» »

Übelriechende Beule

mCuckQelmauxsi63


So, ich habe meinen Termin beim Hautarzt hinter mir. Ich sag Euch gleich, schön ist anders. Er hat sich das Ding angeschaut und mir gleich gesagt, das es ein großes Abszess ist, meinte das sieht aus als ob es schon Wochen alt ist. Er hat etwas daran rumgedrückt und das tat höllisch weh, sein Kommi dazu *es wird gleich noch viel mehr weh tun* :°( Dann hat die Arzthelferin alles fertig gemacht und er klärte mich auf, das er die Stelle nicht betäuben kann, ich solle also die Zähne zusammenbeißen und los gings. Man, das war so unangenehm. Aber es musste ja sein, denn er sagte das diese Dinger lebensgefährlich werden können. Nach dem Schnitt hat er es ausgequetscht bis zum geht nicht mehr, gespült und dann mit Mulleinlagen, getaucht in Medis, ausgestopft. Das war auch nicht so toll, hab aber alles tapfer ertragen. Morgen muss ich zum wechseln der Einlagen, genauso wie am Freitag und am kommenden Montag. Hoffe nur, dass das dann nicht mehr so schmerzhaft wird. Ich werde NIE WIEDER!!! an irgendwas an mir rum pitschen oder quetschen, das verspreche ich hoch und heilig! Sowas möchte ich nicht noch mal haben! Ich kann nur jedem empfehlen, geht schnell zum Arzt und fummelt nicht selber dran rum. Hoffe ja, das die TE mittlerweile mal beim Arzt war und es ihr besser geht! Vielen Dank für Eure Unterstützung und Ratschläge. Ich bin froh, das ich mich hier *auskotzen* konnte :)z

Liebe Grüße......

Rkhexlia


Oje, du Arme. So eine Spaltung ist schon widerlich. Frag mal, ob du vor dem Streifenwechsel duschen darfst, dann ist der Wechsel schmerzfreier.

Auch sollte der Arzt schauen, ob es das nun war oder noch mal operiert werden muss, wenn die Entzündung abgeklungen ist. Die Ursache ist u.U. mit der Spaltung ja nicht weg.

Ich will dir damit keine Angst machen, aber wenn nun schon geöffnet wurde, sollte die Ursache endgültig behoben werden, sprich evtl Fistelgänge entfernt werden.

a3ufl^auqfform


warum konnte das nicht betäubt werden?

E|hema,liger, N&utzer e(#j4694x85)


Au weia, Du Arme. Das war bestimmt die Hölle. Glaub ich dir sofort, dass Du ab jetzt an nix mehr rumquetschen wirst. Kann gut sein, dass der Abszess schön verkapselt war und du die Kapsel gesprengt hattest.

Naja, ist ja jetzt eigentlich auch schon egal.

Auf jeden Fall gute Besserung.

m?ucke:lmau,si63


Ich hoffe ja nicht, das sich da noch mehr drin gebildet hat, Fisteln oder so. Ich bin wirklich kein Weichei aber das muss man nicht zwei mal haben. Der Arzt erklärte mir, das er es nicht betäuben kann, da er ja nicht mit der Nadeln mitten in diesen Eitersack stechen kann. Und da war laut seiner Aussage jede Menge Eiter drin. Hatte es ja in meinem ersten Beitrag schon beschrieben, beim sehr festen quetschen hat es sich angefühlt, als wenn im Untergewebe was geplatzt ist. Das könnte gut eine Kapsel gewesen sein. Hab mir grad erst mal eine Ibu eingepfiffen......Schmerz lass bitte nach! Hab schon Bammel vor morgen mit dem Läppchenwechsel :°(

A:da msufraxu


Hallo Auflaufform

weil teiltotes Gewebe die Medikamente eh nicht annimmt.

49pleasNurxe


Hi muckelmausi63 *:)

ohje, dann haben wir hier gar nicht mal so danebengelegen mit dem Verdacht auf einen Abszess.

Sei bloß froh, dass du damit rechtzeitig zum Doc bist.

warum konnte das nicht betäubt werden?

Ähhh, das möchte ich nun aber auch fragen, weil das ist mir völlig unverständlich !

Was für Metzger war das denn um Himmels willen %-| ":/

Meine Hochachtung, dass du das ohne lokale Betäubung überhaupt ausgehalten hast. :)=

Mir wurde so ein übles Ding auch mal entfernt (delikate Stelle |-o ) und das wurde vom Chirurgen selbstredend mit lokaler Betäubung schmerzunempfindlich gemacht. Die Spaltung etc. hätte man anders glaub ich auch gar nicht ausgehalten. Das tat hinterher bei nachlassender Spritze noch genug weh. Aber die Erleichterung es los zu sein war ein gutes Gefühl dennoch.

Ich wünsche dir eine gute Besserung :)* :)_

m=uck#elmaxusi63


Ja, das Gefühl, das endlich der Druck nachlässt und dass das fiese Zeug aus einem rauskommt, ist gut.

Metzger würd ich nicht sagen, eher ein Doc ohne Mitgefühl, das triffts wohl eher. Aber das brauch ich auch nicht so, denn ich bin dankbar dafür, das man mich von diesem üblen Teil erlöst. Dafür war die Sprechstundenhilfe um so mitfühlender! Seit mir genau heute vor einem Jahr ein Divertikel im Dickdarm ohne Vorwarnung geplatzt ist, bin ich etwas härter im nehmen. Nur der 1.Dezember wird mir immer in *guter Erinnerung* bleiben.

Ihr habt absolut richtig mit Eurer Vermutung gelegen und ich bin dankbar dafür, das ihr mich gewarnt habt, vor dem, was daraus noch alles werden kann, wenn man nicht zeitig zum Arzt geht!

Rmheliia


Das hat mit Metzger wenig zu tun. Wenn das Gewebe hoch entzündet ist, wirkt die Lokale nicht. Ausserdem kann man mit der Injektion Keim weiter verschleppen.

Als "Kosmetik" könnte man die Stelle vereisen, aber das macht das Kraut nicht fett.

BJiJgBYangxJule


Das hat mit Metzger wenig zu tun. Wenn das Gewebe hoch entzündet ist, wirkt die Lokale nicht. Ausserdem kann man mit der Injektion Keim weiter verschleppen.

jap, so hat es mir auch mein arzt erklärt. hat dein arzt also nicht so gemacht, weil er "wenig mitgefühl" hatte, sondern, weil er nicht möchte, dass bakterien tiefer ins gewebe gelangen.

4$pl`easurxe


okok, dann nehme ich natürlich den Metzger zurück. :=o Scheint dann von Fall zu Fall wohl unterschiedlich zu sein. Danke allen für die Aufklärung, men lernt nie aus *:)

mfucke1lm.a5usi63


War heute zum Einlagenwechsel der Wunde....man war das ein Spaß :°( Hoffe, das es am Freitag nicht mehr so schmerzt beim Wechsel aber der Doc sagt, es sieht schon wesentlich besser aus als gestern. Das ist doch schon mal was, auch wenns nach dem wechseln noch ordentlich zwackt!

4`ple&aHsure


Hi, ja das kenn ich auch. Es ist wahrlich nicht lustig und es gibt schönere Dinge.

Es dauert halt und muss von innen heraus langsam zuheilen. Aber wirst sehen, es wird von Tag zu Tag besser. Gute Besserung weiterhin :)*

m3uckelmAausi06x3


Guten Abend, ich hab noch mal eine Frage an die, die bereits Erfahrung mit einem Abszess haben. Heute war ich zum letzten mal beim Arzt zum Mulllappenwechsel in der Wunde. Ab morgen muss ich das selber machen. Die Arzthelferin sagte mir, das ich die Wunde ausduschen muss, dann im Anschluss mit Octanisept von innen ausspülen muss und anschließend einen neuen kleinen Mulllappen einlegen muss. Da wird mir ja schon beim Gedanken schlecht, das ich mir einen Lappen in ein Loch in meinem Bauch stopfen soll. Aber jetzt zu meiner Frage. Wenn ich die gebrauchten Lappen entfernt habe, kann ich dann normal duschen gehen, ohne das abzudecken? Kommt da kein Duschgel rein? Ich hab einfach keine Ahnung und war so geschockt als man mich heute morgen mit der Aussage, das ich das ab jetzt selber machen muss, entließ, das ich nicht weiter nachgefragt habe. Ich hab einfach nur Angst was falsch zu machen und sich die Wunde nachher noch entzündet.

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar und grüße Euch aus Köln...

Rdheelixa


Du solltest dich mit Pflaster duschen und erst wenn sämtliches Duschgel abgespült ist, die Wunde selbst ausduschen. Da musst du dich vorsichtig herantasten und es kostet auch Überwindung.

Das Ausduschen soll die Wundebeläge entfernen und die Heilung anregen.

Das Mullläppchen muss unbedingt in die Wunde. Wenn du das alleine nicht schaffst, muss der Hausarzt das weiter machen. Aber wenn du gut an deine Wunde ran kommst und das ganze langsam machst, tut es sicher weniger weh als beim Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH