» »

Auffällige Narbe

M~a@rcoRoZlxlo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mir wurde Mitte November ein Atherom aus dem Nacken entfernt, welches gar nicht besonders auffällig war. Der Arzt meinte das nur eine kleine Narbe entstehen würde, doch das Ergebnis ist erschreckend. Die Narbe und die Einstichstellen sind heute nach über 4 Monaten immer noch verdickt und deutlich sichtbar. Ich füge in den Links zwei Bilder an. Das eine Bild ist einige Zeit nach dem Fadenziehen, das zweite ist von heute. Was meint ihr? Ist das korrekt genäht worden? Werden zumindest die Einstiche verschwinden?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße

Marco

[URL=http://www.bild.me/bild.php?file=48821481.png] [[http://s1.bild.me/bilder/030315/thumb_48821481.png[/URL]]

[[http://www.bild.me/bild.php?file=67370842.png [[http://s1.bild.me/bilder/030315/thumb_67370842.png]]]]

Antworten
aXug23x3


der Link zu den Fotos funktioniert irgendwie nicht, etwas ist zuviel dabei

d]ie LTortxe


ähhm, bei nem chirugischen eingriff musst du nunmal mit ner narbe rechnen. das ist völlig normal auch deine narbe. die verblassen höchstens im laufe der jahre ..

S@unflowBer_73


Es bleiben halt Narben nach operativen Eingriffen... Auch von Einstichen...

Du scheinst allerdings zu einer eher etwas "wuchernderen" Narbenbildung zu neigen. Das ist dann so. Da kann man nicht viel machen. "Erscheckend" ist aber definitv anders.

Evtl. magst Du Geld für Salbenexperimente ausgeben (Contractubex oder der Bepanthen Narbenroller bspw.. der die Narbe schon schön weich macht).

Ansonsten:

Ich hatte mittlerweile 25 OP's in meinem Leben. Davon 14 am Knie. Das Witzige daran ist: Ich hatte 3 Eingriffe, die zu langen Narben geführt haben, da mandie Kniescheibe komplet umklappen musste. Die letzte wurde mit über 20 Klammern genäht. Und ws ist? Bis zu einem best. Punkt ist die Narbe mittlerweile ein feiner Strich und die Klammereinstichstellen sind kleine Pünktchen. Und von einem Millimeter auf den anderen wird die Narbe 1cm breit. Völlig gleich getackert, unterschiedliches Ergebnis. Das hatte ich bei den beiden OP's vorher genauso: Narbe unten schmal, oben breit.

Bis Narben verblassen, dauert es rd. ein Jahr. Das Weicherwerden auch. Nur die Breite wird bei Dir bleiben. Worauf Du jetzt achten sollst: Bitte die Narbe vor Sonne schützen. Bekommt Sie jetzt zu viel Sonne ab, dann kann sich das mit dem Ausbleichen länger hinziehen. Also: Wenn Du richtig in die Sonne gehst, mind. Sunblocker drauf. Idealerweise aber richtig abdecken.

S3un@flowber+_7x3


Habe soeben mal Atherom recherchiert. Das klingt ja, als ob man da bei der Entfernung insgesamt etwas mehr im Gewebe "arbeitet". Und das ist am Nacken dünn. Erklärt evtl. mit, weswegen Deine Narbe halt einfach breiter geworden ist.

M1arcoRvolxlo


Vielen Dank für eure Einschätzung. Ist wirklich sehr ärgerlich wenn man nach der OP eine Verschlechterung statt Verbesserung hat. Kann man vielleicht beim Schönheitschirugen an der Narbe rumdoktern lassen? Wie gesagt, wenn ich die Einstichnarben zumindest wegbekommen würde wäre es toll. Das sieht derzeit aus wie ein Hasenbiss.

S\chpmiTdt@i$70


Ich würde sie erst mal gut pflegen und schauen, was draus wird. 4 Monate sind da noch keine Zeit.

An so eine frische Narbe wird eher noch Keiner rangehen.

Wenn sie erst mal blass ist, wird man sie auch viel weniger sehen.

M!ir.exya


Tut mir leid, dass dich die Narbe so stört. :)*

Wie gesagt, wenn ich die Einstichnarben zumindest wegbekommen würde wäre es toll. Das sieht derzeit aus wie ein Hasenbiss.

Klingt fast als würden sich deine Kollegen da lustig machen?

@:)

An so eine frische Narbe wird eher noch Keiner rangehen.

:-) Richtig.

Lass die Narbe wirklich erstmal komplett verheilen. Hol dir die vorgeschlagenen Salben aus der Apotheke, die wirken nämlich nur bei frischen Narben und das teilweise recht gut. Unsichtbar wird sie davon aber auch nicht mehr werden.

Meiner Erfahrung nach verheilen die Einstichstellen auch immer sehr viel besser als die Wunden selbst, aber eine Vorhersage kann man da natürlich nicht treffen.

Wenn es dich 1 Jahr nach OP immer noch so stört, kannst du dich mal nach "Dermabrasion" erkundigen. Wirst du aber selbst zahlen müssen (da kosmetisch) und auch erstmal oberflächliche Wunden erzeugen. Und ein Erfolg ist da auch nicht garantiert.

T_eresaxl


Finde an den Narben jetzt nicht sonderlich viel "erschreckend". ":/ Die Heilung braucht Zeit und gute Pflege; dann werden die roten Stellen nicht mehr so dominant; eher verblassen. Ich kann dir BiOil empfehlen. Damit schmiere ich auch heute noch meine Narben von vor Jahren ein; besonders dann, wenn diese bei Wetterumschwüngen nerven.

An mir wurde vor Jahren am Handgelenk eine Ganglion-Op vollzogen und leider gepfuscht. Die Narbe ist nicht nur unschön, sondern ich habe ein richtiges Loch, welches ich jeden Tag sehen muss, wenn ich etwas schreibe. Ich ekel mich so dermaßen, dass ich am Anfang immer Pflaster drüber geklebt habe; heute versuche ich mit Schmuck abzudecken. Da ist deine Narbe, an einer doch eher unauffälligen Stelle, eher nicht erwähnenswert. Und vorallem Kopfsache. Narben erzählen Geschichten ;-) Sieh es positiv

PJlan#etxa


Ich nimm 10 von deinen Narben, wenn du dafür meine Probleme übernimmst.

B&e*niqtaBx.


Maria Treben hat Schwedenkräuter empfohlen. Ringelblumensalbe auftragen, einen Wattepad (Babyreinigungspads haben eine tolle Göße für so etwas) auflegen, Haushaltsfolie drauf, irgendwie fixieren und über Nacht wirken lassen.

Ich habe damit die wulstige Narbe meines Darmverschlusses nach 3 Monaten in was kaum Sichtbares verwandelt.

M9arUcoR)ollxo


Vielen Dank für die Antworten. Ich hab das zwischenzeitlich mal von einem anderen Arzt checken lassen, wurde nicht besonders gut genäht. Die Ein- und Ausstiche der Einzelknopfnaht hätten nicht sein müssen. Was meint ihr, soll ich die Narbe nochmal komplett ausschneiden und vernähen lassen? Die Narbe wäre dann etwas länger, aber ich hätte keine Einstichlöcher mehr. Momentan sieht das wie ein Hasenbiss aus und ist sehr auffällig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH