» »

Krätze.....wie schnell ist sie wieder weg?

Pdhar(ma>tantxe hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle, 
ich war heute bei meinem Hautarzt. Ich war jetzt 10 Tage im Krankenhaus und nun habe ich seit ca. 3 Tagen starken Juckreiz an den Beinen und auch so kleine Pickelchen am Fuß und am Bauch . Besonders stark ist der Juckreiz nachts und ich muss dann immer kratzen. Kälte ist angenehm und lindert den Juckreiz. Ich habe von meinem Hautarzt permethrin Creme 60g bekommen gehen Krätze. Ich werde mich heute Abend eincremen damit. An Stellen wo ich nicht hin komme, übernimmt mein Mann .

Wie schnell geht das wieder weg? Ich war total schockiert und ich schäme mich zutiefst😱😔😭. Hatte jemand schon mal diese Creme ?

Antworten
M/ööp8 Mööxp


Hallo Pharmatante,

ich hatte vor vielen Jahren mal Krätze - ich habe sie mir wahrscheinlich im Zug geholt, es war Sommer ujnd ich hatte kurze Klamotten an %:|

Schämen mußt du dich doch nicht, du hast dich halt damit angesteckt. Wahrscheinlich im KH, oder? Da kannst du doch nix für!

Welche Creme ich damals hatte, weiß ich leider nicht mehr. Ich glaube, ich habe die Prozedur 2x gemacht mit dem Eincremen, im Abstand von ein oder zwei Wochen, glaube ich. Dazu Großreinemachen, alle möglichst heiß waschen oder einfrieren oder mit Sagrotan einsprühen. Weg war es wohl sofort, allerdings hatte ich noch einige Zeit Juckreiz. Zum einen war meine Haut ziemlich sauer (es hatte auch eine Weile gedauert, bis es richtig diagnostiziert wurde) und war noch einige Zeit sehr empfindlich. Zum anderen hat es mich damals auch psychisch etwas mitgenommen, sprich, ich habe mich sehr geekelt und hatte einfach Angst, daß es wiederkommt. War aber dann alles gut.

Dir viel Kraft und daß du die Viecher schnell loswirst! :)* :)* :)*

D1antxe


Heilige Scheiße, du hast dir im Krankenhaus Krätze geholt ??? ?

Ja, was ist denn DAS für ein Drecksschuppen? Sei mal froh, dass du da lebend raus gekommen bist.

Dem Laden solltest du den Arsch aus der Hose klagen.

fvroRggyxxx


Ein Klient, den ich mal betreut habe, hatte das auch mal. Er hat auch eine Creme bekommen (wie die hieß, weiß ich allerdings nicht mehr).

Wichtig ist, dass Du Dich wirklich überall damit eincremst, also auch schwer erreichbare Stellen, wie Pofalte und so, und Stellen, die "gern" feucht sind, wie Achseln, Schenkel (Intimbereich) etc.

Der Junge sollte sich abends damit eincremen, es über Nacht wirken lassen und dann am nächsten Morgen / Mittag abduschen und danach die Haut eincremen. Und wichtig war, die Wäsche komplett zu waschen (bei 60 Grad mindestens), vor allem die Bettwäsche.

Nach dieser Prozedur war Ruhe im Karton, er hat es nicht wieder bekommen.

Und schäm' Dich bitte nicht! Das hat absolut NICHTS mit Deiner Körperhygiene zu tun, das kann jeder kriegen, auch wenn man sich noch so oft wäscht.

Das kriegst Du in den Griff und wirst es wieder los!

Ppharm/ataxnte


Mein Mann hat mir gestern beim eincremen geholfen und ich hoffe, dass wir keine Stelle vergessen haben. Die Arzthelferin war total nett, weil ich zieh mal angerufen habe als ich schon längst zu Hause war. Sie meinte, dass sie täglich zwischen 10-15 Patienten haben, die das haben und ich könnte so oft anrufen wie ich möchte und wenn es 100x ist. Ich könnte zwar die Nacht durchschlafen , hatte aber heute morgen noch mal Juckreiz. Da ich noch was von der Creme über hatte, habe ich sie noch mal verteilt. Jetzt warte ich 8 Stunden und dann versuche ich zu duschen ( wegen meinem Fuß). So kann ich doch nächste Woche nicht zur Physiotherapie und zur Laborkontrolle zu meinem Hausarzt, oder? Sollte ich meinem behandelten Chirurgen darüber informieren ( wegen meinem operierten Fuß und den Narben)?

Wie lange hält der Juckreiz noch an und wann sieht man eine Verbesserung? Besonders schlimm ist es an meinem operierten Bein.

Zusätzlich hat mir mein Arzt auch noch eine Creme gegen Neurodermitia aufgeschrieben, die ich heute nach dem duschen auftragen soll.

PqharmQatanxte


Reicht es, wenn ich ,,nur" die Bettwäsche wasche oder muss ich auch das Innenteil davon waschen?

Alles auf 60 Grad? Gibt es nicht ein spezielles Waschmittel, was ich verwenden kann?

f"roggzyxxx


Bettwäschetechnisch würd ich echt alles waschen. Und auf 60 Grad.

Mit "Weißwaschmittel"... Und, wenn du das hast, noch so'n Hygienespüler (gibt es für wenig Geld bei D* oder so) ins Weichspülfach.

Aber damit reicht es dann auch! Mach Dich nicht verrückt!

Pvhabrmat}antxe


So kann ich doch nächste Woche nicht zur Physiotherapie und zur Laborkontrolle zu meinem Hausarzt, oder?

Sollte ich meinem behandelten Chirurgen darüber informieren ( wegen meinem operierten Fuß und den Narben)?

Wie lange hält der Juckreiz noch an und wann sieht man eine Verbesserung? Besonders schlimm ist es an meinem operierten Bein.

Syhoxjo


Heilige Scheiße, du hast dir im Krankenhaus Krätze geholt ??? ?

Ja, was ist denn DAS für ein Drecksschuppen? Sei mal froh, dass du da lebend raus gekommen bist.

Dem Laden solltest du den Arsch aus der Hose klagen.

Oder die Zeit sinnvoller investieren und sich informieren, statt hier nach einem Anwalt zu krakeelen wie so ein Ami. %-| Krätze hat eine mehrwöchige Inkubationszeit, die hat sie sich also höchstwahrscheinlich nicht im Krankenhaus geholt.

P[harSmat&ante


Habe eben in der Praxis angerufen.Also zur Physiotherapie darf ich nicht. Ich soll den Termin absagen. Der Juckreiz kann noch einige Tage anhalten.Wenn ich heute Mittag ,,duschen" war, soll ich mich überall eincremen ( am besten etwas mit urea). Ich habe hier von La Roche Lipikar Baume AP +. Muss gleich mal gucken, was da drin ist. Ich vertrage die Produkte sehr gut. Nächste Woche Montag/Dienstag soll ich noch mal zu denen in die Praxis kommen.

Da ich noch Clexane spritze, muss ich gucken, wer die Laborkontrolle übernimmt.

Ich war in letzter Zeit nur bei Ärzten. Ich wurde ja am 22.3. operiert und davor war ich 2 Wochen mit ner fetten Grippe krank und musste zum Vertretungsarzt und danach auch noch mal zu meinem Hausarzt. Habe zwei verschiedene Antibiotika bekommen, weil es auch noch eine bakterielle Geschichte wurde.

PChar^matxante


Okay, Hygienespüler für die Wäsche ist klar. Ich denke, dass es hier egal ist, von welchem Hersteller ;-)

Wie sieht es denn mit den Möbel oder überhaupt glatten Oberflächen aus? Was nehme ich hier für ein Mittel?

M1ööp MEöxöp


Daß es noch juckt, ist klar. Deine Haut ist gereizt, die Viecher haben da Gänge reingegraben :-o, daher ist das eincremen jetzt auch wichtig. Gut, daß dein Arzt gleich daran gedacht hat. Mich hat es wie gesagt noch länger gejuckt, was sicher auch psychisch bedingt war.

Warum du nicht zur Laborkontrolle gehen solltest, verstehe ich aber nicht. Physio, ok, da hat man ja etwas mehr Kontakt. Aber eine einfache Blutabnahme - warum soll das nicht gehen? Du hast die Creme doch gewissenhaft genommen - die Milben sind tot. Und die Arzthelferin sollte eh Handschuhe anziehen. Dazu ist es ja nicht so warm, daß du mit kurzem Rock rumläufst und mit nackter Haut auf den Stühlen im Wartebereich sitzt. Ich würde den Damen Bescheid sagen und gut ist. Die Kontrolle ist ja nicht unwichtig, wenn du Heparin spitzt.

Welcher Hygienespüler sollte egal sein. Ich hab damals alles gewaschen, was waschbar war und mit dem ich in Berührung gekommen bin, bzw. Kissen hatte ich dann glaub ich für 4 Wochen in einer Plastiktüte (also so Sofakissen). Ich hatte allerdings auch die blöde Situation, daß ich meine Zweitwohnung der Freundin einer Freundin versprochen hatte, die zu einer Veranstaltung in die Stadt kam - da hab ich natürlich penibelst sauber gemacht. Aber so leicht steckt man sich damit auch nicht an - mein Mann hatte damals nix.

P!harmat+antme


Die Couchkissen haben wir auch in Säcke gepackt, luftdicht verschlossen und nach draussen auf die Terrasse gelegt. Gestern schon gewaschen, sind aber nicht komplett fertig geworden. Heute geht der Marathon weiter.

1.)Was mache ich mit Gardinenschals? Das gleiche wie mit den Couchkissen? 4 Wochen raus in einen luftdichten Sack?

2.)Wie würdet Ihr mit Esstisch Stühlen umgehen, die eine Stuhlhusse haben? Okay, die Stuhlhusse könnte ich abnehmen und auch in einen luftdichten Sack packen und raus aber darunter ist auch so ein Stoff ??? .

3.)Womit kann ich meine Möbel wie Tische, Schrank, Waschbecken etc reinigen?

M)ööpI M#ööp


Ich hab Matratze und Oberflächen mit Sagrotanspray besprüht (bzw. mit einem äquivalenten NoName ;-)).

Ich vermute, Gardinen & Co müßtest du nicht unbedingt behandeln, aber wenn du es gern möchtest (was ich verstehen kann ;-)) und eine Zeitlang ohne sie auskommst, dann ist die 4-Wochen-in Plastiktüte vermutlich am einfachsten. Gefrierfach ist ja doch endlich...

PwharmaBtantxe


Jut, dann haue ich die Stuhlhussen und die Gardine auch in einen Plastiksack und dann zu damit. Können die Säcke auch nach draussen auf die Terrasse oder lieber in den Keller?

Die stoffbezogenen Stühle auch nach unten in den Keller?

Im Badezimmer habe ich von Schülke May* was. Einmal eine flüssige Handseife (qualysept industrial )und dann noch Sensiva Händedesinfektion. Kann ich die auch für die Flächen nehmen (ausnahmsweise)? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH