» »

Erfahrungen bei Muttermalkontrolle, Hautkrebsscreening, Hautarzt

aknn#amuefller1.9x80


Man könnte den BH ja auch später ausziehen. Dann müsste man nicht die ganze Zeit oben ohne in einem kalten Wartezimmer stehen, dass die Brustwarzen den Arzt fasst erstechen.

M$aliob^u9 Bay


Glaub mir kein Arzt erschrickt über harte Brustwarzen.

S%uunflCowerx_73


Komplett üblich. Ich habe es mehrfach bei meine HauSärztin machen lassen. Das war auch "Fleischbeschau" bis in die letzen Ecken. Im Sitzen dann noch ziwschen den einzelnen Zehen. Und ja, Slip runter auch. Ob raiert oder nicht ist da egal; außer man hat in der Schamhaarzone halt relevanter Muttermale. Meine HÄ hat sogar meine Brust leicht angehoben, um in die Falte zu ziehen. Dauer: Ca. 10-15 Min.

Ezhemaliger gNutzVer (x#467193)


Es war mir ein bisschen unangenehm dass es ein Mann war.

Dann such dir in Zukunft, in deinem Interesse, eine Dermatologin.

Die Problematik ist ja nichts neues, leider. Glaub' viele meinen sie stechen im Arbeitsablauf des Arztes heraus, aber das ist ein Job wie jeder andere auch und da wird nichts sexualisiert.

Der Typ sieht wahrscheinlich zig Patienten am Tag, wenn nicht mehr, dem ist da doch egal ob jemand rasiert ist, kältebedingt harte Brustwarzen hat oder sonst irgendwas. Der macht, wenn er professionell ist, sein Handwerk und gut ists.

a4nnammuPeller1[9x80


Mein Mann wollte nicht zu einer Ärztin. Er hatte Schiss.

LLuc]y4711


Ich kenne die Untersuchung auch so und Pobacken kontrolliert, aber im Intimbereich schaut meine Frauenärztin hin/an, wie auch immer.

smupeArsaylajxin


In irgendeiner Form scheint die Untersuchung dich ja zu bewegen. Wenn es dir unangenehm war, dass es ein Mann war, gehe das nächste mal zu einer Frau.

Auch als Mann ist es mir bei meinem Arzt etwas peinlich gewesen. Aber ich denke diese Scham besitzt heutzutage so gut wie jeder.

Ist auch nochmal irgendwie etwas anderes als in die Sauna zu gehen, was ich regelmäßig tue.

N*oxxy


Ist es wirklich üblicher, bei der Untersuchung zu stehen?

Ich war erst einmal zum Hautscreening beim Arzt (eigentlich sollte ich mal wieder), durfte da aber die ganze Zeit liegen. Musste mich halt irgendwann umdrehen. Kontrolliert wurde auch alles, Gesicht und Kopfhaut aber erst, nachdem ich mich wieder angezogen hatte.

Ach ja, ich hatte mich auch bewusst für eine Ärztin entschieden, weil ich mich dabei einfach wohler fühle. Würde wohl auch nicht zu einem männlichen Frauenarzt gehen. Das finde ich den Männern gegenüber selbst immer ein bisschen unfair, aber es ist einfach ein Gefühl, das ich nicht rational wegerklären kann. Zum Glück habe ich in meiner Gegend ausreichend Auswahl ;-D

L ucyh47x11


Ich war bei einem Mann (Hautarzt) und bei einer Frau (Hautarzt), ich stand bei den Untersuchungen immer. Ja, man hat einfach bei einer Frau, ein besseres Gefühl (Untersuchung).

a:nnamueHller\19x80


Mein Mann hat aber bei einer Ärztin kein besseres Gefühl.

F3raKu Erd/Lnnchxen


Ihr müsst ja nicht beide zum gleichen Arzt / Ärztin gehen ;-)

LSucay47x11


@ annamueller1980

Mein Mann hat aber bei einer Ärztin kein besseres Gefühl

Dein Mann, ist ja auch keine Frau. Ich rede von uns Frauen (Hautärztin) angenehmer.

Ein Mann, kann zu einen Hautarzt gehen (Mann zu Mann und Frau zu Frau), dass kann ja auch jeder machen wie er gerne möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH