» »

Effektive Therapie bei Keratosis pilaris (Reibeisenhaut)?

f)lunasmerxl


Hm, das ist halt einfach eine stinknormale Hautcreme...hab gedacht es wär irgendwas spezielles! *:)

Adnu*bisxI


?? Mit irgedwelchen kortisonhaltigen- oder säurehaltigen Mittelchen kann ich in der Tat nicht dienen. Da diese Creme jedoch bei mir besser wirkt als Urea, wende ich diese auch gerne an. Es muss nicht immer Chemie³ sein.

T&on=y Cl}iftoxn


akne und kp sind durchaus vergleichbar, denn ebiden gemeinsam ist die übermäßige verhornung ohne die es eine entzündliche akne nicht geben würde...

deshalb wird ja u.a. auch bei k.p. tretinoin eingesetzt.

von irgendwelchen wirkstofflosen cremes halte ich nicht viel, da k.p. eindeutig eine erkrankung der haut ist und diese i.d.r. nicht von allein abheilen

A7nu~bxisI


von irgendwelchen wirkstofflosen cremes halte ich nicht viel, da k.p. eindeutig eine erkrankung der haut ist und diese i.d.r. nicht von allein abheilen

Was macht denn für dich einen Wirkstoff aus? Dass er WIRKT? Nun, da bei mir Urea nicht so gut wirkt, dafür aber andere, "normale" besser, greife ich auf diese zurück.

Davon einmal abgesehen, kp ist nicht heilbar, da kannst du dir den ganzen Monat Kortison draufschmieren. Das tut vielleicht der Psyche gut, aber das ist auch alles.

Aber das ist vermutlich eine Philosophiefrage. Manche Leute brauchen auch grundsätzlich ein Antibiotikum, weil sie überzeugt sind, nur durch dieses gesund zu werden. Auf Naturprodukte, ohne die typischen schulmedizinischen Inhaltsstoffe, würden sich diese nie verlassen. Ist ja ok, grenzt nur das Spektrum sehr ein.

Gh-Star-oPuxeppi


@ AnubisI

hab mal ne frage zu der behandlung bei der kosmetikerin....bist du zu einer x-beliebigen in ein ganz normales studio gegeangen? wieviel hast für die behandlung bezahlt?

bin bei mir am verzweifeln...solarium ist bei mir zur zeit tabu....hab nen leberfleck entdeckt der "blutet"....!

danke schonmal für die antwort.......lg

f&lu|nserxl


@ Anubis:

Es muss natürlich nicht immer Chemie sein, so war das nicht gemeint. Ich hätte nur gedacht es handelt sich um ein spezielles Mittel für KP.

@ Tony:

Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass diese Medikamente was bewirken. Sie trocknen die Haut aus. Das heißt sie wird noch härter und rauher. Heilbar ist KP auch mit noch so starken MEidkamenten nicht. Man kann ja schlecht das ganze Leben lang solche Hammerteile schlucken.

Tho7ny Crlift}on


keins von den medikamenten, die ich beschrieben habe, macht die haut rauher oder "härter", bevor man solche kommentare schriebt, sollte man sich vlt. mal mit der krankheit beschäftigen.

das problem ist die übermäßige verhornung, diese muss soweit möglich normalisiert werden, damit sich keine aufgestauten horn und talgpropfen bilden.

mittel der wahl dazu sind tretinoin oder fruchtsäuren, die aber lediglich die obere haut=hornschicht abtragen.

acitretin würde systematisch ansetzen und das problem sozusagen von innen angehen, indem die verhornung normalisiert wird, was aber mit z.t. schweren nebenwirkungen einhergeht, die aber viele k.p. geplagte, so wie ich, sicherlich auf sich nehmen würden, wenn eine erfolgreiche symptombehandlung damit möglich ist.

von dauerhafter heilung hab ich nie irgendwas geschrieben und ich glaube auch niemand vor mir...

A nubi'sI


@ Tony

Und was bringt es mir, mir wochen- oder monatelang Medikamente mit extremen Nebenwirkungen einzuwerfen? K.P. ist veranlagt und ich bin nicht bereit, für ein Jahr Beschwerdefreiheit diese Risiken einzugehen.

f7lun0serxl


Eine Nebenwirkung dieser Mittel ist halt trockene Haut. Und trockene Haut ist nun mal rauher als normale Haut.

Ich würde auch nie solche Medikamente nehmen. Was bringt denn das auch? Ich kann sie ja schlecht 20 Jahre lang schlucken. Toll, dann hab ich vieleicht schöne Haut, sterb aber an nem Leberschaden.

A/nub6isxI


Ich weiß, dass bei manchen Akne-Mitteln die Schleimhäute exrem austrocknen und manche sogar permanent Nasenbluten oder andere nete Dinge haben. Der Preis wäre mir definitiv zu hoch.

Tmonyx Cl1iftxon


@ anubis:

du wirst wohl isotretinoin meinen, ist ja auch das einzige systematische akne-mittel (außer den antibiotika).

ich bekomme es seit 5 monaten und mit der richtigen dosierung hab ich außer z.t. trockener haut keine schweren nebenwirkungen.

als gegenleistung hat sich meine haut soweit gebessert, wie es vorher mit lokalen mitteln nicht möglich war und dieser erfolg ist bei einer vielen der iso-patienten dauerhaft.

mittlerweile werden auch langzeit ultra-low-dose retinoid (damit also auch acitretin) therapien erwogen, die praktisch keine sichtbaren nebenwirkungen haben aber den zustand der haut sehr wohl ddauerhaft verbessern können.

wenn es eine möglichkeit gäbe, das ganze mit einer creme zu behandeln wär ich sicher sofort dabei aber alles was ich bis jetzt probiert habe, hat nicht wirklich geholfen;

der letzte versuch ist jetzt eben erstmal die fruchtsäure lotion

A"nuwbitsI


Ich denke, jeder definiert "schwer" anders und es kommt auf den persönlichen Leidensdruck an. Scheinbar ist dieser bei mir nicht stark genug, als dass ich auf Medikamente zurückgreifen würde.

Meine Haut ist inzwischen an den Armen schön glatt. Zwar sieht man noch vereinzelt rote Punkte, aber damit kann ich leben.

ZPygokma


acitretin würde systematisch ansetzen und das problem sozusagen von innen angehen, indem die verhornung normalisiert wird, was aber mit z.t. schweren nebenwirkungen einhergeht, die aber viele k.p. geplagte, so wie ich, sicherlich auf sich nehmen würden, wenn eine erfolgreiche symptombehandlung damit möglich ist.

Ich hätte auch gerne schöne Haut, keine Frage, meine Beine sind von Keratosis Pilaris übersäht und sehen inzwischen so schrecklich aus, dass ich mir einfach nur einen kühlen Sommer wünsche. :-( Aber dermaßen massive Nebenwirkungen, wie der Wirkstoff Acitretin sie hervorrufen kann, würde ich trotzdem nicht in Kauf nehmen wollen.

Acitretin löst Verhornungen der Haut ab und verhindert für eine gewisse Zeit deren Neubildung. Symptome verschiedener Hautkrankheiten werden so gelindert - die Ursache der Erkrankung bleibt davon unberührt.

Die Symptome werden gelindert - aber auch nur so lange, wie man unter Medikamenteneinfluss steht :-/

Acitretin ist für Frauen im gebärfähigen Alter nicht geeignet, da es in der Schwangerschaft schwerste Schäden am ungeborenen Kind verursacht. Eine Schwangerschaft muss daher vor, während und bis zwei Jahre nach Ende der Therapie sicher ausgeschlossen werden.

Klar, die Beipackzettel von Medikamenten hören sich immer schlimm an, finde ich (bestes Beispiel: Kopfschmerztabletten), da geht es einem angesichts der möglichen Nebenwirkungen ja fast schon von allein besser.

Was allerdings als mögliche Nebenwirkungen z. B. bei Neotigason und Isotretinoin beschrieben wird, macht mich doch insgesamt sehr skeptisch (vor allen Dingen, dass eine Schwangerschaft bis 2 Jahre nach der Therapie ausgeschlossen sein muss - von den anderen Nebenwirkungen mal ganz zu schweigen).

Der Preis ist mir persönlich zu hoch - und angesichts dieser theoretisch möglichen und gravierenden Nebenwirkungen finde ich meine Beine schon gar nicht mehr so hässlich ;-)

Tcony _Cli^fton


ich gehe ehrlich gesagt auch nicht davon aus, dass ein HA es bei k.p. verschreiben würde.

ich werd jetzt wie gesagt mal die fruchtsäure ausprobieren, habe schon das gefühl, dass die haut zumindest etwas glatter wird.

vielleicht bekomme ich sogar einen teil ersetzt, ansonsten kann ich unserem fall nur online apotheken empfehlen, die weit unter normalpreis versenden...

Znykgomxa


@Tony Clifton

ich gehe ehrlich gesagt auch nicht davon aus, dass ein HA es bei k.p. verschreiben würde

;-D Stimmt schon, die Hautärzte verschreiben gar nichts (der Tenor bei Keratosis Pilaris ist immer "Naja, da kann man halt nichts machen..."). :-/

ich werd jetzt wie gesagt mal die fruchtsäure ausprobieren, habe schon das gefühl, dass die haut zumindest etwas glatter wird.

Seit wann benutzt Du denn diese Fruchtsäure Lotion schon? Ist sowas denn frei verkäuflich oder hast Du sie verschrieben bekommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH