» »

Hautscreening

lFillife.e0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo, auf Empfehlung meiner Hausärztin ein Hautscreening zu machen habe ich mit meinem Mann zusammen einen Termin beim Hautarzt gemacht. Wir hatten jetzt zusammen den Termin und nun bin ich etwas überrascht. Wir kamen zusammen in Sprechzimmer und mussten uns bis auf die Unterwäsche ausziehen. Also standen wir beide mit Unterhose (ich noch mit BH) im Zimmer als der Arzt kam. Ich hatte zuerst die Untersuchung...also mit Lampe und so, erst vorne dann hinten Arme etc. Nun hat der Arzt meine Unterhose hinten zuerst links dann rechts kompl. zur Seite gezogen, dann dann leicht nach unten gezogen...dann auch noch vorne am Schambereich leicht nach unten gezogen sodass er meine komplette Schambehaarung sah. Anschließend musste ich auch noch meinen BH ausziehen obwohl ich hier keine Flecken etc. habe. Bis dahin hatte ich mir noch nichts gedacht. Dann kam mein Mann dran. Hier hat der Arzt überhaupt nichts an bzw. unter der Unterhose kontrolliert und nachgeschaut. Er hat die Unterhose weder zur Seite geschoben noch irgendwas gemacht. Was soll ich jetzt von der Untersuchung halten? Ich komme mir jetzt schon komisch vor. Wollte er von mir mehr sehen als von meinem Mann?

Antworten
T*OFU


Mhm, hört sich schon komisch an ":/ Hast Du den Arzt oder die Sprechstundenhilfe nicht gleich gefragt ob das normal ist ?

Passt ja wunderbar, ich habe mich heute für Ende April zum Hautscreening angemeldet :-/

laillif(ee01


@Tofu...ich war ja mit meinem Mann und dem Arzt alleine im Sprechzimmer. Ich wusste ja nicht was ich Fragen sollte, ich war hinterher dann eben überrascht weil er sich anscheinend mehr für meinen Intimbereich interessiert hat als bei meinem Mann. Es war mir ja auch im Moment schon unangenehm als er vorne meinen Slip leicht nach unten zog. Er hat ihn ja nicht ganz runtergezogen aber gegenüber der Untersuchung bei meinem Mann. So im Nachhinein habe ich das Gefühle er wollte wissen ob ich Schamhaare habe oder nicht. Das klingt vielleicht komisch, aber ich war ja bei der Untersuchung von meinem Mann auch dabei :-( :-o

T OFU


Lilifee

glaube ich Dir das Du bzw. Ihr da überrumpelt wart :)*

Ich würde einfach nochmal da nachfragen ":/

lBillQif]ee0x1


Die Frage geht mehr dahin ob das normal ist bzw. ob man das als vertrauensvoll oder seriös noch einstufen kann? Ich kann ja nicht fragen ob er unbedingt meine Brüste und Schamhaare sehen wollte oder was?

T|OFxU


Das kann ich nicht sagen ob das seriös ist. Vielleicht hat er bei Deinem Mann auf den ersten Blick keine nennenswerten Veränderungen feststellen können, vielleicht bei Dir schon. Das ist natürlich reine Spekulation.

Natürlich kann man direkt fragen, oder unterschwellig,warum er bei Deinem Mann im unteren Bereich nicht so genau geschaut hat und bei Dir schon. Dir kam es so vor, das denke ich kann man schon fragen :-/

:)* @:)

l]il5lifCee01


Vielen Dank an dich Tofu...aber genau da ist ja der Unterschied...mein Mann hat bedeutend mehr Flecken als ich...und da wird dann nicht so hingeschaut...ich weiß echt nicht was ich von diesem Arzt (oder Mann) denken soll

gkala1xys


Also ich war auch vor 1,5 Jahren beim Screening bei meinem Hautarzt. Ich habe wirklich viele Muttermale, auch auf den Fußsohlen, Schamlippen, den Brüsten, sogar auf der Brustwarze und der Unterlippe. Muttermale auf Lippen sind eher selten und solche Menschen sind angeblich auch eher von Hautkrebs betroffen. Daher war ich auch sehr auf eine gründliche Untersuchung aus. Zuerst hat er alles sichtbare kontrolliert, hat auch meine Haare angehoben und sich die Kopfhaut genau angesehen, teilweise drüber getastet, nebenbei sämtliche andere Veränderungen (Keratosis pilaris, Histiozytome, Entzündungen im Gesicht) festgestellt und erklärt. Da hatte ich schon das Gefühl, dass ich in guten Händen bin. Auch die Fußsohlen hat er angesehen und zwischen den Zehen und Fingern, er hat nichts ausgelassen. Den BH hat er mich anheben lassen, hinten selber kurz weggeschoben, die Unterhose vorne runter und hinten zur Seite geschoben. Danach war er fertig, hat meine Fragen beantwortet. Als ich meinte, dass ich eben sogar auf den Schamlippen Muttermale habe, meinte er, ob es so weit normal aussieht, ich sollte halt selber hin und wieder kontrollieren. Aber er schaut sich das an, wenn ich meine, dass es seltsam aussieht oder ich unsicher bin und es auch kontrolliert haben will. Ich fand, dass es eine sehr gründliche und kompetente Untersuchung war inklusive Beratung zu meinen sonstigen Haut"problemen". Ich fand es zu keinem Moment unangenehm oder "überinteressiert" vom Arzt. Meine ganze Familie war auch schon dort zur Kontrolle und die wurden ebenso gründlich untersucht. Also deine Untersuchung war sicher nicht unangebracht im Ausmaß.

Kann es sein, dass es dir bei deinem Mann viel weniger gründlich vorgekommen ist? Ich kenne das, wenn mir etwas unangenehm ist, kommt es mir sehr schlimm vor, während es mir bei anderen viel weniger schlimm vorkommt. Wie hat es dein Mann empfunden?

lqilloifuee0x1


@galaxys...deine Erfahrungen klingen sehr plausibel und ich dachte mir bei meiner Untersuchung auch nichts schlimmes. Ich war hinterher (nach der Untersuchung bei meinem Mann) schon aber etwas überrascht. Meinem Mann ist das natürlich auch aufgefallen...der hat sogar noch einen Spaß gemacht und gesagt vielleicht gefällst du ihm. Das fand ich dann aber nicht lustig. Wie gesagt ich hatte mich dann schon gewundert...und ehrlich gesagt meine Zahl von Flecken sind mit deinen wahrscheinlich auch nicht vergleichbar. Ich meine ein Arzt sollte das auch sehen und ob es begründet ist mehr oder weniger zu schauen. Du hast ja auch gesagt, dass du an den Schamlippen Muttermale hast. Ich habe z.b an der Brust gar nichts und trotzdem musste ich den BH ausziehen. Evtl. hätte er ja fragen können ob ich noch irgendwo was habe.

T}OFU


.der hat sogar noch einen Spaß gemacht und gesagt vielleicht gefällst du ihm. Das fand ich dann aber nicht lustig

Ich auch nicht an Deiner Stelle, mal davon abgesehen auch wenn, wäre das ja noch lange kein Grund Deine Schamhaare sehen zu wollen ":/

foilibz70


ich war schon mehrmals bei verschiedenen ärzten zum screening, und kenne beides: unterwäsche komplett anlassen, alles was drunter ist interessiert nicht :-o ; oder eben hose mal kurz hinten und dann vorne runter (nicht ganz, nur um halt die haut komplett sehen zu können) und bh hinten träger zur seite geschoben, vorne hat er gefragt ob muttermale drunter sind und hat nur die eher "dezentral" darunter gelegenen leberflecken angeschaut. letzters fand ich gründlicher, von da besser.

aber daß er deinen mann nicht so genau anschaut wie dich ist schon komisch. seid ihr unterschiedliche hauttypen, also er dunkel und südländisch und du eher blass und blond oder rothaarig? anders kann ich mir den unterschied auch nicht erklären (also, fachlich kompetent und akzeptabel, meine ich, die erklärung deines mannes würde mir schon auch einfallen, die fände cih aber auch nicht witzig). am besten wäre es gewesen wenn du an ort und stelle, also bei/direkt nach der untersuchung deines mannes dne arzt gefragt hättest, aber ich gebe zu, das wäre mir in dem moment vermutlich auch nicht eingefallen.....

l'ilFlife)e01


@filiz70...danke für deinen Kommentar... mein Mann und ich sind die gleichen Hauttypen und wie schon gesagt, er hat eigentlich sogar ein paar Flecken mehr als ich...und du hast es richtig gesagt, man traut sich nicht gleich nachzufragen weil man auch dem Arzt hier nicht unbedingt was unterstellen möchte. Ich wollte hier auch nur mal nachfragen wie es bei anderen gemacht wird. Evtl. sind auch nicht alle Ärzte gleich...bei einer Hautärztin hätte ich wahrscheinlich keine Gedanken darüber verloren.

L2ucOy471x1


@ lillifee01

ich war auch schon bei einen Arzt (Hautscreening), der hat mir sogar in den Po-Bereich geschaut, aber ich mußte den Po zeigen, er hat mich nicht berührt, ich war auch überrumpel und bin dort nie wieder hin gegangen.

Nun bin ich auch bei einer Ärztin, aber , im Intim-Bereich hat sie mir nicht geschaut, sie hat gesagt, sie haben eine Frauenärztin und die schaut auch danach.

SytaThlh+ammer


Eine Frauenärztin schaut nicht nach Muttermalen. Wenn eins aussieht wie Kraut und Rüben wird das auch eine Frauenärztin erkennen und dich ggfs. darauf hinweisen.

Aber ein Hautscreening ist ein Hautscreening, auch der Intimbereich ist Haut. An jeder Stelle kann Krebs entstehen. Hautkrebs betrifft auch nicht nur Muttermale, das kann auch aussehen wie ein roter Fleck, eine Warze etc.

Von dem her ist deine Ärztin ungenauer und eigentlich nicht zu empfehlen.

TOOFU


Es war glaube ich ein Arzt ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH