» »

Waschen ohne Seife

pZrin)sessxalle hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Um meiner Haut Pause zu gönnen, habe ich aufgehört, mich mit Seife zu duschen (meine Hände wasche ich selbstverständlich täglich mehrere Male mit Seife wegen der Hygiene). Über den Tag schwitze ich nicht wirklich und ich mache mich auch nicht schmutzig.

Um abgestorbene Hautzellen zu entfernen, schrubbe ich mich unter der Dusche mit einer Bürste ab (zweimal die Woche) und mache sonst "Katzenwäsche" mit dem Waschlappen.

Meine Mutter ist immer sehr ehrlich und meinte bisher nicht, dass ich stinken würde und ich selbst finde das auch nicht.

Ist das ungesund? Habt ihr schon etwas Ähnliches probiert? Meine Haut hat inzwischen gar keine trockenen Stellen mehr und meine Wunden am Rücken heilen etwas besser.

LG

Antworten
j!uLhMukxoala


Ja kann man schon machen

Dennoch mit der Zeit wird es unhygenisch

Auch wenns es den Anschein hat, dass die Haut und Haare gesünder sind trügt das

Mit der Zeit sind die Haare entweder komplett fettig oder viel zu trocken

Auch die Haut trocknet aus oder verfettet

Ich hab das schon desöfteren probiert, wenn man das ein Paar Tage macht, erholen sich Haut und Haare, aber wenn das in die Wochen geht bekommt man Probleme

Also ich finde es ok, wenn man das vl alle zwei Monate mal eine Woche macht, aber durchgehend würde ich es nicht empfehlen

p@rin7se-ssallxe


Nun meine Haare wasche ich trotzdem noch mit Shampoo, die sind nämlich ziemlich lang und das würde ohne nicht ganz funktionieren.

Es geht nur um den Körper.

sptepp2o25


Die Haut an sich braucht tatsächlich keinerlei Seifen / Syn-Dets, denn sie erneuert sich von innen, und "das außen" geht zum Teil per Abreiben mit warmem Wasser ab, und ein gut Teil, die losen Hornschüppchen, dann noch beim Abfrottieren, und zwar mehr als man so denkt.

Ich verwende seit über 30 Jahren Shampoo/Seife nur für Haar, Hände - und den Achtersteven natürlich :=o ]:D

M_rs_vDarxcy


Duschgel benutze ich schon immer nur unter den Achseln und im Intimbereich. Nur wenn ich Sonnencreme benutzt habe, wasche ich diese Bereiche dann auch mal mit Duschgel, weil ich dieses klebrige Sonnencreme-Gefühl nicht mag. Und natürlich die Füße, wenn sie durchs Barfußlaufen dreckig sind. Meiner Haut geht es prima, ich stinke auch nicht ;-) .

pJrins@essaVlle


Das ist sehr schön zu hören.

In meinem Alter ist man ja eher ein Freak, wenn man so was macht. Ich hoffe, das bekommt niemand mit.

-+viletnaimesxin-


Halte ich nicht für sonderlich hygienisch. Die Haut kann tatsächlich verfetten. Ich creme mich z.B nie ein am Körper, ich mag das Gefühl nicht, mag nur Natur pure Haut, keine Düfte drauf schmieren. Und wenn ich mal ein Vollbad nehme einmal im Monat, dann weicht meine Haut richtig ein und ich merke was für ein "Schmand" man da tatsächlich noch auf der Haut hat. Das sind abgestorbene Hautschüppchen, ein Fettgemisch. Und ich möchte mir nicht vorstellen, wie das sein wird, wenn man sich selten komplett wäscht und noch dazu ohne Seife.

Man kann seiner Haut schon etwas gutes tun, wenn man gute Duschzusätze hernimmt. Da gibt es mittlerweile so tolle Sachen, die der Haut auch nicht schaden.

MOrs._Darxcy


Baden tu ich auch so 1-2 Mal im Monat, mit Badezusatz, aber merken, dass da nun irgendwas total von der Haut "abgeht" tu ich nicht ":/ . Und hier war auch nicht die Rede von nicht/ selten duschen, sondern nur, ob man sich dabei wirklich jedes Mal komplett von oben bis unten einseifen muss.

pzrinseAssalle


Also ich dusche eben zweimal die Woche. Ist das selten? Die meisten, die ich kenne duschen täglich oder maximal alle zwei Tage.

glrexta_


ich wasche mich nur unter den armen mit duschgel, sonst nur mit wasser, außer ich bin mal wirklich in matsch geraten. der grund ist meine empfindliche haut, sonst brennt alles. hab damit keinerlei probleme und rieche gut. hab aber allgemein keinen starken körpergeruch.

D+ani+elCTr!axig


Ich benutze auch nur für die achseln ein duschgel und für den Intimbereich ein intimwaschgel.

Ich benutze auch keine lotionen. Nur im Winter braucht die haut an meinen schienenbeinen etwas mehr Pflege, da creme ich dann mit einer fetthaltigen creme. Ansonsten habe ich sehr weiche und gepflegte haut, das hat sogar mein hautarzt gesagt.

Hautschüppchen gehen ab, wenn ich mich mit dem Handtuch abtrockene.

w(ald=laeuf]er


Ich benutze beim Duschen und Haare waschen seit Oktober 2015 keine Seife mehr, Seife verwende ich tatsächlich nur noch für meine Hände. Und das klappt sehr famos bei mir, muss ich sagen. Ich habe das Gefühl die Talgproduktion meiner Kopfhaut hat wieder ihr normales Maß erreicht, dass die Haare geschmeidig bleiben, aber nicht übermäßig fettig sind. Ich wasche sie ca. einmal die Woche "mechanisch" sehr gründlich, also mit viel durchrubbeln.

Beim Duschen brauche ich auch ohne Einseifen so lange wie vorher, da das gründliche Säubern nun ebenfalls mehr Mechanik erfordert. Aber sauber werde ich in jedem Fall und rieche (hoffe ich doch ;-) ) nicht streng. Positiv fällt mir vor allem auf, dass meine Haut viel weniger trocken ist. Früher musste ich nach jedem Duschen cremen... das kennen sicher viele. Wenn ich bade stelle ich nicht fest, dass viel Dreck oder gar ein Ölfilm sich von meiner Haut lösen würde. Deo benutze ich übrigens nicht und meine Achselhaare sind auch nicht rasiert. Es hat sich noch niemand über meinen Geruch beschwert.

Mit der Zeit sind die Haare entweder komplett fettig oder viel zu trocken

Auch die Haut trocknet aus oder verfettet

Ich hab das schon desöfteren probiert, wenn man das ein Paar Tage macht, erholen sich Haut und Haare, aber wenn das in die Wochen geht bekommt man Probleme

Ich denke, die "Probleme" nach einigen Wochen entstehen, da sich die Haut und Haare erst von ihrer Seifen-Abhängigkeit befreien und die Talgproduktion sich regulieren muss. Je nach Körpertyp kann es Monate dauern, bis sich die Balance wieder gefunden hat. Bei mir ging das relativ fix. Ich habe Anfangs einmal nach zwei, dann noch einmal nach vier Wochen meine Haare mit Seife gewaschen und dann wars gut. Dazu muss man aber sagen, dass ich jahrelangen Vorlauf hatte. Während der letzten fünf Jahre habe ich meine Haare auch nur etwa einmal die Woche gewaschen.

In meinem Alter ist man ja eher ein Freak, wenn man so was macht. Ich hoffe, das bekommt niemand mit.

Ich schätze, du bist etwa in meinem Alter prinzessalle. Steh dazu, mit welchem Lebensstil DU Dich wohlfühlst. Es ist Dein Körper, Dein Leben und nicht das von irgendwem anders. ;-)

-2viet?nXamesinx-


@ waldläufer

Dein Pflegeprogramm lässt sich nicht auf alle übertragen. Deo ist bei mir Pflicht..ich schwitze wie eine Sau..

woaldlaebufexr


Liebe vietnamesin,

das ist mir bewusst. Ich wollte bloß darstellen, dass die Möglichkeit besteht und sie hygienisch sein kann.

Keine Seife = unhygienisch lässt sich eben auch nicht per se verallgemeinern.

SRunf:lowerq_7x3


Vielleicht sollte man sich mal vor Augen führen, dass es unterschiedlichste Hauttypen mit unterschiedlichen Bedürfnissen gibt... Ich ahbe (OP-bedingt) mehrer Phasen gehabt, wo Duschen über Wochen nicht ging. Da blieb nur Katzenwäsche per Waschlappen. Gestunken habe ich keinesfalls, aber wenn ich mir nicht auch den Rücken mit ein wenig milder Waschlotion auf dem Waschlappen gewaschen habe (oder habe abreiben lassen, lieben Pflegepersonal im KG sei Dank!), dann habe ich da erhebliche Probleme mit fetter, juckender Haut und nachfolgend dicken Pickeln bekommen.

Bei meiner fettigen Haut MUSS ich tatsächlich auch den Rücken ein wenig einseifen, sonst habe ich auch bei täglicher Dusche denselben Effekt. Ansonsten werden noch Achseln und äußerer Intimbereich mit mildem neutralen Duschgel gewaschen. Armen & Beinen reicht das pure Wasser bzw. die abfließenden Schaumreste (Ausnahme: Sonnencreme, die muss abends runter, sonst bekomme ich tatsächlich Ausschlag und Sonnenallergie).

Kurzum: Es ist doch VÖLLIG egal, wie man sich pflegt. Wenn es einem gut bekommt UND man nicht zur Geruchsbelästigung für das Umfeld wird... Es gibt hier doch keinen Zwang und keine Norm!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH