» »

Wundversorgung Wechselwirkung

Sgea9tfour hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

vorgestern wurde mir eine Stelle am Arm entfernt (Dermafibrom). Diese kleine Stelle wurde nicht genäht sonder nur mit einem Roten Antiseptikum versorgt (weiß jemand zufällig welches das sein sein, außer Jod - da rot und nicht braun).

Am nächsten Tag habe ich wie empfohlen das Pflaster gewechselt und auf die Wunde Ocentisept gesprüht. Da die Flasche aber nun fast leer war, kaufte ich heute pvp Jod. Ich besprühte Wunde also mit dem Rest Ocentisept und trug nachträglich Jod auf. Dies hatte anscheinend eine Wechselwirkung, wie ich unglücklicherweise erst nachträglich im Beispackzettel gelesen habe. Habe versucht soweit es ging, dies mit Wasser abzuwaschen.

Im Internet stand jetzt, dass es zu einer starken Hautreizung aufgrund von freien Jodradikalen kommt in dieser Kombination.

Was soll ich jetzt tun? Nochmal zum Arzt? War das jetzt schon schädlich oder nach dem abwaschen jetzt nicht mehr so schlimm?

LG

Antworten
gAalaxTyxs


Solange nichts passiert, würde ich gar nichts machen. Ich habe mir auch ein Firbom wegnehmen lassen und das gar nicht desinfiziert. 2-3 Tage hatte ich ein Pflaster drauf, bis es ohne Pflaster nicht mehr gerieben hatte und gut wars. Solange du die blöde Kombi abgewaschen hast, wird auch jetzt nichts mehr schlimmes passieren

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH