» »

Extremer Hautausschlag (allergische Reaktion?) Foto (Vorsicht)

OJp_t^imis#mxus


Die Haut ist unser grösstes Ausscheidungsorgan - es ist also durchaus möglich, dass Dein Körper auf diesem Weg versucht sich zu säubern, bzw. vielleicht sogar zu entgiften. Dann würde ich Dir erst recht empfehlen, eine Fachperson aufzusuchen.

Diese "leichten Entzündungen" können sich auch zu einem grossen (eitrigen) Entzündungsfeld zusammen schliessen.

Aidenos2inntrGiphosp%haxt


So langsam wirst Du mir ja echt sympatisch Plüschbiest. Wobei mir dein Name schon ein wenig Angst macht :-)

Zu Cetrizin hat mir ein Bekannter geraten. Und manchmal entgeht einem auch sowas einfaches...

Schuppenflechte hatte ich als Kind. Aber nur am Kopf und an den Ellenbogen. Hatte mein Vater aber genauso. Ich habe auch gehofft, dass es einfach nur Schuppenflechte ist. Dagegen spricht aber, dass meine Beine nach 3-5 extrem effektiven 24 Stundenschichten, die Dinger aussehen und sich anfühlen, als würden die gleich wegfaulen. Auch der Juckreiz, gerade beim schwitzen, nimmt dann meist extremst unangenehme Formen an. Aber wenn man bedenkt, welche Mengen an Grundstoff für solche Höchstleistungen nötig sind... Als man sowas ab und an mal auf irgendwelchen Raves gemacht hat, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es überhaupt möglich ist, soviel davon zu nehmen. Auch wenn ich spätestens jetzt als verrückt erklärt werde; nach einem Besuch in der Kneipe mit 5-10 Bier und ein paar Kurzen geht meine Gesundheit wesentlich länger und stärker in die Knie.

Ja die Kokken... Das mag es Sein. Dankeschön Zabriskie Point. Dann gehe ich mal zum Arzt. Und da wir bestimmt gleich klug sind, wird es bei mir auch bestimmt schon ein halbes Jahr zu spät sein...

Ich wünsch noch eine angenehme Nacht. Und schön dass es dann doch noch Menschen gibt, die einen nicht gleich verurteilen weil... Ist ja so und im Fernsehen zeigen die auch immer die ganzen kaputten und sowas macht man nur weil man damit seine Sucht nach Spass befriedigen will... :-)

So long...

L]aRucxola


Ist eine großflächige Infektion mit Strepto-/Staphylokokken nicht immer eine Folge von irgendeinem gravierenden Mangel irgendwo anders und kommt ansonsten nicht "einfach so" vor? Kann ich mir gar nicht recht vorstellen.. wobei das ja auch bei Neurodermitis einer der Bestandteile ist.

Ich hab selber Probleme mit "seltsamen" Exzemen, ich rate Dir mal zu einem Versuch - schmier mal Buttermilch drauf. Wenn "falsche Keime" dahinterstehen, kann das heilend wirken.

L,aRuxcola


Wobei, ohne Gewähr und auf eigenes Risiko. Ich hab natürlich keine Ahnung ob da Risiken, Wechselwirkungen bestehen können.

L-aR^ucKola


und schmier auf keine Fall "Pflegecremes" (Neurodermitis und co) drauf. Sofern da Keime im Spiel sind, blühen die dann erst so richtig auf. Das kann dann deutlich übler werden als jetzt. Austrocknen ist dann die devise.

PVlüsc/hbiesxt


Mit Buttermilch macht man nichts falsch, lindernd ist das sicher.

Aber hier muss ein Arzt ran. Auf keinen Fall aufschieben.

Und von den Amphetaminen die Finger lassen.

Langfristig schadet es dir mehr, als es dir kurzfristig hilft.

L2aR'ucoxla


Eine Fehlbesiedelung mit pathogehen Keimen (Staphylokokken, Streptokokken) kann mit Buttermilch geheilt werden, weil die dort enthaltenen Milchsäurebakterien die natürlichen Feinde der Streptokokken sind, diese platt machen und sich stattdessen auf der Haut ansiedeln.

Damit hab ich selber fiese nässende Exzeme, an denen Haus- und Hautarzt gescheitert sind, geheilt.

Aber dafür eher hochwertige (eklige ;-) Bio-Buttermilch verwenden als billige aus dem Discounter.

OFptimisxmus


Ich weiss nicht - ich denke, wenn meine Beine schon ein halbes Jahr so aussehen würden und ich einen ekelhaften Juckreiz hätte, würde ich wohl keine Selbstversuche mit irgendwas machen, sondern einen Fachmann einen Blick drauf werfen und allenfalls einen Abstrich machen lassen, damit klar wäre, WAS das genau ist. Wenn dem dann so wäre und es ECHTE, sanftere Möglichkeiten aus der Natur- und Hausapotheke gäbe, dann würde ich darauf zurück greifen. Ich arbeite selber im Gesundheitswesen und habe da schon einiges gesehen, was selbst "behandelt" wurde....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH