» »

Trockene und eingerissene Mundwinkel

CTlxuse hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe... Ich bin momentan einfach nur noch verzweifelt!

Mein Problem ist, dass ich seit ungefähr 10 Jahren durchgehend trockene Mundwinkel habe. Also wirklich 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag. Natürlich ist es mal besser und mal schlechter, aber es ist immer da!

jetzt hab ich einfach die Nase voll, ich renn ständig zum Hautarzt, der mir immer die gleiche blöde Kortisoncreme aufschreibt ohne weiter nachzuforschen. Wichtig zu wissen wäre auch, dass ich seit meiner Kindheit an Neurodermitis leide und deswegen jeder Arzt zu dem ich gehe das immer darauf schiebt. Aber seit einigen Jahren habe ich eigentlich fast keine Probleme mehr damit und wenn nur an einer kleinen Stelle, die aber auch schnell wieder verschwindet. Also müssten doch die Mundwinkel wenn ich sie jeden Tag mit Kortison einschmiere auch mal weggehen oder? Mich macht das wirklich fertig und ich könnte nur noch heulen! Manchmal mag ich mich selbst nicht mehr anschauen deswegen...

Jedes Jahr freue ich mich wie riesig auf den Sommer, weil es da fast nicht mehr sichtbar ist. Im Winter ist es normalerweise am schlimmsten. Aber dieses Jahr wird es einfach immer schlimmer, so schlimm wie es jetzt ist ist es eigentlich nie...

Es sieht wirklich schlimm aus! Manchmal spürt man nichtmal, dass sie trocken sind, dann sind sie einfach nur unglaublich rot!

Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll, ich kann und will mich einfach nicht damit abfinden, dass das für immer so sein wird. Es muss doch eine Lösung geben, ich leide so darunter...

Danke schonmal für eure Hilfe

Antworten
_=ParvMatix_


Mein Tipp: Reichlich trinken und Eisen-, Vitamin B12-, Folsäure- und Schilddrüsenwerte überprüfen lassen.

Pglüscmhbixest


Liegt am Vitamin B 12 Mangel.

d\uGa~lxo


Seit dem Herbst 2015 hatte ich auch ständig entzündete Mundwinkel. Das habe ich öfters, besonders wenn ich Obst esse. Aber diesmal halfen mir auch keine Salben.

Mit der Hausärztin habe ich darüber gesprochen. Sie empfahl mir ein Öl mit Vitamin E.

Die Apotheke kannte dieses Öl nicht, gab mir aber eine Creme mit dem Vitamin. Es half auch nicht wirklich. Einen Termin beim Hautarzt nahm ich zur Gelegenheit, mein Problem darzulegen.

Seine Diagnose lautete: eine Pilzerkrankung. Mir wurde ein grünes Rezept ausgestellt, das ich mir eine Salbe holen kann. Da ich das Rezept in Polen eingelöst habe, kann ich jetzt nicht mehr nachvollziehen was für ein Wirkstoff verschrieben wurde. Die Salbe muß den Wirkstoff CLOTRIMAZOLUM GSK

haben, so steht es auf der Tube.

Und was soll ich sagen, meine Mundwinkel sind wieder in Ordnung.

Wenn dich die Creme mit Vitamin E interessiert, die heißt RESANA. Vielleicht hilft sie bei dir.

Ich wünsche dir alles Gute und Erfolg

CFlugsxe


@ dualo

Ein Pilz ist es nicht, das hab ich schon abklären lassen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH