» »

Bläschen Mundschleimhaut kommt immer wieder

r.echnOersrecurxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit ca 1-2 Wochen immer wieder ein Bläschen an der Mundschleimhaut ca 2 cm unter der Unterlippe. Zuerst ist es nur ein winziger Huckel und entwickelt sich dann zu einer kleinen Blase die weiss bzw.leicht durchsichtig aussiehst.

Wenn ich dann 2 bis 3 mal mit Myrrhetinktur die stelle betupfe, verschwindet das Bläschen für ein paar Tage. Dann beginnt das Spiel von vorne.

2 Fragen hab ich dazu.

1.Was kann das sein?

2.Welchen Arzt konsultiert man bei so etwas? Zahnarzt oder HNO?

Ich bin da etwas sensibel, da im Bekanntenkreis bei jemand leider eine Krebserkrankung im Mundraum festgestellt wurde.

Herzlichen Dank.

Antworten
E%heKmaliger 0Nutze2rx (#467193)


Für mich liest sich das nach Lippenherpes?

rOech+ner^seczure


@ Kramuri ,

das kann man auch auf der Mundschleimhaut bekommen? Also es ist im Mund ca 2-3cm unter der Unterlippe. Sehr unangenehm, da man an der Stelle beim Sprechen leicht Kontakt zum unteren Schneidezahn hat.

Geht man mit solch einem Problem zum Zahnarzt oder welcher Doc ist da der richtige Ansprechpartner?

Danke.

E{hemaliNger Numtzer E(#4g6719x3)


Achso. Innen.

Hm, meinst du dass das dann ein Bläschen ist? Die Beschreibung könnte zB auch [[https://de.wikipedia.org/wiki/Aphthe hierauf]] passen.

Ich würde mich anfangs mal an den Hausarzt wenden - aber auch nur wenn es länger dauert und dir Probleme bereitet. Die Dinger sind allgemein leider recht schmerzhaft und langwierig.

rkechn-ersecxure


Ja Mundschleimhaut ist doch eigentlich selbsterklärend dachte ich? Richtig, innen ca 2-3 cm unter der Unterlippe.

Meine Allgemeinärztin ist leider so ausgelastet, dass ohne Termin nichts mehr geht. Es sei denn man hat was richtig akutes.

Beim Zahnarzt würde ich vermutlich gleich dran kommen.

Deine verlinkte Beschreibung auf Aphte könnte passen. Mich beunruhigt halt, dass es jetzt erneut wiedergekommen ist und mir momentan schon Beschwerden bereitet da man immer leichten Druck durch den Schneidezahn drauf ausübt.

r4ech1ner_secuxre


Übrigens denke ich schon dass es eine Art Bläschen ist. Zuerst spürt man mit der Zunge einen ganz kleinen Punkt / Erhebung. Innerhalb von einigen Stunden entwickelt sich aus dieser kleinen Erhebung ein Bläschen, welches druckempfindlich ist. Nach einiger Zeit klingt das Bläschen ab und an der Stelle ist dann nichts mehr zu sehen wenn ich beschwerdefrei bin.

E5hem&ali?ger @Nutzer 5(#46x7193)


Sorry. Liegt an der Uhrzeit. Mundschleimhaut überlesen. ;-D

Mich beunruhigt halt, dass es jetzt erneut wiedergekommen ist

Wenn man die Dinger einmal hat, kommen sie immer wieder.

Beim Zahnarzt würde ich vermutlich gleich dran kommen.

Wenn du die Möglichkeit dazu hast, probiers einfach - das ist deine Entscheidung. Ich versteh, dass das beunruhigen ist/sein kann, wenn das zum ersten Mal auftritt. Keine Frage.

cLrLiech$arlixe


ist es ein herpes, nimm aceclovir. ist es eine aphte, schmierst Du cortison-creme drauf. Was bei beiden hilft:

labiosan-balsam aus der apotheke und den Mund nach Bedarf mit super-heissem Wasser ausspülen, so heiss, dass du es gerade noch aushälst, das läßt die eiweißstruktur von was auch immer das ist platzen.

c>riechXarlixe


zahnpasta:

blend-a-med classic, bewirkt einen anderen ph-wert im mund als die üblichen Zahnpasta.

r8ech[nerseOcure


Tja ob herpes oder Aphte kann ich leider nicht beurteilen. Es ist im Mund nur eine Stelle an Unterlippe (innen) und sieht so ähnlich aus wie auf dem Bild in dem Wikipedia Beitrag den Kramuri verlinkt hat. Ist auch so ziemlich genau diese Stelle.

Anfänglich dachte ich, dass ich mich da Nachts nur mal gebissen habe. Aber da es nun wiederkehrend ist, glaube ich nicht daran.

Ansonsten habe ich keinerlei Beschwerden oder andere Symptome.

UGrsixna


Nach deinem Beschreib scheint es eine Aphte zu sein. Ich habe genau an der selben Stelle eines und ganz komisch; das Ding habe ich seit Monaten. Am Morgen kommt es, gegen den Abend ist es ganz verschwunden. Wunderbar hilft bei mir Teebaumöl für den Moment, aber für immer weg kriege ich das Teil nicht. Mein Zahnarzt meinte, es sei harmlos.

rlechnjersecSuxre


@ Ursina ,

danke das beruhigt mich erst einmal ein wenig. ;-) Ich werde heute versuchen zu meinem Zahnarzt zu gehen, da es bei mir doch unangenehm schmerzt und einem beim Sprechen etwas behindert.

Kann man denn den Auslöser von so einer Aphte nicht behandeln? Ich hatte auch mal so ein Bläschen an der Lippe (vermutlich herpes ähnlich), da habe ich eine Salbe bekommen und nach 2 Tagen war es weg.

Eqhewmaliger# NutzerT (#466719x3)


Kann man denn den Auslöser von so einer Aphte nicht behandeln?

Meistens (in der Regel) nicht, weil die Entstehung und auch der Auslöser von Aphthen per se unbekannt ist. Aber lies mal den von mir verlinkten Wikiartikel, wo mögliche Ursachen aufgelistet sind.

Wenn du bereits mal Bläschen 'aussen' hattest, kann es auch gut sein, dass das evtl. eben durch einen Herpes-Virus ausgelöst wird. Herpes bekämpft man auch nur symptomatisch - die Ursache dafür lässt sich nicht beheben.

Bei mir traten die leider sehr häufig in meiner Zahnspangenzeit auf (Schleimhautverletzung? -> Aphthe! Wie das Amen in der Kirche...). Gründliche Mundhygiene (u.a. Mundspülung etc.) hat es in meinem Empfinden besser gemacht.

Wenn es mal wieder ganz schlimm war, habe ich mit einer oralen Wasserstoffperoxidlösung gespült/gegurgelt.

r@echn`ersecu=re


@ Kramuri ,

herzlichen Dank für Deine Erklärungen. Ich trage seit langer Zeit nachts eine Aufbeißschiene. Allerdings habe ich die nun seit einer Woche schon weg gelassen da ich vermutet hatte, dass es davon kommt. Scheint aber nicht der Fall zu sein, da ich seit gestern abend wieder Probleme habe.

Inzwischen ist die kleine Stelle zu einem deutlichen Bläschen "angewachsen".

Ich gehe damit heute mal zum ZA, mal sehen was der mir empfiehlt.

Eure Anregungen haben mir auf jeden Fall schon geholfen. Klasse!

cxriechaSrlixe


Aphten sind eher Löcher. Hatte letzte Woche einige, zwei oder drei waren einen halben Zentimeter groß, da hat man gut gesehen, dass es eine Vertiefung mit enzündetem Wundrand war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH