» »

Shampoo-Empfehlung bei verkrusteter Kopfhaut und Ekzem?

ZGero22kx4 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe das seborrhoische Ekzem und es ist mal besser, mal schlechter. Zurzeit trocknet aber echt jedes Shampoo meine Kopfhaut noch mehr aus, es ist quasi alles verkrustet und trocken verschuppt. Ich nehm extra schon milde Shampoos ohne Zusatzstoffe, aber für das Ekzem selber bräuchte ich einfach Tipps. Beim Hautarzt kriegt man immer das gleiche was nur kurz hilft (Terzolin z.B.) und danach gehts wieder von vorne los :(

Antworten
c:rieceh[arlixe


mein Hautarzt hatte mir Kerium von Roch-posey aufgeschrieben, da gibt es auch noch ein haarwasser bzw. den passenden schaum dazu, nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei und kam erst 4 Jahre später wieder ;-)

N3al$a8x5


Ich bekam immer Ekzeme von Sulfiten im Shampoo und auch auf Benzoate reagiere ich.

Ich vertrage nur ein einziges - babylove shampoo

B|ateRr, W.


Unabhängig davon, welches Shampoo ich benutze, spüle ich gründlich nach der Haarwäsche.

Spülen, spülen, spülen. Und wenn ich denke, nun reicht es, spüle ich noch ein bisschen weiter.

Verbraucht natürlich viel Wasser, muss bei mir aber sein.

Sonst verbleiben Shampoo-Reste auf der Kopfhaut, welche dort weiter waschen und die Kopfhaut zum Jammern bringen.

Y2aHbb


Hast du schon mal Haarseifen probiert, und zwar nicht solche Schampooblöcke von Lush, sondern richtige Haarseifen von Seifen-Manufakturen wie z.B Savion oder Wolkenseifen?

X?iraxin


Also ich bin vor 2 Wochen auf ein silikonfreies Produkt umgestiegen...und bin erstaunt wie gesund meine Kopfhaut auf einmal ist.

Ich hatte sonst sehr viele Pickel und offene Stellen am Kopf, Friseure haben immer gemeckert...aber es war halt so.

Ich weiß nicht, ob es wirklich die Silikone bei mir waren, aber seit ich silikonfrei wasche,habe ich keine offenen Stellen mehr und nurnoch vielleicht mal EINEN Pickel statt 30 auf dem Kopf.

agn_rxe


Mal einiges weniger Shampoo verwenden. Spart Wasser und es geht tatsächlich auch ohne Schaum. Anders gesagt, besser ein teueres aus der Apotheke als den billigen Mist vom Discounter.

ZYerox2k4


Um jetzt die Hochphase des Ekzems mal zu reduzieren, habe ich eine Terzolin Alternative genommen mit gleichem Wirkstoff, also dieses Ket-irgendwas....und das jetzt mal paar Tage in Folge genommen, hilft etwas, aber es ist echt ein Härtefall diesmal :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH