» »

Terbinafin gegen Hautpilz?

CMhrigsNocx12345 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit längerem immer wieder kehrenden Hautpilz im Gesicht unterm Bart. Ich behandle den Pilz dann immer mit Canesten Extra. Nach 3-4 Wochen der Anwendung ist der Pilz auch weg. Nach einigen Monaten kommt er aber immer wieder.

Als der Pilz zum ersten Mal auftauchte war auch auch beim Hautarzt. Der hat mir dann eben Canesten empfohlen. Nun ist der Pilz schon so oft wieder gekommen, dass ich mir erneut Rat bei einem Arzt holen wollte. Da ich jedoch nicht sehr zeitnah einen Termin bekomme, habe ich mich versucht im Internet einmal über alternative Wirkstoffe zu informieren.

Dabei bin ich auf Terbinafin gestoßen. Der Stoff soll wohl bei Fuß- und Nagelpilz eine sehr gute Wirkung haben. Auch soll eine 1-2 wöchige Anwendung ausreichen, da der Stoff den Pilz sehr effektiv abtötet und auch eine Depotwirkung hat, d.h. lange über die Anwendung im Gewebe bleibt und seine Wirkung nachhaltig ausführt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich lese widersprüchliche Dinge, ob Terbinafin für Hautpilz (Hefepilz) überhaupt geeigent ist. Beseonder verwirrt hat mich dieser Seite:

[[http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Terbinafin/wirkung-medikament-10.html]]

Hier heißt es "Äußerlich wird Terbinafin bei folgenden Hautinfektionen eingesetzt: Infektionen durch Hefepilze (Candidosen)" und auch "Auf Hefen (Candida-Arten) wirkt Terbinafin, je nach der Art des Hefepilzes abtötend (so bei Pityrosporum orbiculare oder Malassezia furfur) oder wachstumshemmend."

Dann aber später heißt es "Nach Einnahme reichert sich Terbinafin in Haut, Haaren und Nägeln in pilztötenden Konzentrationen an, ist aber unwirksam gegen alle Hefepilze."

Im Beipackzettel vin Terbinafin Creme steht als Anwendungsgebiet aber auch "Dieses Arzneimittel ist

für die Behandlung von Pilzen und Hefen auf der Haut bestimmt".

Nun bin ich sehr verwirrt. Bis ich einen Termin beim Hautarzt bekomme kann es noch etwas dauern, daher frage ich einmal hier nach, ob jemand für Klärung sorgen kann.

Vielen Dank!

Antworten
Zsw.ackx44


Da würde ich einfach mal die Hersteller-Hotline mit diesem Widerspruch konfrontieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH