» »

Neurodermitis, sehr wahrscheinlich

B,ooh hat die Diskussion gestartet


Hallöchen,

ich war gestern bei einem Hautarzt, weil meine Arme übersäht sind mit roten Flecken, die schuppig sind, brennen und jucken. Befinde mich wohl momentan in einem Schub, mein Hals und auch das Gesicht sind nun schon leicht betroffen. Der Arzt verschrieb mir die Salbe Triamcinolonum und riet mir in den nächsten Wochen zu einem Allergietest. Eigentlich habe ich schon seit Jahren diese roten Stellen an den Armen aber es war noch nie so schlimm wie jetzt gerade. Hinzu kommt auch, das ich seit knapp zwei Jahren als Reinigungskraft im öffentlichen Dienst beschäftigt bin. Nun zu meiner eigentlichen Frage, wenn es wirklich Neurodermitis ist (Arzt sagte nur, es gehe in die Richtung), wäre das ein Kündigungsgrund? Möchte deswegen nicht meinen Job verlieren, wobei ich auch gern eine Schulung machen würde, um später ins Büro zu kommen.

Bin gerade etwas verzweifelt und hoffe auf Antworten, danke und Grüße :-)

Antworten
B|eni'taB.


Neurodermitis kann man sehr gut behandeln.

MIt Präparaten von Dr.Hauschka, aus der medizinischen Serie für die Haut und mit homöopathischen Medikamenten, die ein anthropologisch ausgerichteter Arzt zusammenstellt.

Und wer hier meint, das hilft nix, der sehe sich die Studien der Charité in Berlin an, wo dieses Konzept mehr gebracht hat als die Schulmedizin.

Imlan könnte auch erst mal helfen.

Und ansonsten wird man wegen roter Flecken am Arm sicherlich nicht entlassen.

BLooxh


Ich benutze ja schon eine Salbe, von daher wird mir schon geholfen ;-)

Wenn sich nun aber bei dem Allergietest herausstellt, das ich allergisch reagiere auf Reinigungsmittel, insbesondere die der besonderen Reinigung (Schwimmbad), ich dadurch vielleicht freigestellt werde, liegt doch der Verdacht nahe das ich diesen Beruf überhaupt nicht mehr ausüben kann. Oder male ich mir gerade Alles zu schwarz?

B:en;itaKB.


Wer glaubt, dass Cortison hilft, hat schon verloren, das übertüncht nur. Und diese Creme ist Cortison. :-/

Während es bei obiger Behandlung wirklich am Problem ansetzt.

B9ooxh


Das es Cortison ist, ist mir klar.

Wenn die Creme, die Du vorgeschlagen hast hilft, dann frage ich mich warum es überhaupt noch Menschen mit Neurodermitis gibt ":/ Tut mir leid aber an Homöopathische Dinge glaube ich nicht.

Über Salben, Cremes usw. möchte ich eigentlich auch gar nicht diskutieren, ich suche Leute die mich vielleicht, gerade was den Beruf der Reinigung betrifft, aufklären könnten.

@:)

NVordIlan+dwich=tel1


Nicht jeder kann die gleiche Creme bei Neurodermitis ab ;-)

Probiere selber aus, ich z.b. kann kein Duschgel ab und Nehme nur noch Lionola Duschbad, viele können Cremes mit Urea ab ich nicht ;-)

Putzen kannst du doch mit Handschuhen ;-)

KGleiGn8eHexqe21


Meiner Freundin hilft auch Kaufmanns kindercreme sehr gut.

Cortison allein trocknet oft aus, deshalb hilft es vielen, wenn sie das cortison mit einer guten Pflege abwechseln. Auch die Produkte von Eubos Hautruhe sind speziell dafür gemacht und wirklich toll. Du kannst dir in der Apotheke davon Proben geben lassen. Es gibt da die Lotion, die Creme und die Gesichtscreme. Die Creme hilft mir am besten.

BXen*itaB&.


Noch einmal. Die Charité , eine ernsthafte Klinik, hat den Dr. Hauschka präparaten mehr Wirksamkeit in einer Studie bescheinigt als den schulmedizinischen Cremes.

Und da waren Kleinkinder, die sich bis aufs Blut gekratzt hatten, die hatten nach einigen Monaten ziemlich normale Haut.

Ich war auf einer Veranstaltung, wo die Dokumentationen gezeigt wurden.

Und mich is eins, bei mir juckts ja nicht....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH