.2014 habe ich aufeinmal Haarausfall gekriegt, das ging wie von heute auf morgen.

Meine Haare waren davor richtig viel, sogar SEHR viel, so das ich immer zum friseur gehen musste.

So nun, ich hab dann erstmal Alpecin benutzt, sowie Calcium, Vitamin C, Multi Vitamin, Magensium.. bis März, hat nichts geholfen.. es wurde immer "deutlicher"..

Ging dann im April zum Hautarzt, hab ihm jedoch nichts von meiner HA gesagt sondern nur Blut abnehmen lassen, es war alles ok.

Nun, vor 2 Wochen war ich wieder beim Hausarzt, da es jetzt echt heftig geworden ist, habe ihm gesagt das ich Haarausfall habe etc. daraufhin haben die einen Ultraschall gemacht an der Schilddrüse, mein Arzt hat festgestellt das die Schilddrüse sich vergrößert hat (Es habe sich Jod versammelt), mein Blut wurde abgenommen.

Alles werte warten ok, kein Unter/Überfunktion.

Sie hat mit Vitman H aufgeschrieben hab es noch nicht angefangen zu nehmen, doch gegen die Schilddrüse will sie nichts machen?

Jetzt meine Frage, kann es sein das ich HA habe wegen Jodmangel? Ich spüre schon wie mein Hals dick ist beim Schlucken etc..

Ja ich weiß die Frage ist zu früüh oder dumm, aber falls er an Jodmangel liegen sollte, wie sind die Chancen das ich meine Haare wieder sehen kann :(? Es macht mich fertig, ich trau mich nicht mehr meine Haare zu waschen da es IMMER ausfällt..

Bitte um Hilfe ???

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH