» »

Jucken an After und Scheide

L6unax4 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich schreibe hier, da ich hoffe, dass vielleicht schon einmal jemand ähnliche Probleme hatte oder hat und mir weiterhelfen kann.

Ich habe seit ca. einem Jahr ein Jucken um das After, was sich mittlerweile die Pospalte weiter hochgezogen hat.

Am Anfang blutete ich ein paar Tage beim Stuhlgang und es schmerzte.

Als Blut und Schmerz verschwanden, blieb das Jucken.

Verschiedene Ärzte untersuchten auf Pilze, Würmer, äußerliche Hemmoriden und Hautveränderungen.

Behandelt wurde ich mit Cortisonsalben, Zinksalben, Pilzsalben, Heilsalben, Ekszemsalben und momentan mit einer gegen Neurodermitis.

Nichts half. Selbst versuchte ich auch ein paar Monate Milchsäurebakterientabletten.

Vor ca. einem halben Jahr kam dann das Jucken an und um die Schamlippen hinzu. Es geht bis zum Damm und gelegentlich minnimal in den Eingang hinein.

Zu sehen ist eine mal mehr, mal weniger stark ausgeprägte Röte.

Untersucht wurde ich auf Pilz und andere Sachen beim Gynäkologen - negativ.

Beim ersten Hautarzt wurden multiresistente Keime gefunden und eine Menge Milchsäurebakterien. Das Jucken kam allerdings nicht daher.

Der zweite Hautarzt machte einen Allergietest und legte eine Pilzkultur an. Demnächst steht noch ein genauerer Allergietest aus.

Behandelt wurde ich mit Pilzcremes, Zäpfchen, sowie einer Pilztablette. Des Weiteren mit Cortisonsalben und einer selbst gemischten Salbe vom Arzt, sowie Salben gegen Ekszeme und Neurodermitis.

Momentan benutze ich die Salbe Protopic mit Tacrolimus-Monohydrat.

Außerdem habe ich eine Zeit lang auf Slipeinlagen verzichtet, trage nur noch Wäsche, die man ab 60°C waschen kann und nutze Intimwaschgeel von Sagella mit Milchsäurebakterien.

Ich wuerde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann, denn so langsam weiß ich nicht mehr, an wen ich mich wenden soll und das Jucken belastet mich.

Antworten
dxie }To]rt+e


allergisch auf bestimmte stoffe?

L$unax4


Auf z.B. Duftstoffe wurde mir gesagt. Da muss ich drei Mal die Woche hinkommen und kriege anscheinend Pflaster aufgeklebt. Wird beim Hautarzt gemacht.

dXieG T}ortxe


reicht ja schon waschmittel, oder weichspüler. da sind duftstoffe ohne ende drinne. und schleimhautregionen nehmen nunmal besonders schnell auf ..

L2unax4


Ich bin m gespannt, was sich dabei rausstellt. Der Test ist leider erst in 5 Wochen. Aber das Waschmittel benutze ich schon immer, mich wundert es, dass es dann so plötzlich dazu kommen kann.

dnie ,TZortxe


eine allergie kann sich auch später entwickeln. die muss nicht von geburt an bestehen.

LBunah4


Also einen Weichspüler nutze ich nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das Jucken in beiden Regionen zusammenhängt.

Es macht mich stutzig, dass keine Salbe hilft und mir weder Hausarzt, noch FA und zwei Hautärzte sagen können, woher es kommt.

dWie ToUr5te


ja das ist schon sehr merkwürdig. vllt hast du ja glück und bei dem test kommt was bei raus. notfalls alle untersuchungen nochmal machen, allerdings bei einem anderen arzt!

E8hemaFlig[er NutzFerx (#528x611)


Vielleicht ist es ja längst weg aber durch den dauernden Gebrauch von etlichen Salben und Cremes einfach die Haut kaputt hätte jetzt fast "im Arsch" geschrieben

Ich hab mich mal gegen einen Pilz behandeln müssen, da war der Pilz vs Creme das kleinere Übel.

Die hat ja alles weggeätzt.

E[hemAaliger NuHtzer p(#52861\1)


Und ich würde das Duschzeug für den Intimbereich definitiv weglassen.

Ich benutze sowas auch, aber nicht jeden Tag. Auch nicht jeden 2. Nur wenn ich stark geschwitzt habe.

Und egal was drauf steht von wegen "hautverträglich" oder "dermatologisch getestet", oder "parfümfrei": Chemie ist überall drin.

Vielleicht mal gabz klassisch ein Sitzbad mit Kamille?

L-una4


Wie hast du deine Haut wieder "gesund pflegen" können ?

Dieses Intimduschgeel ist extra aus der Apotheke und wurde mir sowohl von dem FA, als auch der Urologin empfohlen als "das einzige, welches empfehlenswert sei". Merke keinen Unterschied zu vorher.

Hatte damit angefangen, während das Jucken schon da war auf Grund meiner immer wiederkehrenden Blasenentzündungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH