» »

Abszesse im Intimbereich, ewiger Kreislauf :(

Snc>hami hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe nun seit ca 1 1/2 Jahren zwei "Pickel" im Intimbereich. Furunkel, Zyste, Abszesse oder Pickel - irgend sowas in der Art.

Als ich das meinem Frauenarzt zeigte, hat er nur flüchtig drauf geguckt und gemeint das geht von alleine weg.

Nunja, leider ist es bis heute noch da.

Es waren erst ganz normale kleine Rasierpickel. Irgendwann wurden diese unterirdischer. Es ist ein ewiger Kreislauf: der Pickel geht auf, ziemlich tief und blutet. In der Mitte der Wunde ist ein weißer Punkt.

Eine Art Pfropfen würde ich behaupten. Dieses weiße Gewebe/Eiter ist ohne Gefühl. Also denke ich nicht dass es neues Hautgewebe ist was die Wunde schließen will.

(ja ich weiß man soll nicht dran rum fummeln, mache ich aber trotzdem ständig).

Diesen weißen Propfen kann ich mit Mühe und Gefummel rausziehen. Leider nie ganz, es bleiben immer Reste zurück.

Wenn ich das nicht mache bleibt die Wunde manchmal tagelang offen. Ist aber de oberste Teil raus, geht's...

Dann verheilt die Stelle oberflächlich, und geht irgendwann wieder auf, und es ist voll mit diesem Propfen. Es ist kein Eiter wie ich ihn von normalen Pickeln kenne. Eher hart.

Wenn der Propfen teilweise raus ist merke ich dass das fast ein richtiges kleines Loch wird, aber das verheilt wenigstens erstmal.

Zumindest geht es auf, verheilt (wenn was von dem Propfen mühevoll rausgefriemelt wurde), und geht irgendwann wieder auf.

Zwei Pickel seit über 'nem Jahr. Ich denke da geht nix mehr von alleine weg.

Je länger ich es in Ruhe lasse, desto dicker wirds wieder mit der Zeit. Aber geht trotzdem irgendwann auf. Einfach ausdrücken geht auch nicht... Es ist ja eher nen Propf und kein flüssiger Eiter...

Einer der beiden Pickel ist schon erstaunlich lange und gut verheilt. Man merkt zwar dass da noch was unter der Haut ist, aber es ist zu.

Der andere der beiden Pickel ist wieder komplett offen.

Wenn es nicht gerade aufgegangen ist und wieder am verheilen ist, sind die Dinger KOMPLETT SCHMERZLOS. Nur unschön und ätzend. Wundert mich etwas, da Abszesse usw ja eigentlich schmerzvoll sein sollen.

Da mir mein Frauenarzt nicht helfen konnte oder wollte, kann ich damit auch zum Hautarzt gehen? Oder ist der Bereich zu intim? :/ Ist ja eig ein Haut Thema.

Ich glaube einfach dass die Dinger professionell aufgeschnitten und richtig "geleert" werden müssen. Sonst kommt das immer wieder.

Es ist leider direkt bei den äußeren Schamlippen, einmal links einmal rechts. Man kommt also nicht drum rum an den Schamlippen rumzufummeln um vernünftig ran zu kommen.

Ich hatte schon überlegt ob ich es mit Zugsalbe versuche, aber die würde ständig von den inneren Schamlippen verrieben werden.

Weiß vielleicht jemand was für eine Art an Pickel das sind, oder wie die weg gehen... Oder ob ich damit zum Hautarzt kann?

Danke für jede Antwort :)

Antworten
m]ne6f


Da mir mein Frauenarzt nicht helfen konnte oder wollte, kann ich damit auch zum Hautarzt gehen? Oder ist der Bereich zu intim? :/ Ist ja eig ein Haut Thema.

So ist es. Nein der Bereich ist nicht zu intim, dafür ist der Hautarzt zuständig, der Frauenarzt kann da nichts richten, nur weils eben zufälligerweise im Intimbereich ist.

Klingt nach einer Zyste oder sowas.

X`iraxin


Wenn du deinem hausarzt vertraust, könntest du auch dahin gehen.

Eventuell muss es eben chirurgisch behandelt werden. Und der kann dich zum.chirurgen überweisen.

Also ich würd zum hausarzt oder hautarzt gehen.

S*chrami


Nee zum Hausarzt würde ich damit nicht gehen... Muss mal beim Hautarzt anrufen.

Bin schonmal ganz froh dass es sich obwohls immer wieder auf ist noch nie entzündet hat.

K.atth,ult


So etwas kenne ich von einer Freundin und einer Cousine und das musst du unbedingt von einem Arzt aufschneiden lassen. Bitte nicht selber dran rumfummeln! Ich würde das auch beim Hautarzt untersuchen lassen. Und keine Angst, der hat auch schon Intimbereiche gesehen :-)

hBeut*e_hier


Zu einem gewissen Teil bist du selber schuld, wenn du die Pickel nicht einfach mal in Ruhe lässt. Das ist so, als würdest du eine einfache Schürfwunde immer wieder aufreißen. Der Körper braucht seine Zeit, um so etwas zu regulieren.

Als erstes würde ich es tatsächlich mit Zugsalbe probieren. Die trägst du dann öfter auf, wenn du das Gefühl hast, die verreibt sich. Zum Arzt würde ich deswegen erst gehen, wenn du nach einigen Tagen ohne zusätzliches Fingerspiel keine Besserung erkennen kannst.

Y*aHbb


Da mir mein Frauenarzt nicht helfen konnte oder wollte, kann ich damit auch zum Hautarzt gehen? Oder ist der Bereich zu intim? :/ Ist ja eig ein Haut Thema.

Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn was viele nicht wissen ist, dass Hautärzte in vielen Fällen auch die Experten für Geschlechtskrankheiten sind, und deshalb durchaus die Begutachtung von Genitalien gewohnt sind.

Aber unabhängig von deinem Problem, braucht man sich wirklich nicht vor Ärzten schämen, denn schließlich ist der menschliche Körper deren Arbeitsbereich.

S|cnhami


Nächste Woche Donnerstag habe ich beim Hautarzt einen Termin. Früher gab es leider nichts. Die Frau am Telefon meinte es handele sich wahrscheinlich um eine Talgzyste. Beruhigt mich schonmal soweit, dass es sich um keinen entzündlichen Prozess handelt, erklärt auch dass es nicht wehtut.

Mal sehen wie es bis nächsten Donnerstag aussieht.

Zum Arzt würde ich deswegen erst gehen, wenn du nach einigen Tagen ohne zusätzliches Fingerspiel keine Besserung erkennen kannst.

Wie erwähnt, ich habe das nun seit über Einem Jahr. Und auch wenn ich es länger in Ruhe gelassen hab ist es offen geblieben oder wieder auf gegangen.

m$nexf


Zu einem gewissen Teil bist du selber schuld, wenn du die Pickel nicht einfach mal in Ruhe lässt. Das ist so, als würdest du eine einfache Schürfwunde immer wieder aufreißen. Der Körper braucht seine Zeit, um so etwas zu regulieren.

Es ist kein gewöhnlicher Pickel, den der Körper von selbst abbaut. Mit ihrem Rumgefrimel hat sie die Genesung nicht aufgehalten, das wäre höchstwahrscheinlich auch sonst nicht von alleine passiert, sondern eben regelmäßig den Druck ausm Kessel genommen...

Sgchaxmi


sondern eben regelmäßig den Druck ausm Kessel genommen...

Genau das triffts ganz gut!

Ich habe mich mal etwas über Talgzysten informiert. Die gehen ohne professionelle Entfernung gar nicht von alleine weg. Das erklärt auch warum ich schon soo lange Probleme damit hab.

Bin mal gespannt wie das wird... in so nem empfindlichen Bereich so ein Ding ausgeschält zu bekommen O.O

Wirklich groß sind die beiden Zysten ja nicht... aber einfach an ner echt blöden Stelle...

S]chaxmi


Ich war damit nun beim Hautarzt, und bin noch nie so enttäuscht von einem Arzt gewesen.

Ich schilderte der Ärztin meine Beschwerden, zeigte ihr die Problemstellen. Sie warf nur einen flüchtigen Blick drauf und meint

e da müsse man nichts machen.

Ich hab ihr erklärt wie sehr mich das stört... Weils weh tut und scheuert, weils mich so lange schon einschränkt.

Ich wollte die Dinger sogar freiwillig entfernen lassen! Nein sie meinte da muss nichts gemacht oder entfernt werden. Selbst als ich sie darum gebeten hab. Ich würds sogar selber zahlen, ich bins einfach leid. Nö.

Auch als ich gesagt hab, warum sollte das plötzlich jetzt weg gehen, wenn es fast zwei Jahre nicht weg gegangen ist - egal ob ich dran rumgefummelt hab oder nichts gemacht hab. Wusste sie auch keine Antwort außer das lassen wir einfach so. Die eine Stelle hat sich ja auch zurück gebildet das wird die andere ja auch meinte sie!

Ja eben nicht.....!! Sonst wäre ich nicht zum Arzt gegangen! :°(

Die Stellen wären weich also lässt mans so... (sie hat nur drauf geguckt und nichts wirklich getastet....)

Ob es sich nun wirklich um ein Atherom handelt, hat sie mir auch nicht klar beantwortet.

Sie meinte entfernen bringt nichts, das kommt eh immer wiederk, die Schamlippen scheuern.

Meines Wissens nach kommen Atherome nicht wieder wenn sie richtig entfernt werden!

Sie empfahl mir sogar eine Verkleinerung der Schamlippen!! Ich hab mein Leben lang diese Schamlippen und dieses Atherom erst seit 2 Jahren. Aber egal... Ein "es kommt angeblich eh wieder" ist für mich kein Grund!

Ich hatte mich so sehr auf diesen Termin gefreut, weil ich dachte diese Schmerzen und ständigen offenen Stellen wären endlich bald vorbei.

Nein, ich bin genau da wo ich vorher bin. Ich komme damit nur klar wenn ich regelmäßig selber etwas von dem Talgpfropfen entferne. Weil es sonst immer dicker wird und wehtut.

Und dann muss es immer wieder neu verheilen.

Ich will das nicht mehr, ich bin richtig verzweifelt.

Ständig ist es mir meinem Freund gegenüber peinlich was ich da im Intimbereich hab... Der denkt wahrscheinlich ich bin zu doof mich zu rasieren.

Ich werde wohl zu einem anderen Hautarzt gehen müssen. Hoffe ich finde was... Ich war in dem einen großen Hautzentrum in der Gegend, wo sich alle Hautärzte im Umkreis vor einiger Zeit zusammen geschlossen haben...

Oder ich muss in eine Privatpraxis... Da haben wir noch eine hier. Aber das kostet dann sicher total viel Geld :(

Darf die Ärztin denn mich mit meinen Beschwerden so alleine lassen nur weil es nichts lebensbedrohliches ist?! Ich dachte wenigstens freiwillig kann ich die Zysten entfernen lassen :(

Hoffe das liest sich überhaupt noch jemand durch... und liebe Grüße :)

N{adexnia


Hallo, ich finde du solltest ne zweite Meinung einholen. Sehr hilfreich war das ja nicht.

Und das mit den Schamlippen finde ich schon sehr dreißt. Es gibt zig Frauen mit großen, deswegen bilden sich noch lange keine Beulen.

kqau~llxi


Weiß vielleicht jemand was für eine Art an Pickel das sind, oder wie die weg gehen.

Ich würde, wenn die Stelle offen ist, einen Tropfen Wasserstoffperoxid (ist verdünnt) aus der Apotheke draufgeben.

Wenn es etwas Lebendes ist, Bakterien, Viren, Einzeller.... zischt es und ist tot.

Dann würde ich nur Baumwollunterwäsche tragen, keine Binden mit Plastik o.ä., .... damit sich Keime nicht so vermehren können.

SPchamxi


Und das mit den Schamlippen finde ich schon sehr dreißt. Es gibt zig Frauen mit großen, deswegen bilden sich noch lange keine Beulen.

Ja das dachte ich mir auch -.-

Ich hab von der Ärztin nur ne Baby Wundsalbe in die Hand gedrückt bekommen das wars. :|N

S,chWami


Ich war heute nun bei einem anderen Hautarzt.

Er hat sich Zeit für mich genommen und ist auf mich eingegangen. Sehr positiver Eindruck. UND - die Zyste wird operativ entfernt! Gott sei dank!

Ich soll noch abwarten und es in Ruhe lassen bis es wieder etwas dicker geworden ist, dann wird es mit einem kurzfristigen Termin ambulant entfernt :)

Wird leiser genäht werden müssen und brauch örtliche Betäubung, aber das steh ich schon durch :D

Bin jetzt umso mehr baff wied die Ärztin letzte Woche reagiert hatte!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH