» »

Haut mit Teebaumöl verätzt?!

SVusatn>nReuNter hat die Diskussion gestartet


Hallo! Da sich ein "unterirdischer" Pickel ankündigte, dachte ich mal ich hole mir Tipps aus dem Internet und googlete Fleißig. Im Internet wurde dann immer wieder zu Teebaumöl geraten. Super, dachte ich, und betröpfelte etwas Watte und klebte die Betroffene Stelle damit zu. Natürlich ein fataler Fehler. :-( Ein Großteil meiner Wange sieht jetzt verbrannt aus. Die Haut ist extrem trocken und rot. Mittlerweile fängt sie vereinzelt schon an abzupellen. Die Stellen unter der abgepellten haut sind ebenfalls rot. Da momentan die Feiertage sind und Hautärzte in meiner Stadt frühestens Termine in 2 Monaten vergeben, dachte ich, ich suche mal hier Rat. Wird es Narben? Was gibt es für Möglichkeiten, um die Wundheilung zu unterstützen? Ich feue mich auf eure Antworten!

Hier könnt ihr für die gleiche Frage nochmal die Bilder dazu sehen:

gesundheitsfrage.net/frage/haut-mit-teebaumoel-veraetzt?foundIn=recent_questions

Antworten
CQaram[ala x2


Nein, Teebaumöl verätzt die Haut nicht. Ich benutze es sogar für empfindliche Schleimhäute ohne Probleme. Aber man kann natürlich allergisch reagieren. Sollte das der Fall sein, dann geht das auch von selbst wieder weg. Es kann etwas schuppen und auch trocken sein auf der Haut, wenn man es benutzt. Dann hilft eine normale Creme oder etwas Öl. Beim Arzt würdest du vielleicht eine Cortisonsalbe bekommen, wenn es eine allergische Reaktion ist. Die kannst du dir auch selbst in der Apotheke niedrig dosiert kaufen.

Das Bild ist für mich nicht zu öffnen.

C#ara6malax 2


Hab mir die Bilder jetzt doch ansehen können. Sieht aus wie eine allergische Reaktion.

Mradameo Charenxton


und klebte die Betroffene Stelle damit zu

daran wirds wohl liegen, Teebaumöl trocknet die Haut einfach extrem aus und manche Menschen vertragen Teebaumöl nicht besonders gut (ich gehöre dazu).

an deiner Stelle würde ich Wundcreme draufmachen, sieht aber aus als würde es ne Weile dauern bis sich die Haut wieder erholt hat

Nwowhereggirxl


Teebaumöl ist sehr wohl ätzend. Deshalb so man das Öl nur verdünnt auf die Haut auftragen. Es ist ziemlich aggressiv unverdünnt wie alle ätherischen Öle.

Panthenolsalbe würde ich auftragen und das nächste mal das Öl mit Creme oder Wasser verdünnen.

Kann auch eine Allergie sein

Habe das Bild nicht gesehen, aber es klingt eher nach Verätzung.

Man darf sich halt nicht dem Irrglauben hergeben, dass diese Öle harmlos sind. Es kommt auch hier auf die Dosis an und ätgerische Öle die man kauft sind dazu da verdünnt eingesetzt zu werden. Nicht pur. Pur aufgetragen sind sie zytotoxisch. Heisst sie killen deine Zellen.

Auch diese Tupferstifte mit Teebaumöl wurden lange Zeit verkauft. Aber die waren auch falsch konzepiert, was wohl an der Common, was not to bad, or? Yes there were some really old people, but compared to Sheffield I think it was really great for me Unerfahrenheit der westlichen Gesellschaft mit dem Öl geschuldet ist.

Zudem kann es dadurch im weiteren Verlauf erstrecht zu Allergien kommen, wenn die Haut so konzentriert mit dem Öl in Berührung kommt und das kann tödliche Folgen haben...

Viele wissen nicht wie vorsichtig man mit Teebaumöl umgehen muss.

N*owheuregiArl


da hat sich irgend ein Autotext eingeschlichen... Sorry |-o

B}eenitxaB.


War das wirklich reines ätherisches Teebaumöl?

In der Regel wird Teebaumöl bestens vertragen, ebenso wie Lavendelöl, die einzigen ätherischen Öle, die man direkt auf die Haut geben kann.

f<al;co paelgegrinoixdes


Bei, was für mich so aussah wie Nagelpilz, habe ich das mehrere Wochen wirklich täglich auf den Fußnagel und den großen Zeh aufgetragen und es ist mir nichts passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH