» »

Schwellung durch sebhorhoisches Ekzem

H{el2vetic3uxs86 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe auf der rechten Wange ein Ekzem. Zuerst wurde Rosacea diagnostiziert, wobei dann alle Medikamente und Salben nichts geholfen haben (habe dann auch lang Cortison verwendet, da sonst nichts geholfen hat). Dann bin ich zu einem anderen Dermatologen, welcher dann ein sebhorhoisches Ekzem diagnostiziert hat. Mittlerweile habe ich das Ekzem dank Nizoral Creme, Zink-Kupfer Lösung und Schüssler Salz Cremes (Nr. 8 und 3). Ich spreche gut auf die Behandlung an und bin fast Beschwerdefrei. Das Einzige was ich nicht wegbringe ist die Schwellung. Mein Dermatologe nimmt die Schwellung auch nicht so ernst (zu 10000 weiteren Ärtzen gehen habe ich keine Lust).

Ich habe eine leichte Schwellung im Wangen und Kiefer bereich (also von Auge bis Kiefer) und dies beidseitig, wobei es auf der rechten Gesichtshälfte stärker ist. Ich muss dazu sagen, dass ich nur auf der rechten Gesichtshälfte den Ausschlag habe, aber irgendwie scheint sich die Schwellung auf das gesamte Gesicht zu verteilen. Auf der linken Gesichtshälfte sieht man die Mundfalte (Falte zwischen Nase und Mund), auf der rechten Seite sieht man sie durch die Schwellung nicht mehr.

Was kann man gegen die Schwellung tun?

Wie kann man feststellen, ob dies Wasser- oder Fetteinlagerungen sind? Es könnte ja auch genetisch bedingte Fetteinlagerung sein (obwohl ich sonst sehr dünn bin).

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH