» »

Unbekannte Hautkrankheit? Bitte Hilfe

m0rs-p'la0tinum hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich möchte die Anonymität des Internets nutzen um euch mein Problem zu schildern. Habe diesen Ausschlag am Po seit ca. 2 Jahren mal mit Abzessen, mal einfach nur Flecken. Mal juckend, mal nicht. Kein Arzt weiß was ich habe, werde immer nur mit Cremes abgespeist, die nicht helfen.

Bild: [[http://www.fotos-hochladen.net/view/12169469111712uo6sv40jzx.jpg]]

Weiß jemand was das ist ??? und vorallem, wieso weshalb und warum und was ich dagegen machen kann?

Es belastet mich mittlerweile sehr..

Lg ":/

Antworten
EDmxax


Hallo mrs-platinum,

falls du noch in jugendlichen Jahren bist, könnte es eine Form von Akne sein.

Äußere Anwendungen mit Cremes helfen dabei bestimmt nicht.

Ein Versuch wäre: PERENTEROL (rezeptfrei). Es ist ein Hefeprodukt, das gegen Durchfall aber auch gegen viele Pickel bzw. Akne hilft.

Ich wünsche dir gute Genesung.

B/irgixt60


Hallo,

hast du schon einmal an eine Kontaktallergie gedacht? Aus welchem Material ist deine Unterwäsche? Welches Waschpulver benutzt du? Hast du die Symptome denn nur am Po? Manchmal gibt es ja ganz einfache Erklärungen.

LG

Birgit

m0rs-pBlatisnum


Hallo und erstmal danke für eure Antworten!

Also ich benutze nichts anderes, als ich schon mein Leben lang mache. Ich ernähre mich gesund und mache Sport. Gut, ich rauche, aber selbst als ich 4 Monate nicht geraucht habe, war dieser Ausschlag da.

Akne wirds wohl irgendwie sein, aber Akne gepaart mit stellenweise auch mal Abszessen?

Ich bin 24 Jahre alt. Ich habe (Streß)Neurodermitis, aber nur an den Handinnenflächen. Und das vergeht mit ein wenig Cortisonsalbe, bzw. ein wenig Ruhe wieder schnell. Aber das am Po nie. Egal, was ich nehme. Ob Cortison, Ichtholan, Diclofenac.. oder vom Arzt zusammengerührte Salben. Ich war bisher bei 3 Hautärzten, keiner nimmt mich so wirklich ernst (liegt das daran, dass ich Kassenpatient bin?!). Stuhl wurde auch untersucht, von innen scheint alles okay zu sein. Kann man das denn irgendwie beim Arzt testen, eine Kontaktallergie? Das könnte ja alles mögliche sein.

Perenterol kenne ich noch nicht, werde ich mal probieren.

Efinsya3tz


Mir fällt auf das die Stellen an denen du die Hauterkrankungen hier zeigst, genau die Sitzfläche ist. Sitzt du viel ? Kann es sein das du an diesen Stellen dann schwitzt und es dann zu reaktionen mit Waschmittelrückständen oder Stoffunterwäsche kommt die dein Körper nicht mag und es dir so damit zu sagen versucht :-o

sCcahne&cke1x985


Lebensmittelunverträglichkeiten wären vielleicht auch noch eine Idee?

s0chn5eqcke1x985


PS: Ich hatte eine Zeitlang sehr viele Pickel im Gesicht und bei mir half es sehr, als ich die Haut 1-2 Mal täglich mit einem Wattebausch/Reinigungspad und Hautdesinfektionsmittel behandelt habe.

B8enitaxB.


Ich habe solche Beulenpest in jungen Jahren auch gehabt. Mir hat damals einfache Zinkoxidsalbe und dann noch Spenglersan Kolloid G geholfen. Täglich einmal auf die Popacken gesprüht.

Ich würde die Unterwäsche auch nur noch mit Frosch Babywaschmittel waschen, damit die Allergiegefahr gemindert wird.

pgelzOtiJer86


Wiederkehrende Abszesse können ein Fehldiagnose bei Akne inversa sein.

M?onaga~txa


Mir fiel dazu auch "Akne inversa" ein.

Das Rauchen ist nicht zu unterschätzen bei Hautproblemen. Langfristig bessern sich Hautprobleme wirklich, wenn man das Rauchen lässt. 4 Monate reichen da leider überhaupt nicht. (Ich bin allerdings selbst Raucherin und kann die Probleme mit dem Aufhören nachvollziehen)

BjencitaxB.


Ich habe 30 Jahre geraucht. 60 Zigaretten pro Tag. Eigentlich hatte ich selten mal was an der Haut, so auch mal ne Zeit lang diese Beulenpest. Die ja wieder verschwand.

Ich denke mal, wenn alle Raucher Hautprobleme hätten, wüßte man das. ...

Mrongatxa


Nicht alle Raucher haben Hauptprobleme. Aber bspw ~80-90% der Patienten mit Akne Inversa sind Raucher.

MWongiaLta


*Hautprobleme :-D

C,innqamxon4


Hm... Kontaktallergien können auch bei Stoffen auftreten, mit denen der Körper schon jahrelang zu tun hat. Machst du mit deiner Unterwäsche irgendetwas, benutzt du vielleicht Hygienespüler etc., was du mit anderen Kleidungsstücken nicht machst?

Auch wäre es denkbar, wie ja schon geschrieben wurde, dass die Abszesse durch langes Sitzen entstehen. Möglich wäre als Ursache für Abszesse auch Reibung - trägst du vielleicht Jeans, die recht eng sitzen und durch Nieten drücken und gleichzeitig so viel Raum lassen, dass sie bei Bewegung an dir reiben?

Du könntest auch mal zum Naturheilpraktiker damit gehen. Natürlich nicht zu irgendeinem, da gibt es sicherlich auch schwarze Schafe, die mit Voodoo-Zauber Geld machen wollen. Gute Naturheilpraktiker denken aber sehr ganzheitlich und kommen vielleicht auch auf Ideen, auf die manche Ärzte nicht kommen. Trotzdem wäre es natürlich auch ratsam, nochmal einen vernünftigen Hautarzt aufzusuchen. Dass du da jetzt 3 Mal den Griff ins Klo getan hast, ist natürlich Pech. Vielleicht kannst du ja mal in Ruhe auf jameda o.ä. schauen und dir einen suchen, der gut bewertet wurde?

aWgenes


Bist Du auf anti-TTG antikörper getestet worden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH