» »

Unruhige Muttermale - Angst vor Hautkrebs

_?Surfeqr\in


Gab es eigentlich schon immer diesen Krebs an Muttermalen? 1970 zum Beispiel habe ich da noch nie was von gehört und da gab es auch schon Sonne, Sonnenbrand und Muttermale!

Aber diesen Hype gibt es erst seit ca. 10 Jahren, dass da geschnitten und gepanikt wird ohne Ende. ":/

Pni(nQky86


Das weiss ich nicht.. auf jedenfall macht es den Leuten Angst ohne Ende.

Hast du Erfahrung?

C<omrxan


auf jedenfall macht es den Leuten Angst ohne Ende

Nein, dir ;-)

Mir wurden ja schon selbst 3 Muttermale entfernt und ich habe nie groß darüber nachgedacht, während ich auf den OP-Termin wartete. Sie wurden routinemäßig untersucht, waren ohne Befund, und das war's.

Es ist halt ein Sicherheitsgedanke und ein bisschen Vollkasko, dass man lieber früher etwas entfernt, bevor es entartet.

Schau mal: Risiko = Wahrscheinlichkeit x Schaden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein Melanom hast, ist sehr gering. Sonst hätte die Ärztin keine Minute gezögert, es rauszumachen. Der Schaden, wenn sich doch daraus mal eins entwickeln würde oder was übersehen wurde, ist allerdings sehr hoch (Melanome sind gefährlich).

Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit macht man es eben lieber mal zuviel und früh raus, um einem möglichen Schaden vorzubeugen.

_Surferin: da es sich um Langzeitschäden handelt, die oft erst später entdeckt werden, hat man sich in den 70ern keine Gedanken gemacht - seitdem hat nicht nur die UV-Intensität zugenommen, sondern auch Fernreisen und Solarien. Und seit ca. 10 Jahren ist bekannt, dass Prävention und frühe Entdeckung/Entfernung die besten Heilungschancen bergen:

[[http://www.aerzteblatt.de/archiv/50884]]

P&inkey8x6


Ok. Ja das denke ich auch. Ich mein wenn sie ja schon den Verdacht gehabt hätte dann hätte sie es ja auch schnell entfernen müssen.

Sie meinte sie wären unruhig und die machen wir raus.sie denkt eher evtl dysplastisch. Denkt aber nicht melanom.

Letztes Jahr beim hautscreening waren keine auffälligen. Bin so froh wenn die Dinger raus sind.

P9la$net:enwixnd


Trotzdem: mach dich doch nicht so verrückt. :)_ Es liest sich echt als ob sie vorsichtshalber rausgenommen werden. Quasi zu deinem Schutz.

m"nef


Manche Ärzte sind sehr vorsichtig, manche vertrauen eher ihrer Erfahrung und warten ab. Deiner scheint eben schnell zu entfernen, nach dem Motto "nicht 100% sicher*, also lieber weg damit". Das heißt nicht, dass Grund zur Panik besteht.

*jedes Muttermal könnte theoretisch mit einer minimalen Restwahrscheinlichkeit bösartig sein, obwohl es bei der ärztlichen Begutachtung ok aussah. Sicher ist wennschon nur die Biopsie, man kann und wird aber deshalb nicht jeden Fleck rausschneiden. Die minimale Restwahrscheinlichkeit fällt unter "allgemeines Lebensrisisko", womit wir alle uns arrangieren müssen.

Ich hatte bereits ein Melanom aber ich werde es dir nicht beschreiben (sorry ;-D) und ich rate dir auch davon ab, dir welche im Internet anzusehen. Das hat mehrere Gründe...

1. Teilweise falsche Zuordnungen, auf Seite X erscheint das Bild als Beispiel für ein gutartiges Muttermal, auf Seite Y als Beispiel für ein Melanom. Schon mehrfach festgestellt.

2. Das äußerliche Erscheinungsbild kann bei Hautkrebs harmlos sein und bei gutartigen Muttermalen übel aussehen. Der Hautarzt guckt deshalb nicht nur drauf, sondern begutachtet das weitaus aussagekräftigere Pigmentnetzwerk. Das kannst du ohne Hilfsmittel nicht sehen und selbst wenn, ist es für Laien nicht zu deuten.

Dir bringen die Vergleiche mit Bildern und Beschreibungen wirklich absolut gar nichts (positives). An deiner Stelle würde ich mir - auch wenn du die Gedanken wahrscheinlich nicht abstellen kannst - verbieten, mich bis zur Diagnose weiter damit zu befassen.

Wenn MM schon Metastasen bilden wie merkt man das?

Das kommt ganz drauf an, wo sie sitzen. Endweder gar nicht oder mit entsprechenden Symptomen. Du denkst aber viel zu weit. Du hast nichtmal eine Diagnose, denkst aber schon Hautkrebs zu haben, der auch bereits sehr tief ist und zusätzlich metastasiert hat... - hast du generell ein Angstproblem oder ist das eine Ausnahme bei dir?

Dein Hintern tut entweder weh, weil du da kleine Wunden hast, die heilen, weil du dich drauf fixierst oder dich sonst wie verrenkst und verkrampfst. Mit MM hat das sicher nichts zu tun.


Gab es eigentlich schon immer diesen Krebs an Muttermalen? 1970 zum Beispiel habe ich da noch nie was von gehört und da gab es auch schon Sonne, Sonnenbrand und Muttermale!

Aber diesen Hype gibt es erst seit ca. 10 Jahren, dass da geschnitten und gepanikt wird ohne Ende. ":/

Selbstverständlich gab es diesen Krebs auch schon 1970. In der Zwischenzeit ist aber Braten in der Sonne und Solarium deutlich populärer geworden und auch die Prävention wird mehr forciert. Es ist eben eine Mischung aus zusätzlichen Risikofaktoren und früherer Erkennung, womit Leute früher rumgelaufen wären, bis es schon weiter fortgeschritten ist. Hinzu kommt natürlich, dass sich dieser Krebs oft generell sehr langsam entwickelt und eben eine gewisse Vorlaufzeit hat.

Panik machen mMn nur die Patienten. Wahrscheinlich eine Mischung aus eigener Angstneigung und der Tatsache, dass man laut diversen Zeitschriften nur noch mit Sunblocker vor die Tür treten darf, um keinen Krebs zu bekommen %-|

P6inkoy8x6


Ich hab Angst ja. Weiss nicht warum es so ist. früher hatte ich auch schon einige entfernt bekommen da hab ich nie bis zum schlimmsten gedacht. Ich hatte zwar dann auch immer zu drauf geschaut aber nicht gelesen im Internet und mich auch nicht verrückt gemacht. Ich mach ja auch mein Umfeld verrückt und das tut mir leid aber mich beschäftigt es so sehr. Leider hat sich auf Grund dessen das ich mit Medizin im Beruf viel zu tun hab das ganze verschlimmert. Manchmal denk ichauch das ich hyperchonder bin 😔 ich versteh auch nicht warum die Ärzte einen dann noch warten lassen bis zur Entfernung und nicht gleich bei der Untersuchung raus nehmen... Nein dann braucht man wieder Termin weiss ja bei jedem Facharzt nicht so einfach ist. sie hatten mir auch Termin nach ihrem 3 wöchigen Urlaub angeboten 😨😨😨 bis dahin bin ich ja durchgedreht. Ich will einfach nur mit voller Freude meinen Geburtstag am Donnerstag feiern können. Früh ist die op.

mDnexf


Zumindest bist du nicht die Einzige, die durch Nähe zu Medizin im Beruf erstrecht getriggert wird. Frag mal ängstliche Medizinstudenten ;-D ;-)

Hast du mal über Therapie nachgedacht um das langfristig in den Griff zu bekommen, nicht nur jetzt wegen des Muttermals?

ich versteh auch nicht warum die Ärzte einen dann noch warten lassen bis zur Entfernung und nicht gleich bei der Untersuchung raus nehmen...

Weil sie ihren Praxisablauf so organisieren und die nachfolgenden Patienten nicht warten wollen, nur weil jemandem spontan noch was rausgeschnitten wird. Und weil sie wissen, dass in der Zeit bis zum nächsten Termin so oder so nichts passieren wird. 3 Wochen Wartezeit ist doch bei sowas voll in Ordnung. Ich verstehe dein subjektives Leid, aber bitte führe dir mal vor Augen, dass rein gar nichts ist und deine Subjektivität so gesehen Jammern auf hohem Niveau ist.

Also genieß deinen Geburtstag, das können sogar Leute mit schweren bereits diagnostizieren Krankheiten.

P_inkCyx86


Ok. Ich glaub auch das ich mich einfach zu sehr reinstresse in das ganze. bisher war immer alles gut und das wird es jetzt auch sein. Wäre doch gelacht! Ich muss mich einfach zusammen reißen!

C3oumran


Genau :)^

Pdi>n/kyx86


Huhu..

So die beiden wurden jetzt entfernt. Auf der Überweisung stand Verdacht auf dysplastischer nävus und Verdacht auf bösartiges. 😔 mein Freund meinte schon das Schreiben die immer drauf. muss ja untersucht werden. Zu zwei meiner muttermale meinte die Ärztin beobachten.. Klasse jetzt bin ich ständig am schauen. Ich möchte mir dennoch eine zweitmeiung einholen. Nur ist das nicht so einfach mit Terminen. Zugang bei einem Arzt der nur privat macht bekomm ich erst im September einen Termin. meint ihr das reicht? Die anderen haben Urlaub... 😔

C~omraxn


Zu zwei meiner muttermale meinte die Ärztin beobachten.. Klasse jetzt bin ich ständig am schauen.

Das hat sie so nicht gemeint ;-)

Ich möchte mir dennoch eine zweitmeiung einholen.

Hättest du gerne eine Zweitmeinung, die ebenfalls "harmlos" ausfällt, oder suchst du einen Arzt, der die anderen mal schnell auch noch zur Sicherheit entfernt?

Mach doch einfach ein gutes Foto von den beiden "Beobachtern" und dann machst du alle paar Wochen ein neues Foto und schaust, ob sich was verändert hat. Ständig draufschauen bringt nichts. Wenn du regelmäßig bei der Ärztin vorbeischaust und die Muttermale kontrollieren lässt (z.B. 1-2 mal im Jahr) ist der "Beobachtung" Genüge getan. Mach dich nicht verrückt.

Du musst ja sicher nochmal hin zur Nachsorge und dann bekommst du den Befund der ersten beiden mitgeteilt. Schreib dir Fragen zu den anderen auf, dass dich die Ärztin da aufklären kann, wenn du dir zu viele Sorgen machst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie die nicht drinlässt, wenn ein Anfangsverdacht besteht. "Beobachten" sagt mein Hautarzt auch immer. Das heißt bei ihm, dass sich ohne Veränderung kein Bedarf ergibt, da zu schneiden.

Pqinky%86


Ok. Hab schon weng Angst vor dem Befund...

Ja eher das mir der wer raus macht. Ich hatte sie ja bei dem Tag wo die op war gefragt und sie meinte nur zu denen beobachten.. sie war aber auch nicht gesprächig. Daher will ich wen anders noch drauf schauen lassen.. Hab schon Fotos gemacht. auch von den beiden die draußen sind...

Pji`nky8U6


Sorry aber ich muss mir von der Seele reden. Zuhause sagen sie schon alle ich übertreibe und es wurde nur zur Vorsicht raus genommen...

C_omraxn


Zuhause sagen sie schon alle ich übertreibe und es wurde nur zur Vorsicht raus genommen...

Ich denke auch, dass es so ist :)_

Aber Angst ist so ein irrationaler und starker Gegner. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH