» »

Muttermale beim Haus- oder Hautarzt überprüfen lassen?

A$kamria hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Meine Frage steht ja schon im Titel. Der Grund ist folgender:

Ich habe heute 5(!!!) Hautärzte angerufen, weil ich meine Muttermale überprüfen lassen wollte. Mich hat unser Tierarzt mal drauf angesprochen, weil die drei am Hals recht dunkel sind und er da auch mal was hatte. Nun ja, von den fünf Praxen sind zwei nur für privatversicherte (ich könnte zwar hin, muss dann aber selber zahlen), 2 haben aufnahmestopp und die eine davon ist angeblich bis Juni nächstes Jahr ausgebucht und die letzte (andere stadt) hat für dieses jahr keine termine mehr (habe ich auch nicht erwartet) und vergibt für nächstes Jahr noch keine Termine (warum auch immer)

Bei einem Arzt musste ich vorher noch wählen, ob ich privat oder kassenärztlich versichert bin. Überraschenderweise, ging aber schnell wer ran.

Die Frage ist ja auch, kann ein allgeneinmediziner das überhaupt beurteilen? Schließlich gibt es ja extra die Hautärzte.

Achja, ich bin 28 und eine Arzthelferin meinte dass ein hautscreening erst ab 36 von der kasse bezahlt werden würde. Es gäbe aber einige wenige Kassen die das wohl trotzdem übernehmen, ich weiß aber noch nicht ob meine dazu gehört. Außerdem, was ist denn, wenn ich da wirklich was habe? Muss ich das selber zahlen oder bis zum 36 Lebensjahr warten ???

Antworten
BDeonitCaxB.


Jetzt hast du 28 Jahre mit den Muttermalen gelebt und ich denke mal, selbst ein Termin im Februar wwäre ausreichend.....

Und nein, für so was ist ein Hausarzt nun kein Spezialist.

Und Krankenkassen können auch einen Termin vereinbaren....

Azktarxia


Mein Problem ist ja, dass ich garkeinen Termin bekomme!

Der einzige sagt, dass er erst nächstes Jahr Termine für nächstes Jahr vergibt.

Wenn ich 3 oder 4 Monate warten muss, wäre das ncjt weiter schlimm. Aber es ist ja fast unmöglich überhaupt einen Termin zu bekommen. Entweder nehmen die nur privat Versicherte oder haben aufnahmestopp.

Aber schon mal gut zu wissen, dass man da nicht zum Hausarzt gehen Brauch, das meinte eine Arzthelferin. Der sollte sich die mal ansehen.

Nsala8x5


Du könntest auf der Dermatologie im Krankenhaus mal anrufen - viele Krankenhäuser haben Ambulanzen dafür.

m-njef


Die Frage ist ja auch, kann ein allgeneinmediziner das überhaupt beurteilen? Schließlich gibt es ja extra die Hautärzte.

Kommt drauf an, bietet er die Vorsorge explizit an und hat entsprechende Weiterbildungen?

Grundsätzlich wäre aber auch das natürlich immer was anderes als eine Facharztausbildung.


Allerdings würde ich mich auch nicht irre machen lassen, nur weil der Tierarzt - vor seinem eigenen Hintergrund - sagt, dass da mal wer draufsehen sollte. Muttermale können auch übel aussehen, ohne dass das was Schlimmes ist. Klingt so, als hättest du das schon ewig unverändert?

Außerdem, was ist denn, wenn ich da wirklich was habe? Muss ich das selber zahlen oder bis zum 36 Lebensjahr warten ???

Dann fällst du natürlich nicht mehr unter die Vorsorgepatienten und wirst auf Kassenleistung behandelt.

H&in3ata


Meine (jährliche) Hautkrebsvorsorge zahle ich immer (!) selbst. Das ist je nach Praxis um die 40€.

Ich denke, wenn man das direkt kommuniziert, klappt das mit dem Termin schneller. Wenns was dringendes ist (zb mit Überweisung vom Hausarzt), dann gehts evtl schneller. Wobei das jtzt am Jahresende eher schwierig wird.

FKlamHechRen7x9


Ich kenne die Facharztproblematik. Bei uns ist das mit Orthopäden und Augenärzten so. Echt ätzend.

Bgzl deiner Nachfrage, ich würde ein Hautscreening auch nur beim HauTarzt machen lassen. Das sind nun mal die Fachärzte dafür.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich manchmal lohnt, weiter weg zu schauen. Wenn es in deiner Stadt und Nachbarstadt keine Termine gibt, dann scheu dich nicht, weiter weg zu suchen. Wenn du mobil bist, ist es kein Problem auch mal 1 h Fahrt in Kauf zu nehmen...dafür aber zeitnah einen Termin zu bekommen und bedenke, dass du event. den Facharzt in Zunkuft "öfter" benötigst...sofern der Arzt es denn für nötig hält.

Ich fahre für "meinen" Augenarzt auch 70km....weil es hier keine Termine gab...aber dafür ist die wirklich sehr nett, ich habe wenig Wartezeit und ich bekomme recht schnell einen Termin,wenn ich einen brauch.

Fürs Erste (also für die Muttermale, die dir der Tierarzt gezeigt hat), kannst du ja erstmal den HauSarzt draufschauen lassen. Die werben ja heutzutage in fast allen Praxen mit dem Screening und wenn er die auch bedenklich findet, dann hopps ans Telefon und telefonier dich wund {:( (vielleicht kann dir auch dein Hausarzt einen Termin besorgen ;-) wenn er denn einen für bedenklich einstuft.

Viel Glück!!!!

AZkar[ia


Nochmal danke für die antworten

Du könntest auf der Dermatologie im Krankenhaus mal anrufen - viele Krankenhäuser haben Ambulanzen dafür.

Danke, ich werde mal schauen

bietet er die Vorsorge explizit an und hat entsprechende Weiterbildungen?

Gute frage, werde aber auch da mal nach einem Hausarzt schauen, sofern das mit dem Krankenhaus nichts wird.

Klingt so, als hättest du das schon ewig unverändert?

Da bin ich mir nicht sicher. Ich glaube aber nicht, dass die sich verändert haben. Aber wie gesagt sicher bin ich mir nicht. Bin halt etwas verunsichert, weil die Braun mit schwarz drin sind.

AHka_ria


Meine (jährliche) Hautkrebsvorsorge zahle ich immer (!) selbst. Das ist je nach Praxis um die 40€.

Also 40€ würde ich auch selber zahlen. Habe mit wer weiß was für Beträgen gerechnet.

HCinyata


Also 40€ würde ich auch selber zahlen. Habe mit wer weiß was für Beträgen gerechnet.

Kommt ja auch immer drauf an wie der Arzt arbeitet - meiner bietet auch für 90€ (gesamtpreis) an, dass auffällige Muttermale fotografiert werden, um sie in Zukunft vergleichen zu können.

Bei den 40€ ist bei mir ne Ganzkörperuntersuchung dabei, von Zehennagel über Pofalte bis Kopfhaut, mit Auflichtmikroskop.

Ich war auch mal bei ner Flachpfeife von "Arzt" der pro Muttermal 10€ haben wollte. Pfffff. Nö. Tschüss.

m5akYiwtia


ich war schon bei 4 Hautärzten und alle aber auch wirklich alle haben für meine begriffe viel zu kurz geschaut.Aber der Burner war nach meiner Ansicht die eine Ärztin welche mich fragte welchen Leberfleck sie anschauen soll.Da bin ich wieder rückwärts raus.Und das war eine Hautärztin.Wenn jemand im raum Heidelber Mannheim von mir aus auch Frankfurt eine Hautarzt kennt der das Screening gewissenhaft macht bitte melden.Ich habe bis jetzt echt nur mittelmäßig bis schlechte Erfahrungen gemacht

m8aki:tia


wird bei diesen Schreenings eigentlich auch nach weißen Hautkrebs und die Vorstufen geschuat.weil ohne Köse, so schnell kann doch kein Arzt irgendwelche Läsionen die wohl gerade beim weißen hautkrebs winzig klein sein können beurteilen.Im gesicht habe ich nämlich seit 2 Jahren solche komischen 2 kleine Huppel die echt wie diese Vorstufe aussehen.Aber die Hautärztin hat da nix dazu gesagt...

F$lameSchen79


ich würde sagen, JA aber du hast recht, es ist schwierig, deswegen sind die Ärzte da mehr oder weniger auf die Mitarbeit des Patienten angewiesen.

Meine Mutter hatte monatelang eine Läsion auf der Nase. Sie blutete immer wieder...und heilte nicht ab. Dann ist sie erst zum HauSarzt, diese hat sie mit Verdacht auf weißen Hautkrebs zum HauTarzt überwiesen. Dort wurde dann ne Probe genommen und es stellte sich heraus, dass es kein Krebs war.

m7nef


Bin halt etwas verunsichert, weil die Braun mit schwarz drin sind.

Das kann man man ansehen lassen, ja. Aber es gibt auch ganz normale Muttermale, die nachdunkeln, oder von Natur aus dunkel sind (je nachdem, gibt ja mehrere Unterarten)

F8ltam-ecxhen79


Aber der Burner war nach meiner Ansicht die eine Ärztin welche mich fragte welchen Leberfleck sie anschauen soll

dann hat sie wahrscheinlich einfach nicht gewusst, dass sie ein Screening machen soll.

Wenn man nur 1 oder 2 Muttermale zeigen will, kostet das bei uns gar nix. Erst beim ganzen Check bezahlt man.

Wenn sie also nicht wusste, dass du den ganzen Check willst, ist sie bestimmt davon ausgegangen, dass du ihr nur ein paar zeigen willst....und das wird dann anders angerechnet (ja blöde Bürokratie, aber so hats mir mal meine HÄ erklärt). Ich sage deshalb schon immer, wenn ich mir den Termin hole: Hautcheck und Fotofinder. So wissen sie, dass es 1.länger dauert und 2. was ich will.

Ich würd's dem Arzt also nicht krumm nehmen :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH