» »

Hautpilz? Ekzem? Sonstwas?

TGortxue7 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit einigen Wochen ein paar rote, runde oder ovale Flecken auf der Haut.

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=4067a6-1461283353.jpg]]

- einen auf der Innenseite des Oberarms

- einen auf dem anderen Unterarm

- einen auf der Hüfte

Ich dachte erst, das wäre ein Ekzem, auf die Behandlung mit der Cortisonsalbe aus der Apotheke hat das Zeug aber nicht reagiert. Darauf tippte ich auf einen Hautpilz und pappe nun seit ca. zwei Wochen Oceral-Hautpilzsalbe drauf. Seither haben sich die Flecken etwas verändert - erst sind sie trockener, schuppiger geworden, nun röter - aber weg sind sie noch immer nicht. >:(

Hat jemand Erfahrung mit sowas? Pilz und zu wenig Geduld? Pilz und falsche Salbe? Etwas anderes?


Hintergrundinfo: Ich habe an den Waden seit Jahren etwas, was seinerzeit als Ekzem erfolglos behandelt wurde (hab mich damit arrangiert, mit Feuchtigkeitscrème hielt es sich in Grenzen). Das hat sich in den letzen Wochen etwas ausgebreitet und juckt vermehrt. Ausserdem hab' ich eine Morphea, jedoch nicht an den befallenen Stellen, die sich seit Jahren still hält.

Bin froh um gute Tipps und Ratschläge!

Antworten
L_esoti|e


ich hatte so ähnliche flecken auch vor vielen jahren, nannte sich *granulom anulare*

kamen bei mir an der wade, schienbein, vor. haben nicht gejuckt, wurden einfach immer größer mit der zeit und sind dann von innen heraus verblaßt, übrig geblieben ist dann eine wall-artige erhebung am äußeren rand.

ob das bei dir das selbe ist kann ich leider nicht sagen.

wobei das bild von dir schon ne sehr starke ähnlichkeit hat. damals, und das ist schon20 jahre her wurden mir die flecken vereist. hat narben hinterlassen die man jetzt aber auch so gut wie nicht mehr sieht. mir sagte der arzt damals das man nicht wirklich viel dagegen tun kann. irgend eine entzündungsreaktion des körpers.

als dann wieder eines aufgetaucht ist hab ich an dem nichts machen lassen und das ging dann nach ner längeren zeit von selber weg.

Tyo;rtbuxe7


Hm, die Bilder, die ich davon im Netz gefunden habe, sehen nicht so aus wie meins. Und - es juckt.

T"ort]ue7


*schubs*

Niemand mehr gute Ideen?

B,rigixe


Es kann eine Überempfindlichkeitsreaktion sein. Nimmst Du Medikamente oder irgend etwas Substituierendes ein? Trinkst Du Kräutertees?

T+ocrt$u?e7


Keine Medikamente, Minzentee bis zu 2 Liter pro Tag. Kann der sowas auslösen? :-o

BariVgie


JA!

Lass ihn unbedingt mal weg und warte mindestens 3 Wochen ab. Kräuter sind längst nicht so harmlos, wie wir zumeist denken.

T'ortuxe7


*schluck* :-X

Okay. Das wäre in dem Fall eine Erklärung. Danke für den Tipp.

B~rig;ixe


Ja, ich kam drauf, weil ich selbst mal ähnliche Probleme hatte und zum Glück auf diese Lösung kam. Viel Glück! *:)

M/ellWMxell


Hallo ihr Lieben,

ich sehe ich bin nicht alleine mit meinem Leid :)_

da ich ganz neu bin, dachte ich mir ich kann mir vielleicht erstmal hier Hilfe/Rat suchen... ???

Ich habe seit ein paar !Wochen! auch rote Flecken am Oberschenkel, an der Wade und einen an der Hüfte. Durchmesser haben die etwa 0,5-1cm. Sie sind ziemlich rot. Da ich selber seit Kindheit an an Neurodermitis leide (mehr oder weniger), schiebe ich es darauf. Die Flecken sind ziemlich rot und jucken hin und wieder. Allmögliche Salben haben bis jetzt nichts gebracht.

Momentan glaube ich nicht mehr dran dass es die Neurodermitis ist und auch Schuppenflechte habe ich ausgeschlossen, denn die kommt größtenteils an Waden und Ellenbogen vor.

Würde gern mal ein Foto reinsetzen, nur weiß ich nicht so recht wie das funktionieren soll....

MYel6lMexll


So sieht ein Fleck beispielsweise aus:

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/hftelsqto9f1m6.jpg]]

oder so

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/oberschenkel1luq4wef7h.jpg]]

er ist relativ warm, juckt ab und an und jegliche Kortisonsalbe hilft überhaupt nichts.

Gehe Freitag zum Hautarzt und lass das untersuchen. >:(

BLrigxie


Du musst selbst hinterfragen, was du an Stoffen zuführst und was du davon vielleicht nicht vertragen könntest. Es kommt alles infrage, jedes Medikament, jeder Zusatzstoff, jeder Tee, jedes Lebensmittel ... das ist Detektivarbeit, die einem niemand abnehmen kann.

Bei mir war es ein "harmloses" Arzneimittel, nämlich ausgerechnet ein Mittel gegen Allergien und ein "Naturheilmittel", bestehend aus Kräutern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH