» »

Nesselsucht

EEhemalicger N_utzer (5#4T38245x)


Ich denke mal, es wäre am besten, neben der Behandlung der Symptome, die Ursache abzustellen. Meiner eigenen Erfahrung nach, wird Nesselsucht durch Stress ausgelöst. Stress weg, Nesselsucht war weg, so war das bei mir.

FOix uend rFoxixe


Stress abzustellen, ist nur nicht immer so einfach. Alleine an der Arbeit wird einem heute ja so einiges abverlangt u. einer muss oft für zwei oder mehr arbeiten. Davon abgesehen denke ich aber auch, dass Stress viel ausmachen kann. :)z

Ephem9aliTger NFutzemr (#5286x11)


Bei vielen kann die Ursache der Nesselsucht doch garnicht benannt werden.

Nesselsucht kommt und geht, wie es ihr passt.

EYhemaligger N(utzer (z#528F611)


Allergien können sich auch sammeln.

Ich habe mein ganzes Leben lang Kuhmilch getrunken, vis mein Darm aufgegeben hat und es irgendwann direkt raus befördert hat.

Seitdem ich Lactosefreie Milch trinke, hat sich vieles gebessert.

Das kann sich steigern bis es nicht mehr geht.

Ich hatte als Kind zB schrecklich Allergie gegen Tomaten und Erdbeeren. Ich hab sie trotzdem regelmäßig gegessen und heute mit Erdbeeren keine Probleme mehr. Nur bei Tomatenprodukten KANN es sein, dass es etwas prickelt im Mund.

fsuzzxzi


Naja, wenn die Ursache bei der Tocher der TE nach Einnahme des Cortions immer noch da ist, dann wird die Nesselsucht nach Absetzen des Cortions sofort zurückkehren.

Als ich vor ein paar Jahren urplötzlich bestialisch stark juckende Nesselsucht bekam, suchte ich nach der Ursache. Ich vermutete sie in der Ernährung. Nach einiger Zeit entlarvte ich ein bestimmtes Olivenöl, was ich täglich zu mir nahm. Ich lies es weg und die Nesselsucht war verschwunden. Bis dahin kühlte ich nur mit eiskalten Lappen. Ich hatte gar kein Medi dagegen eingenommen.

Schmerzen hatte ich nicht, aber das Jucken ist ja wirklich grausam und ruckzuck verteilen sich die Quaddeln über den ganzen Körper und werden so groß, dass sie miteinander verschmelzen. Wuahh...das war lästig. %:|

F8ix und0 Foxxie


@ Benutzerin:

Bei Tomaten bekommt die Tochter Ausschlag, aber nur, wenn von dem Fruchtsaft was auf die Haut gelangt, sonst nicht. Vor kurzen wurde bei ihr auch eine FI festgestellt, LI war negativ. Denke auch, dass manches auch mit der Ernährung zusammenhängt. Da einen Auslöser festzustellen, dürfte schwierig werden.

@ Fu zzz i:

Naja, wenn die Ursache bei der Tocher der TE nach Einnahme des Cortions immer noch da ist, dann wird die Nesselsucht nach Absetzen des Cortions sofort zurückkehren.

Das befürchte ich eben auch, deshalb verstehe ich die Ärztinnen auch nicht so richtig, dass sie immer wieder welches verschrieben bekommt. Dann wäre Antihistaminikum sicher besser. Denn gestern war es wieder so: Sie sollte eigentlich das Cortison morgens nehmen. Der Morgen war ja aber schon vorbei, als sie bei der Ärztin war. Sie hatte dann wieder ganz extrem Ausschlag am Oberkörper. Hat das Cortison erst abends genommen. Wenn das jedes Mal so verstärkt wiederkommt, wenn das Cortison kurze Zeit weg ist, macht das für mich wenig Sinn, immer wieder neues zu verabreichen. :|N Zumal Cortison ja auch kein Hustenbonbon ist.

FHix ulnd FoHxixe


Okay, Fuzzi mit drei "z" geht nicht. Wollte deinen Namen nicht verhunzen. :)_

SailkPe@arl


Selbstverständlich sollte nach der Ursache geforscht werden! Es ist keineswegs damit getan, Kortison oder auch Histamin zu verschreiben! Sorry, ich hatte verstanden, das wolltet Ihr ohnehin tun.

Der Link zum Urticaria-Forum dazu klappt hoffentlich: [[http://forum.urtikaria.net/]] Dort beantworten u. U. auch Ärzte die Fragen.

S9ilkPBeaxrl


Leider lässt sich wirklich nicht in jedem Fall "die" Ursache herausfinden; manchmal muss auch einiges zusammenkommen, bevor die Urticaria ausbricht.

Beispiel: Man verträgt normalerweise Nüsse und Gewürze gut. Dann kommt Stress hinzu. Dazu vielleicht noch eine Anstrengung, zu viel Essen, zu wenig Schlaf. Und dann isst man eine Handvoll gewürzte Nüsse und plötzlich wird dem Körper alle zu viel und er bekommt Nesselsucht. Wer kommt dann drauf, dass es die Nüsse waren? Waren sie es überhaupt? Vielleicht ja nur die Kombi Nuss und Gewürz?

Es kann ein wahres Detektivspiel sein, so etwas herauszufinden. Und leider lassen sich Ärzte nicht unbedingt gern darauf ein, zumindest wenn sie keine Fachärzte dafür sind.

Ftix u!nd Fxoxie


Danke für den Link, SilkPearl! :)^ Ich hatte hier im Forum gesucht, deshalb habe ich wohl keinen speziellen Faden dazu gefunden.

Selbstverständlich sollte nach der Ursache geforscht werden! Es ist keineswegs damit getan, Kortison oder auch Histamin zu verschreiben! Sorry, ich hatte verstanden, das wolltet Ihr ohnehin tun.

Doch, nach der Ursache soll schon geforscht werden. Bei der Hautärztin, bei der sie gestern war, soll sie sich ja nochmal vorstellen zur Kontrolle u. dann soll auch noch ein Allergietest gemacht werden.

Weil du gerade das von den Nüssen geschrieben hast: Sie hatte an dem Abend, als es anfing, welche gegessen. Da meinte sie auch noch zu mir, dass sie vllt. eine Nussallergie hat. Ich habe dann aber zu ihr gesagt, dass ich das nicht glaube, da sie sie zwei Wochen vorher noch vertragen hat, als wir bei ihr waren. Vllt. war das ja ein Fehler. ":/ Aber ich hatte ihr auch gesagt, dass sie das trotzdem mit den Nüssen sagen soll. Weiß nun aber nicht, ob sie es vllt. vergessen hat in der Aufregung. Besser ist in so einem Fall ja immer, einen Zettel zu schreiben, wo man das wichtigste notiert. Zumal sie ja auch noch andere Allergien hat.

fGuzzzxi


Es kann ein wahres Detektivspiel sein, so etwas herauszufinden. Und leider lassen sich Ärzte nicht unbedingt gern darauf ein, zumindest wenn sie keine Fachärzte dafür sind.

SilkPearl

Ja gut, dann aber Cortison zu verschreiben ist einfach nur schildbürgerhaft.

Wenn schon jedem Laien, der halbwegs denken kann, klar ist, dass das Cortison nur so lange hilft, so lange man es einnimmt und ansonsten mangels Ursachebehebung die Nesselsucht sofort zurückkommt, wieso unterlassen Ärzte dann nicht, Cortison zu verschreiben ???

Ich muß immer und immer wieder feststellen, dass Ärzte mittlerweile weniger am Patienten leisten, als Laien mit guten Tips aus eigener Erfahrung.

Und logisches Denken scheinen Ärzte so rein gar nicht drauf zu haben.

Oder geht es auch da nur ums Geld? So nach dem Motto, rein mit dem Cortison, hauptsache es wurde verordnet? Nein, wir sind nicht doof, sondern nur dreist? ":/

Ich versuche gerade herauszufinden, wieso die Ärzte so dämlich sein können und in dem geschilderten Fall der TE, Cortison zu verordnen.

Aber ich werde es wohl nicht herausfinden. :-(

Mein Laientip: Sofort die Ärztinnen verlassen, mit dem Cortison aufhören (das wird mit der Zeit ja auch gefährlich) und kompetentere Beratung suchen. :)*

f@uezzzxi


ich verkaufe ein -zu-! |-o

C<heriGe19A91


Meine Beine und Füße haben wieder angefangen zu jucken...gestern abend war mir sogar übel und ich dachte vllt käme es vom Kortison...weiß echt nicht mehr weiter...habe meinen Termin erst am Do.beim Dermatologen zur Kontrolle...seit Do.nehme ich die Tabletten und jetzt werden es auch weniger...aber wieso kommt es trotzdem noch wieder..

CFher&ie199x1


Ich bin die Tochter von der TE...mein Chef hat es auch schon gesehen aber glaube den lässt das immer eiskalt...der stellt immer selber noch Vermutungen auf...bin damit halt auch noch arbeiten gegangen ich sah aus wie n Streuselkuchen...

SMil=kPeaWrxl


Ja gut, dann aber Cortison zu verschreiben ist einfach nur schildbürgerhaft.

Als Erste-Hilfe-Maßnahme ist es aber ein ganz übliches Mittel. Als ich meinen (hoffentlich) einzigen Anfall von Nesselfieber hatte, hätte ich mir im ersten Affekt notfalls auch Arsen spritzen lassen, um die geradezu furchteinflößenden Symptome nur loszuwerden. Allerdings dauerhaft geht Kortison, vor allem in hohen Dosen, nicht - hieße es doch, den Teufel mit dem Beelezbub auszutreiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH