» »

Läuse gehen nicht weg, was hilft?

h?ei-diE6x9


delitex hilft,

am sichersten ist es wenn die ganze familie im gesundheitsamt nachfragt, dort müßte es eine stelle geben, die euch lle behandelt, kostet zwar etwas ist aber billiger als das mittel in der apotheke. zur nachbehandlung müßt ihr dann auch dahin und ihr bekommt gute infos.

Mkis2sM4etal


Goldgeist half mir sehr gut in der Grundschule!

lTimetbtFe19j9x1


GOLDGEIST IST GAR NIX ich habe was viel besseres für euch GANZ neu auf dem Markt...

Nüda L gegen Läuse ... ganz kinderleichte anwendung schädigt das haar nichtt.

man sprüht die hälfte der flasche auf das Haar lässt es einwirken dann mit einem Läuse kam rauskämen und dann gut abspühlen dsa haar duftet danach wunderschön nach orangange, nach einer 2 woche wieder wiederholen und dan ist alles vorbei

Lrian-#J6ilxl


Ich habe damals, als meine Kleine aus dem Kindergarten Kopfläuse mitgebracht hatte, mit [[http://www.kopflaus.info/infectopedicul/konzept.html InfectoPedicul]] beste Erfahrungen gemacht.

Pue[ddxi


Letztes Jahr um diese Zeit hatten wir auch mit diesen fiesen Kopfkrabblern zu kämpfen.

Gegen viele Mittel sind Läuse resistent. Was bei uns half, war Nydal. Aufsprühen, je nach Haarlänge, ein viertel bis die hälfte der Flasche. Nach 10 Tagen wiederholen, und vor allem JEDEN Tag die Haare mit dem Nissenkamm auskämmen.

Wir hatten insgesammt gute 4 Monate immer wieder Läuse, ich leider auch. Denn meine Kids haben die immer wieder aus der Schule nach Hause getragen.

In der Läusezeit die Haare mit einem milden Haarschampoo mit Kokosnussmilch waschen, denn das mögen die LÄuse nicht. Ich hole sonst auch normale Kokosnussmilch aus dem Supermarkt.

GLG

EolePktrohxexe


Was angeblich 100%ig hilft, ist Haare färben. Ist für die Kleinen zwar die allerallerallerletzte Notlösung aber bei der Kleinen von meiner besten Freundin hats (nach zig Versuchen mit allen chemischen Mitteln aus der Apotheke und vom Arzt, die sicher nicht weniger schädlich sind als Haare färben) letztendlich geholfen, die Läuse waren weg.

LbadyJxPS


die nissenkämme aus plastik sind meiner meinung nach nicht so gut, habe mir damals dann einen aus metall besorgt. als meine beiden jungs die viecher mal wieder hatten, hats mir gereicht-haare ab!

mit nyda L hab ich nicht ganz so gute erfahrungen gemacht, mit infecto-pedicul schon eher.

Aber das wichtigste ist weniger das waschen mit dem zeug, sondern dass auskämmen (morgens und abends!)und das geht am besten, wie hier schon mehrfac geschrieben, mit essigwasser. die mühe zu mischen war mir irgendwann zu groß, hab dann das essig meist so in die haare gekippt. und in einem bett schlafen mit den kids, hab ich damals auch vermieden. alle wäsche ausgetauscht ( in abstand von wenigen tagenwiederholt).

kuscheltiere kamen luftdicht mehrere wochen in einen sack (hatte keinen tiefkühler damals, der solls ja auch tun), waschen bringt da nicht immer was, vorallem, kann man ja nicht alle kleidungsstücke bei kochwäsche waschen.

w+eiSss


Meine zwei Kinder und ich (Mutter) bekommen jedes Jahr diese Läuse als gäste auf unsere Köpfe.

Am anfang war das so schrecklich, und jede Laus war ein graus. Heutzutage nehne ich das schon locker dahin.

Es gibt nur einen weg. Essig und jeden Tag 7 tage lang mit dem Läusenkamm durchzustehlen und mit den Fingernägeln die nissen wegziehen. Nachher genügt es einmal in der Woche mit dem Läusenstrehl durchzukemmen.

Z}uc\kerjAunxge


unsere Töchter haben Sie auch aus der Schule mit gebracht da waren 6 Jahre da haben wir uns den Läusekamm besorgt und das Medizinische-Kopf Waschmittel was gut geholfen hat. Dann kam es zu zweiten Befall als Sie gerade in der Pubertät waren und die Schamhaare und Achselhaare wuchsen aus Vorsicht haben wir Ihnen die Scham und Achselhaare abrasiert wir selbst waren ja rasiert das wussten Sie. :)_

dMie_n>asexweise


Hallo,

der Nissenkamm ist am allerwichtigsten. Damit werden die erwachsenen Tiere und die geschlüpften Läuse im Larvenstadium erfasst. Wenn man regelmäßig, 2 mal am Tag gründlich alle Haare von der Kopfhaut zu den Spitzen auskämmt, hat man keine vermehrungsfähigen Läuse mehr auf dem Kopf und die Läusepopulation stirbt innerhalb von 14 Tagen aus. Die Nissen werden nicht ausgekämmt, aber das macht nichts, ist höchstens ein kosmetisches Problem. Das was du siehst sind nämlich nach 14 Tagen nur noch die leeren Hüllen. Das auskämmen funktioniert am besten im nassen Haar mit Pfegespülung.

Das ganze Wäschewaschen bringt eher wenig. Die verschiedenen Mittel helfen mehr oder weniger gut, auf keins kannst du dich aber wirklich verlassen.

Wichtig ist es, alle Familienmitglieder zu kontrollieren und auch in der Schule o.ä. eine Wiederansteckung zu vermeiden. Es gibt immer so Spezialisten, die ihre Kinder nicht behandeln, und dann steckt ein befallenes Kind immer wieder die Klasse an.

LG

Susanne

VJan/nyx45


Goldgeist hilft nichtmehr? :-o Gut zu wissen. Ich hatte damals in der Schule auch 3 mal Läuse und bei mir hat das Zeugs wunderbar geholfen.

Was Kuscheltiere betraf, haben meine Eltern die 4 Wochen weggeschlossen. Bettwäsche, Jacken, Mützen ect. mit besonderem Waschmittel heiß gewachen.

B. r o 6o kx s


Schaut mal [[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/497063/ hier]] herein. ;-)

s*andaravexc


Hallo

meine Tochter hat seid wochen läuse wir bekommen die nicht weg egal was wir machern wir reinigen alles sehr gründlich aber die gehen nicht weg wenn wir läusemittel jeder art benutzen sind sie nur geschwächt aber mehr nicht dann kämme ich sie raus behandel immer wieder doch die kommen immer und immer wieder kann mir jemand helfen tipps geben irgendwas ich bin am verzweifeln meine tochter ist 5 jahre mein sohn 1 jahr (den haben wir die haare abgeschnitten) und ich habe auch welche ich werde verrückt ich mache genau wie man es mir sagt oder im zettel steht doczh die dinger wollen einfach nicht ich bin schon kurz davor mit vom gesundheitsamt hilfe zu holen aber ich dachte ich versuchs irgendwie nochmal anders also bitte helft mir.

VERZWEIFELT****

lg sandra

kkamddofyl


hey, leute! ihr koennts wahrscheinlich gar nichmehr hoern, aber s waer nett, wenn ihr mir helfen wuerdet.

also ich bin 14 und begeisterte fussballerin. moeglicherweise hab ich

mir dadurch auch die laeuse eingefangen, aber ehrlich gesagt ist das EGAL, woher ichs hab, ich wills nur bevor die schule in zwei wochn wieder beginnt losbekommen. anfangs hatte ich schoen richtig lebendige laeuse aber zurzeit finde ich nur nissen. das problem ist aber, dass die glaubich nicht tot sind, weil sie kleben !

meine mam und mein bruder haben dasselbe problem und ich habe wirklich schon ziemlich viel ausprobiert !

das "carylderm" ist ein chemisches mittel, dann haben wir eine vierstuendige oelkur ausprobiert .. hat anfangs alles gut ausgeschaut, dachte ich haetts endlich geschafft, doch dann meinte meine mum wieder, dass sie nissen entdeckt haette. haare abschneiden geht garnich, weil ich sehr stolz auf meine laengeren haare bin, jetzt in eine neue schule komme un ihr euch vorstellen koennt, dass das im teenie alltag nicht sehr hilfreich ist (eine halbglatze zu haben), sowie auch der ruf ald verlaustes kind. das wuerde mir sehr weh tun, glaube ich. deshalb waere es mein groessteelr wunsch diese biester vor schulbeginn tot zu kriegn.

WAS hilft ausser dem

laeusemittel und dem oel bitte noch? haarefaerben? %:|

xoxo, lynn

BTor+boletxa89


ich hatte damals mindestens 3 jahre durchgehend läuse! nichts hat geholfen

angefangen mit goldgeist über diverse andere läusemittel dann zu essig, haare färben und zu guter letzt petrolium!

nnichts hat geholfen, jeden tag, mehrmals, kämmte ich meine haare mit dem nissenkamm, teilweise stundenlang

nunja, dann waren sie irgendwann auf einmal weg – bin wohl langweilig geworden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH