» »

Pickel am Oberkörper, Hautverfärbung

Satrixkee hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin jetzt wahrscheinlich langsam aus der Pubertät raus (bald 16) und ich hatte öfter so Pickel auf der Brust und am Rücken. Ich habe die auf der Brust immer wieder ausgedrückt und über die Zeit ist der Bereich an dem die Pickel waren, um einiges Dunkler geworden, als der Rest der Haut. Ich habe das jetzt schon 2 Monate oder so, vielleicht auch länger. Ich meine, dass es langsam besser wird, aber wie lange dauert das denn in der Regel? Und wieso hat sich die Haut drum rum verfärbt?

Antworten
p>in.phxabian


Hallo Strikee,

[...]

Ich bin jetzt wahrscheinlich langsam aus der Pubertät raus (bald 16) und ich hatte öfter so Pickel auf der Brust und am Rücken.

Klingt nach dem Klassiker "Akne" (med. ~acne vulgaris). Diese beginnt mit bzw. in der Pubertät und bildet sich meist (nicht erschrecken!) bis zum 30 Lebensjahr zurück.

Je nach klinischer Verlaufsform und weiter in Abhängigkeit der med. Behandlung/angewandter Medikantion(en) gibt es auch hier Abweichungen nach unten und vor allem nach oben (30++) - dies ist stets individuell, also patientenabhängig.

Ursächlich werden in der Medizin entzündliche, hormonabhängige (v.a. Androgene) Verhornungsstörungen (~HyperKeratosen) diskutiert. [Quelle: Buchta/Höper/Sönnichsen]

Des weiteren kann Akne auch durch äußere Fakoren/Einflüsse [z.Bsp. durch Kontaktstoffe > Öl-/Chlor.Akne oder auch die medikamentöse Akne (Bsp. hochdosierte Vitamin B12-Präparate, etc.)] ausgelöst werden.

In Abhängigkeit auch mancher Lebensumstände des Patienten durch Nahrungs- und zugeführte Genußmittel (Bsp. Zucker, Alkohol, Nikotin, etc.) kann die Verlaufsform der Akne nachteilig (~Verschlimmerung) beinflußt werden.

... über die Zeit ist der Bereich an dem die Pickel waren, um einiges Dunkler geworden, als der Rest der Haut. Ich habe das jetzt schon 2 Monate oder so, vielleicht auch länger. Ich meine, dass es langsam besser wird, aber wie lange dauert das denn in der Regel? Und wieso hat sich die Haut drum rum verfärbt?

Zum besseren Verständnis > Die ugs. "pubertäre Verlaufsform" der Akne entsteht also hauptsächlich durch die Hormonumstellung mit/in der Pubertät. Androgenbedingt nimmt dadurch der Talgfluß (vor allem in der Haut im Gesichts-/Brustbereich und des Rückens) zu. Im Bereich der Ausführungsgänge der Talgdrüsen(follikel) entwickelt sich ein "Talgstau". Ursache: die entwicklungstechnische Umstellung der Epithelregneration auf den epidermalen (~Ober- hautschichten) Verhornungstyp mit follikulärer Hyperkeratose (~ ugs. "überschiessende" Verhornungsstörung).

Ein "Komedeo" entsteht. Fettspaltende Enzyme (~Lipasen) brechen dort, die im Talg darin enthaltenen Bakterien auf. Dadurch entstehen aggressive freie Fettsäuren, die stark entzündlich wirken ... durch diesen "Entzündungsvorgang" werden die Leukozyten (stark ver- einfacht ~körpereigene Hauspolizei) "angelockt", um die Entzündung in den Griff zu kriegen - der "Bakterien-Schlodder" wird sozusagen "verdaut" - das "Exkrement" = Eiter. ... und so entsteht der "klassische EiterPickel".

Diese Entzündungsprozesse in der Oberhautschicht können je nach Aggressivität ein hohes Ausmaß in der Fläche (~Papeln, Pusteln) und in die (Gewebs)Tiefe (z.Bsp. mehrkammrige, einschmelzende/ulcerierende Knoten bis hin zu Abszessen) annehmen.

All diese Vorgänge - ob ziemlich üblich+harmlos - sind "Beschädigungen" der Epidermis.

Üblicherwiese verheilt dies alles ziemlich "rückstandsfrei" von selbst.

Sind jedoch die Gewebsteile der Haut massiv geschädigt worden und/oder Abfallprodukte des Regnerationsprozesses (~Zellzerfall mit Neubildung) nicht oder nicht vollständig vom Ort der Leckage (~Pickel inkl. geringräumigem Halo) getilgt, so reagiert der Körper meist mit sog. Narbenbildung.

Dieses "neue Fremdgewebe" unterscheidet sich dann durch eine differente Oberflächen-struktur (leichte Erhöhungen/wulstige Ausstülpungen, etc.) oder/und mit farblichen Nuancen - eben, wie hier von Dir beschrieben: Zitat: "dunklere Hautfärbung" (meist leicht (sonnen)bräun- lich oder umgekehrt eher blass bis ins Violette neigend, etc.).

Da sich die Haut, wie eigentlich alle Zellstrukturen unseres Körpers auch, in der Lage sieht, sich ständig "rund-zu-erneuern", ist es in gewissem Maße möglich, dass auch all die einzelnen kleinen "Flecken" (~Hautverfärbungen) mit der Zeit verschwinden werden. Bei größeren "Akne-Schäden" (Bsp. Ulzerationen, etc.) wird wohl stets ein "ErinnerungsMerkmal" (ugs. ~Narbe) zurückbleiben - dies ist grds. irreversibel.

Medizinisch kann da in den Fällen einer exorbitanten vor allem psychischen Belastung für den Patienten (Bsp. im Gesicht, Brustbereich d. Frauen) im Bereich kosmetisch korregierender Behandlungen (OP's) mittlerweile sehr viel Vorteilhaftes erzielt werden. :)z

Soweit grds. dazu - das Thema konnte wegen seiner Individualität und seines BereichsUmfanges nur im Anriß hier versucht werden zu veranschaulichen.

Alle HobbyDermatologen unter den MitLesern mögen mir das bitte nachsehen. Danke! ;-)

OK? - Strikee, auf Grund der textlichen Ausflüsse, müßten Deine "Pickel" nun allesamt weggeschrieben sein? ... ;-)

Sorry, bitte nicht Falsch verstehen! ... es wird bei Dir (auf Grund Deines hier gen. Alters und Deiner Anam.) mit sehr hoher Wahrschinlichkeit alles von selbst wieder verschwinden. :)z

Unterstütze Deinen Körper mit einer einigermaßen gesunden Lebensweise (Sport, Ernährung, erfülltes Liebesleben, etc.). :)^ :)*

Aktuell empfehle ich Dir - unbedingt vor jeder Selbstmedikation !!! - geh zu einem guten Hautarzt (~Dermatologen), laß eine passende Diagnose stellen und Dir ein mögliches Behandlungskonzept vorschlagen.

WICHTIG in diesem Zusammenhang: Finger weg von allen Dingen, die im sog. HauDrauf-/ RundumSchlag-Effekt die "Akne sofort" beseitigen könnten - so etwas gibt es nicht :|N und ist ein voll kommener Qutasch!

Akne, egal welche Verlaufsform und Ausprägung - Akne braucht immer Zeit, Zeit und viel mehr Zeit - also, Strikee, hab' da bitte vor allem mit Dir viel Geduld!

UND - schon mal nachgesehen? ... jetzt dürften auch die letzten Pickel "weggeschrieben" sein! :)z

Für diesbezügl. Rückfragen - gerne, doch - im Rahmen meiner Möglichkeiten -

Dir, Strikee nun erstmal noch alles Gute + gute Besserung! @:)

LG Phabian *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH