» »

Übelriechende Beule

m1uc!kelmausxi63


Danke Rhelia, ich hab mich vorhin mal ran gewagt. War zwar nicht duschen aber habe das mit Octanisept ausgespült. Alles war noch gut, bis ich den Lappen da raus gezogen hab. Da dachte ich mir kommt mein Frühstück wieder hoch. Ich fand das ganz schrecklich. Konnte richtig tief in meinen Bauch gucken....brrrr.......einfach nur scheußlich. Nach dem spülen hab ich dann einen neuen Mulllappen genommen und mit der Pinzette versucht in das Loch zu stopfen. So richtig gut wie bei der Arzthelferin ist mir das nicht gelungen. Hatte eh schon das Gefühl dabei umzukippen. Ich weiß, ich bin in euren Augen sicherlich ein Weichei aber bei mir selber kann ich so was nicht sehen. Keine Probleme hab ich bei anderen Menschen, da kann ich hinsehen. Naja, am Donnerstag soll ich noch mal in die Hauarztpraxis, weil die Arzthelferin sehen will, wie ich damit zurecht komme. Jetzt hoffe ich nur noch, dass das ganz schnell zuwächst und sich nicht entzündet!

syevennthrxee


wie groß und wie tief ist den die Wunde ?

das liest sich ja furchtbar und demnach müsste eine große Narbe zurückbleiben

mNucke lmaausi63


Naja, ich weiß ja nicht ob 4-5 cm in der Länge und ca. 2-3 cm in die Tiefe wirklich groß ist. Hab das zum ersten mal und ich weiß ja nicht wie groß die Wunden der anderen hier sind/waren. Ich weiß nur eins, meine Narbe von der Darm-OP (großer Bauchschnitt) war nicht so scheußlich anzusehen, wie das jetzt. Aber die war ja auch geklammert, nur an einer kleinen Stelle war es ein bischen offen aber nicht so tief wie das jetzt. Bitte lacht mich jetzt bloß nicht aus.

sQevnen~thr~exe


garantiert nicht, die Ausmaße sind schon sehr groß und bestätigen die Gefährlichkeit von diesen Abzessen.

die TE hatte ihren Abzess in der Achselgegend, deine Wunde bestätigt die Annahme das ihre Sepsis lebensgefährlich und das die Gefahr des Verlustes des Armes durchaus realistisch einzuschätzen ist.

mZu*ckelmaausi6x3


ja und ich hoffe das sie auch wirklich einen Arzt aufgesucht hat. Ich bin schon nicht lange damit rumgelaufen und ich hab zu spüren bekommen, wie hässlich so was sein kann und wie gefährlich das ist. Sie hat sich ja leider nicht mehr gemeldet und ich hoffe inständig das sich bei ihr alles zum Guten wendet!

ByirBkreZnzwXeixg


[[http://www.bbraun.de/cps/rde/xchg/bbraun-de/hs.xsl/products.html?prid=PRID00001922]]

das is besser, als octinisept :)*

R'helixa


Da hat Birkenzweig recht!

Und es gibt davon auch ein Wundgel, damit das Mullläppchen nicht mit der Wunde verklebt.

Wenn du aber den Eindruck hast, dass du das Mullläppchen nicht richtig rein bekommst, sollte der Wechsel besser durch den Arzt erfolgen.

EShem_aligeMr N8utzeqr (#52x86x11)


@ muckelmausi63:

Niemand lacht dich aus.

Ich meine du stopfst dir den Mull selbst in die Wunde...

Ich kann bei mir nicht mal einen Schnitt in den Finger versorgen, ohne einen Kreislaufkollaps zu bekommen.

Du bist taff. :)*

M2arryPo]ppins


Ich musste einige Zeit die Blinddarmwunde meine Tochter ausduschen. Leider hatte sich das Ganze so sehr entzündet, dass nicht neu genäht werden konnte und es von innen her zuwachsen musste. Das war ein riesen Loch und mir wurde auch immer anders, sie fand es nicht ganz so schlimm.

B)irkefnzwexig


ich bin krankenschwester. ich liebe solche wunden. wundrändr säubern und drin rumpopeln, wo nötig.. geil ;-D nein. kein fetisch.

aber bei mir selber.. ich hatte mir mal ordentlich in den finger geschnitten, war richtig ne ecke weg. ich habs grad noch geschafft, mich hinzulegen, bevor der kreislauf völlig versagen wollte ;-D

Tnhis Twi5lig.ht G ar#den


Ich wüßte gerne, wie es der TE inzwischen ergangen ist?

s)eveinpthrxee


mir ging es mehrmals so bei den Wunden meiner Kinder, ich bin weiss geworden, hab das Behandlungszimmer verlassen, bin zum nächsten Fenster und hab angestrengt aus dem Fenster geschaut um mich abzulenken und mich nicht übergeben zu müssen.

Beim ersten mal hatte sich meine damals 10 Monate alte Tochter fast die Fingerkuppe abgescherrt und das andere mal war es der Armbruch oder ne tiefe Platzwunde mit 3 oder 4 Jahren.

miuckewlgmauGsix63


Vielen Dank für Eure Tipps bezüglich der Wundversorgung. Bei mir hat sich leider eine hässliche Pflasterallergie eingestellt. Alles rot und voller Bläschen. Sogar die Sensitiv-Pflaster aus der Apotheke haben nichts bewirkt. Jetzt muss ich die Wunde nicht mehr stopfen und der Schnitt verheilt sehr gut. War heute noch mal zur Kontrolle, es gab jedoch eine neue Hiobsbotschaft. Ich muss im Januar noch mal zum nachgucken kommen und er meinte, in meinem Gewebe darunter wäre noch ein Knubbel, den würde er ganz gern da raus schneiden :°( Dann geht das ganze stopfen ja wieder von vorne los, ich bin nicht davon begeistert. Mein Mann meinte ich solle das machen lassen, damit sich nicht noch mal ein Abszess bildet oder das gar was schlimmeres daraus wird. Was meint Ihr? Würdet Ihr das machen lassen? Oder hatte das auch schon mal jemand, das danach noch was rausgeschnitten werden musste?

Elhema^ligerH Nutzer! l(#5x28611)


Ich würde es auf jeden Fall machen lassen.

Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es wieder los geht.

B[i:rkenzxweig


ich würds auch auf jeden fall machen lassen

die stopferei wird nicht wieder losgehen, weil das dann eine ganz andere wunde is

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH