» »

Mit Neurodermitis im Sonnenstudio?

aInna-m&ausxi hat die Diskussion gestartet


hi leute!!!

hätte da mal ne frage: ich hab schon seit meiner geburt neurodermitis. eigentlich hatte ich immer nur an den ellenbogen ausschlag. und auch nur selten. aber seit nem jahr hab ich den auch im gesicht und an den unterarmen und auch vereinzelt leicht an den beinen. ne freundin hat mir neulich erzählt, dass solarium bei neurodermitis helfen soll. da ich sowieso im etwas blass bin, dachte ich mir: probiers doch mal aus!

hab ich dann auch gemacht (erst 2 mal 15 min die niedrigste bank). aber irgendwie hab ich nich das gefühl, dass das was gebracht hat. außerdem id meine haut so trocken, dass ich mir gestern, als ich mich gekrazt hab, die ganze bräune "abgekrazt" hab.

nun meine frage an euch: habt ihr vielleicht ne ahnung, ob solarium bei neuro wirklich hilft oder is das eher schädlich ??? und wenn ja, wie oft sollte ich dann gehen ??? ?

schon mal danke im vorraus!!!

lg

Antworten
POariaxs59


ganz exakt kann ich deine frage nicht beantworten. aber ich bin mir relativ sicher, daß in einem solarium keine linderung deiner beschwerden erwarten kannst. bin kein fachmann, aber in solarien werden bestimmte uv-filter eingesetzt, die stark uv-a strahlen durchlassen, die die haut schnell bräunen und die uv-b strahlen, welche die haut zum aufbau eines schutzes braucht rausfiltern . es gibt für hautleiden spezielle medizinische uv-lampen, die dir vielleicht helfen können. mußt dich mal in der apotheke oder so informieren lassen. und das geld für einen solchen blödsinn wie solarium zu sparen und lieber an die frische luft zu gehen halte ich für wesentlich wirkungsvoller.

a}nna)-m<ausxi


also danke für deine antwort! also ich weiß ja das solarium sowieso sehr schädlich is (wegen falten, hautkrebs, zellulitis). deswegen hätte ichs ja auch nur weiter gemacht, wenn ich mir jemand gesagt hätte; "auja mach das auf jeden fall. bei mir hats auch geholfen."

aber nur für die bräune...nee! da warte ich lieber auf die richtige sommer-sonne! ;-D

werd auf alle fälle gleich morgen mal in die apo rennen und nach so nem licht fragen...danke für die info!!!!

c`haris-ues0telxle


Hi Anna-Mausi!

Habe auch Neurodermitis und kann Dir nur sagen, dass ich mit Sonnenbank sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Wenn ich nen akuten Schub kriege, dann geh ich, davon wird die Haut zwar trocken (geht noch trockener eigentlich überhaupt? ;-)), aber der akute Juckreiz verschwindet, wenn ich mich danach ordentlich eincreme.

Klingt jetzt doof, aber irgendwie kann ich die Neurodermitis tatsächlich damit austrocknen...muss allerdings auch manchmal mehrfach gehen, damit es was hilft. Habe damit für mich jetzt eigentlich ganz gut ne Lösung gefunden: im Sommer und so oft es geht gut dosierte natürliche Besonnung und im Winter, wenn die Haut spinnt, eben die Sonnenbank.

Aber das ist ja nun mal typabhängig und nicht jeder Neurodermitiker reagiert wie der Andere - aber ich würd an Deiner Stelle vielleicht noch ein-zwei Mal probieren (wobei ich direkt ne Viertelstunden auch heftig lange finde bei unserer empfindlichen Haut, ich geh nach mehrwöchigen Pausen anfangs immer nur für max 10 min, niedrigste Bank).

Und falls das Licht aus der Apotheke hilft, dann sag mal Bescheid! :-)

Viele Grüße

Charis

N[euerWMatt


UV Therapie

zahlt bei Neurodermitis auch die Krankenkasse.

Das ganze findet dann aber beim Hautarzt statt, mit den richtigen Steigerungen ohne Sonnenbrände, und ausserdem mit den optimalen Spektren. Die kommen bei Neurodermitis zwar denen der Sonnenstudio Ausstattung recht nahe, im Gegensatz zu den bei der Schuppenflechte benötigten Spektren, aber so ganz passt es doch nicht.

Wenn ihr generell unter trockener Haut leidet, dann ist das Wichtigste zuerst einmal

Cremen, Cremen, Cremen

und zwar mit einer nicht zu wässrigen, also eher fetteren Creme. Nehmt die Creme so fett, wie ihr es halt noch mit Eurem persönlichen Wohlbefinden aushalten könnt. Zu wässrige Lotionen trocknen die Haut eher noch aus. Die meisten Hautkranken pflegen genau wie die Gesamtbevölkerung ihre Haut angesichts des möglichen täglichen Duscherei nicht genug. Wasser trocknet die Haut aus, so komisch sich das anhört.

F_ibxi


Mir hilft Solarium auch blendend. Ich geh mindestens einmal in der Woche ...höchstens 2 mal. Bin leicht gebräunt und meiner Neurodermits beschafft es eine deutliche Linderung. Ich geh anschließend immer direkt duschen und creme mich dann ein. Hab dann keine Probleme mit trockner Haut.

aYnRna-4ma\usi


@ fibi:

is 2 mal die woche nicht ein bissel viel?

hab gehört, dass man nur 50 sonnenbäder im jahr haben soll (dazu zählt solarium und dir richtige sonne).

hab halt nur angst, dass meine haut dann noch trockener wird, als sie jetzt schon ist. denn dann fängt sie wieder an zu jucken -> exeme...und dann geht alles wieder von vorne los! :-(

@neuermatt:

wie sieht denn so eine uv-therapie aus? leg ich mich da auch unter so ne röhre, wie im sonnenstudio? und muss ich dazu noch irgendwelche medikamente nehmen ???

@charis-erstelle:

ne freundin von mir geht nächste woche ins solarium, weil sie ine sehr heller typ is und sich so an die sommersonne (die hoffentlich bald kommt) zu gewöhnen. sie hat mich gebeten mitzukommen...hab zwar etwas gezögert, aber dann doch zugesagt, weil sie das halt auch für mich tun würde und so kann ich noch mal gucken, wie meine haut reagiert.

wegen dieser uv-lampe, von der mir parias erzählt hat, werd ich demnächst mal zur apo gehen. werd dir dann sofort schreiben, was dir mir da dadrüber erzählt haben :-)!

eigentlich wollte ich mich ja nich noch mal unter die bank legen, weil das risiko, dass ich so irgendwann meine haut kaputt mach zu groß ist.

aber ich denke mir wenn ich nur noch so 1 oder 2 mal gehe, wird das nich wirklich schädlich sein. und falls ich wirklich nen erfolg sehen sollte...mhhh

htelix| 6pomatxia


Ein Bekannter von mir hat seine ND durch regelmäßige Solariumbesuche in den Griff bekommen.Er ist aber höchstens 2 mal im Monat hingegangen.

Du kannst aber nicht erwarten,daß es nach zwei Besuchen besser wird.Das dauert eine Weile.

Bei der UV-Therapie stellst Du Dich in eine Art senkrechte Sonnenbank.Es wird mit einer ganz kurzen Bestrahlungszeit angefangen,die jedes Mal langsam erhöht wird.Es gibt drei Behandlungen pro Woche.

F3iZbi


In den Sommermonaten geh ich ja überhaupt nicht ins Sonnenstudio. Was soll ich da, wenn die Sonne draußen scheint? ;-) Außerdem geh ich 2mal in der Woche auch nicht immer. Je nachdem auch, wie sich meine Haut gerade "anstellt". Mir hats geholfen. Auch nicht beim ersten Mal. Erst nach 4 - 5 Wochen. Aber es hat geholfen. Ums eincremen wirst du allerdings nicht herumkommen. Da glaub ich eigentlich nicht, dass du Schwierigkeiten mit Exemen bekommen wirst. Nur vor dem Sonnenbad nicht eincremen und nur eine leichte Sonnenbank nehmen, die nicht so warm wird. Wegen des Schwitzens.

a:nn*a-maxusi


also ich war heut noch mal im sonnenstudio....

ich muss schon sagen, meine haut sieht heute auf alle fälle besser aus als gestern. und trocken war sie heute auch nicht so doll, obwohl ich mich erst 2 stunden später eingecremet hab.

trozdem bin ich kein allzu großer fan vom solarium. also ich denke, im winter isses ok, wenn ich MAL gehe, weil ich ausschlag hab. aber nicht zu oft, dass sieht im winter wirklich komisch aus. und im sommer sowieso nicht. da hab ich ja echte sonne, die sowieso viel geiler ist.

außerdem bin ich ja wegen meiner trockenen haut und meiner neuro extrem falten-gefärdet...bin zwar noch nicht in dem alter, indem man das kriegt, aber das ist ja egal.... :-/

@ fibi:

mit was cremst du dich denn danach ein ??? ?

ich nehm da so ne creme für trockene haut (ohne parfume) aber irgendwie juckt meine haut immer so danach.

Fnibi


Hi!

Sry, dass ich so spät antworte, aber ich konnte ne Weile nicht ins Netz.

Ich benutz Ungentum leniens mit 10 % Urea Pura (auf 100g). Aber nur noch im Herbst/Winter/Frühling eigentlich. Im Sommer is mir die zu fettig. Mittlerweile bin ich zu der Jahreszeit von richtig fetthaltigen Cremes ab. Da benutz ich nur Sonnencreme und Après Gel. Und zwar Ladival Allerg. Aber das musst du dann selbst ausprobieren.

Grüße

MQolkeW_hilfxt


Solarium trocknet die Haut aus - Molkebäder wären besser

Hallo,

Solarium würde ich lassen.

Hast Du es schon mal mit einem Molkebad probiert?

Ein herrliches Gefühl! Mit Jojobaöl, also rückfettend!

Hab somit meine Neurodermitis erfolgreich behandelt.

Molke habe ich bei einem Klinikaufenthalt kennengelernt!

Meine Tochter liebt die Molkebäder.(auch sie hat Hautprobleme)

Molke ist ja bekanntlicher Weise ein Naturprodukt.

Die Natur hilft sich hier selbst. Man braucht keine teuren Produkte aus Apotheke und Reformhaus.

Übrigens:

Kann Dir einen Händler nennen, der Dir das Molkebad zum Wiederverkäuferpreis verkauft. Trinkmolke gibts da auch zu einem

super Preis. Schreib mir einfach!

Liebe Grüße

Anett

a7nnja-maxusi


@molke-hilft

also baden kann ich zur zeit nicht nur duschen. kann ich mir vielleicht daraus auch ne bodylotion mixen ??? meinst, dass das dann auch helfen würde ??? ich kanns ja auch wieder abduschen (weiß ja nicht, ob meine haut das vertragen würde, wenn ich es ganz einziehen lasse).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH