» »

Starke Akne - Isotretinoin ?

gyeplagMted89 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe starke Akne an den Wangen, die auch nicht mehr durch die Pille bekämpft werden kann. Normalerweise hat die Pille meine Haut immer rein gemacht, aber jetzt zeigt auch sie keine Wirkung mehr. Eine Creme vom Hautarzt oder andere Mittel haben auch nicht geholfen. Der Hautarzt meinte jetzt, dass nur noch so eine ziemlich heftige Therapie mit Isotretinoin helfen würde.

Ich würde mal gern hören, ob ihr Erfahrungen damit hat. Man hört ja von ziemlich starken Nebenwirkungen (nicht mehr leben wollen, trockene/alternde Haut) und auch beim Arzt müsste ich ständig Blut/Leberwerte kontrollieren lassen und Schwangerschaftstet vorlegen.

Viele Grüße

Antworten
S0egIelflixeger


Hey,

Ich habe mit Anfang 20 eine Iso-Therapie gemacht (bin jetzt Ende 20 ;-)) und kann davon eigentlich nur Gutes berichten. Die bei vielen auftrende Anfangsverschlechterung blieb bei mir aus, so dass es nach und nach einfach besser wurde. Ich hatte davor eine sehr fettige Haut und tiefe knubbelige Entzündungen, die man auch nicht ausdrücken konnte. Nach etwa einem halben Jahr Iso war dann aber alles weg und sah super aus! Während der Therapie hatte ich eine sehr trockene Haut (habe mich mehrmals am Tag eincremen müssen), aber das war wirklich nicht dramatisch. Tendenziell trocken ist meine Haut heute aber tatsächlich...wenn auch nicht so stark wie während der Behandlung. Aber alles im Rahmen; einmal eincremen morgens reicht.

Auch habe ich das Gefühl, trockenere Schleimhäute zu haben, vorallem im Hals und die Augen. An den Augen war ich aber schon vorher sehr empfindlich, also muss das nicht daher kommen. Der trockene Hals wird eigentlich nur im Winter ein Problem, wenn noch die Heizungsluft dazukommt, aber auch das ist absolut keine Einschränkung.

Für mich war die Behandlung auf jeden Fall ein voller Erfolg und ich würde es rückblickend auch immer wieder machen, selbst mit größeren Nebenwirkungen. Ich sah davor wirklich schlimm aus und hatte kaum Selbstbewusststein....aber jetzt bekomme ich teilweise sogar Komplimente für meine schöne Haut und das fühlt sich (gerade mit meiner Vergangenheit) einfach super an.

Trotzdem möchte ich dir noch sagen, dass ich natürlich alle anderen Möglichkeiten zuvor erfolglos getestet habe (BPO, BPO+lokales Antibiotikum, Isotretinoin als Salbe) und ich den Hautarzt wechseln musste, weil mein erster sich dagegen geweigert hat. Eben wegen den möglichen Nebenwirkungen... (da gibt es schon ein paar krasse Fälle im Internet...)

D+eBspexro


Isotretinoin ist nur möglich, wenn du nicht vorhast in nächster Zeit Schwanger zu werden. (Mein letzter Stand war 2 Jahre) Also ist eine hohe Mitarbeit und Selbstverantwortung gefragt.

Es hat eine starke teratogene Wirkung bereits nach kurzzeitiger Anwendung, u.a. mit ZNS-, Herz-Kreislauf-, Gesichts- und Extremitätendefekten.

Labor: Es erhöht u.a. deine Leberwerte (Transaminasen), da darüber verstoffwechselt wird. Es kann halt zu Leberfunktionsstörungen führen.

ornodisxep


Hallo! Ich rate Dir von der Anwendung des Isotretinoin ab. Der Warnhinweis in roter Schrift auf der Verpackung ist eindeutig. Dieses reine Vitamin A hat nichts mit dem freikäuflichen, gesunden Provitamin A oder Karottin zu tun. Die Standardbehandlung von Akne ist in schweren Fällen eine langfristige, niedrig dosierte Antibiotikabehandlung. Es gibt auch schwefelhaltigen Hautpuder in der Apotheke, den man im Deckel des Puders mit 1-2 Tropfen Wasser zu einer Paste verrühren kann, um nachts eine sehr gezielte Behandlung durchzuführen oder tagsüber eben als zart tönenden Puder aufbringen kann. Cremes - auch Kosmetikcremes werden bei Akne allgemein schlecht vertragen, weil hautfettend.

o/nodixsep


Man geht davon aus, dass Isotretinoin noch stärker "teratogen" wirkt als Thalidomid. Dieser Wirkstoff wurde in den 1980er Jahren unter dem Markennamen "Contergan" als Schlaf- und Beruhigungsmittel eingesetzt, was schließlich zum "Contergan-Skandal" führte

[[http://www.netdoktor.de/medikamente/isotretinoin/]]

SWchi-ldkrötex007


Wenn Du keinen Freund und generell keinen Sex hast, ist Isotretinoin sicher und ich würde es in Betracht ziehen. Die Therapie ist hart und dauert meistens einige Monate, dafür ist es aktuell leider immer noch das einzige Aknemittel, welches längerfristigen Erfolg bietet. Alles andere, Salben und Antibiotika, bringen fast gar nichts, nach wenigen Wochen ist der Ausgangszustand wieder vorhanden.

Vor allem Antibiotika helfen lediglich für wenige Wochen und in anbetracht dessen sind die Nebenwirkungen weitaus höher als die von Isotretinoin. Wenn man mit Antibiotika dauerhaft Akne behandeln wollte, dann müsste man 3-4 mal im Jahr therapieren und das ist garantiert deutlich schädlicher als Isotretinoin, wo die meisten Leute nach einer Therapie mehrere Jahre Besserung erfahren.

Ictzix76


Hallo geplagte89

Also ich nehme auch seit zwei Wochen aknenormin, ich habe sehr starke und zwar die akne Conglobata.

Bei dieser form der Akne ist es der letzte Ausweg diese therapie zu machen.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich früher als teene nie Pickel hatte, bei mir kamen die pickel erst vermehrt als ich mit der pille aufgehört habe.

Aber richtig schlimm wurde es erst vor 3 Jahren, aber leider war ich immer an die falschen hautärzte geraten, die mir immer nur Antibiotika oder cremes verschrieben haben, was aber letztendlich nichts gebracht hat. :�_ auser viele narben die ich von den ganzen Entzündungen bekommen hab. :�(

Iltzxi76


Nochwas, natürlich hat dieses Medikament ziemlich viele Nebenwirkung, was man auf alle Fälle bekommt man trockene Lippen und die Haut wird auch trockener aber mit bestimmten Cremes ist das auszuhalten. Ich hatte auch viel angst vor den NW aber noch länger oder vielleicht den rest meines Lebens mit dieser Akne leben zu müssen ist für mich vieel schlimmer. Ich hab von vielen Leuten gelesen dass sie damit gute Ergebnisse erzielt haben, und ich wäre froh gewesen wenn man mir vor zig Jahren dieses Medikament empfohlen hätte, denn ich hab jetzt dazu auch noch viele narben die ich sonst vielleicht nicht hätte. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Für meine Psyche die schon total im Eimer ist, ist dass für mich die letzte Hoffnung davon los zukommen. Meine therapie wird wohl 7-8monate dauern.

S-prin1gchixld


Retinoide kann man auch topisch anwenden, das kann schon sehr wirksam sein und ist deutlich verträglicher.

I3tzi^7x6


Kann sein das es bei den leuten die nur eine leichte Akne haben es hilft, ich selbst hab es äußerlich versucht doch leider auch ohne Erfolg. Ich denke wenn man alle Möglichkeiten ausprobiert hat (inklusive Nahrungsumstellung) und die Akne schon sehr auf das Selbstbewustsein und auf die Psyche geht, kann man durchaus als letzte Möglichkeit Isotretinoin versuchen. Es hat Millionen Menschen durchaus geholfen. Selbst wenn es Rückschläge gab, kam es nicht wieder so stark zurück wie vor Iso.

S$chiVldkr5ö:te00x7


Topische Anwendung sind in der Praxis kaum gescheit anzuwenden. Ich konnte mich halt nie am ganzen Körper vollständig einsalben, es gibt Stellen, da kommt man einfach nicht ran.

Dann kommt noch hinzu, dass die Salbe bei Kontakt sämtliche Klamotten und Bezüge schrottet.

S3pri'ng*chixld


Ja wenn es so schlimm ist wie bei Dir, Itzi, oder am ganzen Körper auftritt, dann ist die innerliche Anwendung natürlich sinnvoll. Aber ich hab ja der TE geantwortet bzw. ganz allgemein.

Ich hab auch "alles probiert", aber jetzt die letzten Monate viel recherchiert und mir eine äußerliche Pflegeroutine zusammengestellt, weil ich leider eh schon viele Medikamente nehmen muss. Da möchte ich meinem Körper nicht auch noch Isotretinoin aufbrummen.

Vielleicht können wir uns ja über die unterschiedlichen Ansätze und die Ergebnisse austauschen. Davon profitieren wohl alle. :-)

Nnala8x5


Ich hab vor einigen Jahren Akne bekommen und die ging recht gut mit Skinoren weg. 1 Jahr später selbe Geschichte die Creme half aber nimmer. Ich bekamm eine Iso/Differin Salbe und sie half sehr gut. Die Kleidung hatte damit keine Probleme (nur bei BPO).

Gerade wenn die Akne nur an Stellen im Gesicht ist würde ich es erstmal als Salbe probieren. Es hatte bei mir keinerlei Nebenwirkungen (bei BPO sticht und brennt mir selbst bei der 2.5% alles und ich werd feuerrot).

Eine superperfekte Haut hab ich nie wieder bekommen nach dem Pille absetzen aber das ist grossteils meinem Hauttypus zuzuschreiben (trocken, fehlende Abschuppung) und meiner Histaminintoleranz.

Ixtzi7m6


Hallo Springchild,

Kann dich da durchaus sehr gut verstehen, dass du deinen Körper nicht noch zusätzlich mit Iso belasten möchtest. Ich hab von der therapie das erste mal vor ca 2 Jahren gehört, zu dem Zeitpunkt damals, war Meine Akne nicht so krass wie jetzt ( also keine grosen zysten/ eher kleine bis mittel große Knoten) und halt die " normalen eiter Pickel. Zu dem Zeitpunkt hätte ich mich auch nicht getraut eine Iso therapie zu machen, Nebenwirkungen schrecken ziemlich ab. Hab in der Zeit auch diverse Pflegemittel ausprobiert aber oftmals nur mit kurzer Besserung.

Ich bin normalerweise eine sehr selbstbewusste Frau und auch immer gewesen, aber was ich die letzten zwei Monate durchmache ist echt schlimm. Ich hab 8 zysten im Gesicht an stellen wo ich nie Probleme hatte, diese zysten bilden sich oft zu Abzessen die ich in den letzen 18 Monate des öfteren hatte. Das schlimme ist, nicht nur das diese Monsterteile schrecklich aussehen, sie schmerzen und hinterlassen Narben die nie wieder weggehen werden.

Ich hab mir von meinem Job ne Auszeit genommen und arbeite seit 7 Wochen schon nicht mehr. Ich hab viel Kundenkontakt und das hat mich als es anfing so schlimm zu werden ziemlich belastet. Es geht sehr an die psyche, so sehr dass ich mich seit 5tagen nicht mal mehr aus dem Haus traue, sonst bin ich wenigstens noch mit unserem Hund spazieren gegangen, selbst das trau ich mich nicht mehr, man fühlt sich einfach nur hässlich. Man kanns ja auch nicht wirklich überschminken. Meine Familie leidet zum Teil auch darunter, was mir natürlich suuuper leid tut. Ich komm nirgendswo mehr mit und das tut meinen kids natürlich auch Leid, aber sie können mich auch verstehen. Sie hoffen alle so sehr dass sich es bessert und sie bald wieder ihre lebensfrohe Mama wieder zurück haben.

Auf jeden Fall würde ich mich darüber freuen wenn du Springchild, mir deine Erfahrungen schilderst.

Ich bräuchte unbedingt eine gute feuchtigkeits creme da meine Haut schon ziemlich schuppt. Vielleicht kannst du mir eine gute empfehlen. ;-)

Sopringc3hEild


Hallo Itzi,

ich kann Dich auch sehr gut verstehen. Diese fiesen heftigen Ausbrüche kenne ich auch, wenn das ganze Gesicht wehtut und man sich einfach nur noch eine Tüte übers Gesicht ziehen will. Hoffentlich hilft Dir das Isotretinoin, man braucht ja leider bei allen Behandlungen viel Geduld.

Was ich mir jetzt bestellt habe ist der HighDroxy Calm Balm. Ich habe viel Zeit darauf verwendet Produkte zu suchen, die keine Reizstoffe enthalten wie Alkohol oder Parfum oder ätherische Öle, und keine der üblichen Verdächtigen wie Silikone, Mineralöl, Parabene, kein Mikroplastik etc. Keine Salizylsäure/Aloe, weil ich dagegen allergisch bin. Eigentlich auch kein Palmöl aus ökologischen Gründen, ich glaub das ist bei HighDroxy drin, aber solange alles andere passt kann ich damit leben. Allerdings konnte ich es noch nicht testen, ich komme erst in fünf Tagen aus dem Urlaub wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH