» »

Effektive Therapie bei Keratosis pilaris (Reibeisenhaut)?

ZGygomxa


@AnubisI

Danke für Deine Antwort!

Bewundernswert, dass Du so konsequent bist! :)^

Allerdings bleibt meine Haut nur glatt, wenn ich Urea und Kerapil verwende, eins der beiden Produkte reicht nicht aus.

Das ist allerdings seltsam. Ich habe entweder eine Urea-Creme benutzt oder Kerapil - aber nie beide in Kombination. Zur Zeit mache ich ja gar nichts, aber eine neue Idee gibt mir da vielleicht auch wieder etwas Auftrieb ;-)

Sduna!k_o


Ohje, in 5 Wochen fahren wir mit der Klasse in die Toskana... die werden sich sicher alle wundern wieso ich keine kurzen Hosen oder Röcke trage :-(

Bzen^sheue


Glutenfreie Ernährung

Hallo Zusammen

ich leide auch schon seit meiner Kindheit an der Reibeisenhaut und hab schon einiges ausprobiert (u.a. auch die urea creme) wobei nicht s wirklich hilft.

Jetzt habe ich gelesen, dass eine glutenfreie Ernährung das Krankheitsbild der Reibeisenhaut vermindern, wenn nicht sogar fast vollständig auflösen kann. (Eigentlich ist diese spezielle Ernährung bei der man auf Weizenmehl, Roggenmehl usw. verzichten muss, für oder besser gegen eine Erkrankung des Darms gedacht) Die meisten Beiträge, die angeben, dass eine glutenfreie Ernährung gegen Reibeisenhaut hilft sind im Internet auf englisch verfasst.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der glutenfreien Ernährung gemacht?

J7aLdeFpücLhsin


Glutenfrei kann was bringen...+ andere Tipps

ARG! MAN! Sorry, aber dieses Forum regt mich grad voll auf, hab hier bestimmt Seitenlang geschrieben und dann kommt nach "Abschicken" eine Fehlermeldung und alles war umsonst!!

Also noch ein mal alles:

Ich hatte bzw habe auch PK (keratosis pilaris). Vor 2 Jahren hat ein Arzt, wegen meinen ständigen Magen/Bauchschmerzen bei mir eine Glutenunverträglichkeit festgestellt.

Ich habe also auf Gluten verzichtet und meine Pk ist um ca. 60& zurückgegangen . Und sie fällt nur noch minimal auf, weil die Neon-roten Pünktchen weg bzw sehr verblasst sind. Aber da ich vor 2 Jahren ein richtiges "Hautprogramm" gestartet habe, kann ich nicht sagen ob es allein an der Glutenfreien Ernährung liegt.

Nur auf Gluten zu verzichten ist nicht so einfach und kostet eine Menge Disziplin, denn fast überall sind Gluten drinnen.

D.h du musst auf Pizza, Nudeln, Brot, Kuchen, Waffeln, Pfannkuchen, Panniertes verzichten. Außerdem packt die Industrie wirklich überall Weizen rein, z.b in fast allen Fertigprodukten, sogar in fast reinen Gemüseprodukten, Gummibärchen etc...

Wenn man also auf Gluten verzichten möchte ist das wirklich schwierig.

Wenn ich Lust auf Brot oder Kuchen habe, muss ich immer spezielle Produkte im Internet oder im SUpermarkt (nur wenige haben sowas) kaufen.

Naja jedenfalls ist es so, wenn man Gluten nicht verträgt, dann ist im Darm eine latente Entzündung und da der Darm ein sehr wichtiges Organ ist, da es die Immunabwehr + Vitaminaufnahme beherbergt, kann es schon sein, dass es sich positiv auf die Haut auswirkt, wenn man darauf verzichtet.

Ich habe dann damals mein Hautprogramm gestartet und folgende Punkte beachtet bzw durchgeführt, was echt vieeeel arbeit + Disziplin erfordert. Wer wissen will warum und wieso und welche Wirkung das hat, kann es unten noch mal ausführlicher lesen.

- alle 3 Tage 1x Dampfbad, 1x Sauna

- tägliches (sanftes!!) Salzpeeling

- täglich frisch gepressten Karottensaft 0,5

- täglich frisch gepressten Organgensaft 0,3

- reinen 100% Kakao

- einnahme von BB5

- Kurwochen mit Zink-Histidin / organischem Chrom

- täglich / abwechselnd eincremen mit Kerapil oder Urea 12%

- Omega 3/6

- Sojamilch statt Kulmilch

- wenig Fleich

- keine Gluten

- täglich leichten Sport, mit wenig schwitzen

- viel Brokkoli/Blumenkohl

-Dampfbad: Öffnet die Poren, lässt Talg besser abfließen, macht die Haut gemeidiger. Sauna hilft "altes " Wasser auszuschwitzen und später mit neuem Wasser die Zellen aufzufüllen. Nach dem Dampfbad etwas Meersalz einmassieren, zieht aus den geöffneten Poren den Talg und trocknet aus. Aber nicht schrubben! Zerstört nur die Hautbarriere, was dann wiederum die Bakterien freut, was wiederum zu Pünktchen führt.

- Karottensaft bringt nur was (!), wenn er frisch gepresst ist, er bringt nichts in abgefüllter Form und in Tabletten (carotin) ist es sogar schädlich. Karottensaft enthält alle wichtigen Hautvitamine, wie A, C, E und Carotin. Er wirkt Durchblutungsfördernd + Entzündungshemmend, außerdem ist A drinnen, welche viele KP Creme enthalten, nur dass es so von Innen wirken kann.

Gibt sehr viele Studien über Karottensaft, die das bestätigen. Außerdem wird man bräuner, was die Pünktchen mildert. Ist nur ne heiden arbeit jeden Tag und man braucht einen guten Entsafter. Nur Bio-Karotten denn die anderen können den Dünger Nitrat enthalten, welcher schädlich ist. Wer Saft täglich trinkt, der sollte 1 x im Jahr einen Bluttest machen.

- Orangensaft: Vitamin C´, baut Kollagen auf, unterstützt Heilungsprozesse

- Kakao: Reines Kakaopulver ohne Zucker fördert die Hautfeuchtigkeit + dichte. Wurde in mehrern Studien bestätigt.

- BB5. Ist ein Bakterienstamm, heißt Bifidus und siedelt bei uns im Darm. Fragt mich nicht mehr wo ich es gelesen habe, aber ich hab einen englischen Artikel gelesen in dem stand, dass PK ein Gendefekt ist und man annimmt, dass wir eine geringer Vitamin K Produktion haben. Bifidus produiert bzw unterstützt Vitamin K bildung. Und ind er Studie haben Mütter, die Bifidus eingenommen haben, mehr gesunde Kinder (also ohne PK) bekommen, als die ohne. Außerdem hat sich ihre Haut auch etwas verbessert..

- Brokkoli hat wie bei BB5 mit Vitamin K zu tun, er enthält Vitmain K, was wir angeblich weniger bilden...

- Zink-histidin + organisches Chrom, senkt das Risiko von Diabetis und wirkt entzündungshemmend auf die Haut, weniger rote Pünktchen. Aber nur Kurweise nehmen, danach eine Pause!!

-Omega 3/6 nur in natürlicher Form = Fisch/öl ansonsten bringt das gar nix. Denn bei Tabletten ist die bioverfügbarkeit schlecht bis gar nicht vorhanden, ist wie bei vitamin c. Omega hilt die Hautbarriere zu stärken, macht die Haut elastischer, weicher.

- cremen, cremen, cremen, (am besten abwechselnd mit Urea 12%, Lactisol und Kerapil).

- keine Kuhmlich, aber da scheiden sich die Geister. Jedenfalls enthält Kuhmlich Casein, dass auch als Holzleim verwendet wird. Es verklebt. Außerdem leiber auf tierisches verzichten

- wenig fleisch, denn das enthält Medikamente, Purine etc, was sich alles in der Haut ablagert.

- Sojamilch (wers verträgt(, denn das enthält Biflavone und Phytone, alles Hautschönmacher + Schützer.

- viel buntes Gemüse

- Sport, mit wenig schwitzen, führt nur zu Pünktchen, wenn es nicht abfließen kann. Aber Sport ist ein muss, denn durch die Hautdurchblutung werden Schadstoffe ab und Nährstoffe hintransportiert.

Tjaa, ich sags euch, ist verdammt viel arbeit, disziplin und geht es Geld (Bio-Gemüse, Entsafter, Fitnesstudio wegen Dampfbad/sauna, spezielle Glutenfreie Produkte).

Und PK geht nicht weg, ess ich ne Pizza, höre ich mit Dampfbad etc auf, dann ist es wieder da, so schlimm wie eh und je.

Also es ist ein täglicher Kampf und er dauert...es geht nicht nach 6 wochen weg, ich mach das jetzt schon seit 2 Jahren!

Aber nach ca 2 Monaten werdet ihr schon etwas sehen können.

Und es gibt natürlich ein paar nette Bonuspunkte :-).

Durch den Karottensaft werdet ihr brauner und die Pünktchen sind weniger aufälliger, Zink wirkt der entzündungen entgegen, vitamin ki vermindert PK usw...

Also ich finde an meinen Armen ist PK fast gar nicht mehr sichtbar, genau wie am Po, an den Oberschenkel leider immer noch, aber nur im grellen Sonnenlicht und wenn man mit der Hand drüberfährt.

An meinen Wangen ist eine 100% Verbesserung eingetreten.

Und außerdem vielleicht hilft es euch, durchzuhalten, die Bonuspunkte sind wirklich toll:

Ich seh immer aus, als würde ich aus dem Urlaub kommen, ade fahle Haut.

Ich war in den 2 Jahren nur ein einziges mal für 3 Tage krank und das war nur ein leichter Schnupfen.

Meine Figur ist super toll (von 70 auf 58 Kilo bei 175cm).

Meine Haare + Fingernägel wachsen und glänzen...

Bin voller Energie und meine Haut ist viel praller geworden. Werde so auf 19, anfang 20 geschätzt (bin aber 26).

Und die Cellulite sieht man fast gar nicht mehr, genau wie die roten Pünktchen.

Aber es kostet schon viel Kraft und Aufwand, aber es lohnt sich.

Und es dauert halt...

Naja vielleicht hilft es euch ja.

Die Füchsin

SUu5naxko


Mal ne Frage, hat irgendwem die Pille gegen die Pünktchen geholfen?

MhaeEdelcxhen


ich nehme die pille nun schon seit ich 14 bin und kann keine veränderung feststellen. Hab jetzt auch mit der Urea creme (3%) angefangen... mal sehen... will endlich ärmellos rumlaufen^^

MUae^del2chexn


noch ne frage

was ist denn als schonendes peeling zu empfehlen?

Seunakxo


Olivenöl mit totem Meersalz (bei Bedarf noch Kaffee, macht die Haut sehr glatt, riecht aber komisch^^)

S?kaudii


Was hilft denn eigentlich am besten gegen Reibeisenhaut?

Meine Arme sehen schrecklich aus und mir fällt langsam nichts

mehr ein, was ich noch alles nehmen könnte. Kerapil und Co. haben nichts gebracht, Teebaumöl und Arnikasalbe auch nichts. Mir kommt es so vor, je mehr man cremt und peelt um so schlimmer wird es. Jedenfalls bei mir, aber irgendwas muss es doch geben ??? ? Laut der Aussage von meinen Hautarzt, gibt es nichts was wirklich hilft, man soll sich damit abfinden, das man Reibeisenhaut sein ganzes Leben hat. Toller Arzt (gehe nicht mehr dahin)!! Könnt Ihr mir helfen?

M_aedMelchen


ich find es ganz komisch: mein freund hat das ganze auch, bei ihm ist es aber nicht gerötet un dadurch dass er so braun ist fällt es bei ihm überhauptnicht auf!

ich probieren momentan peelen, dann gleich urea 3% drauf und falls es damit besser werden sollte werde ich später eine creme mit sanfter bräunung hinzuziehen - davon erhoff ich mir einigermaßen viel - denn mich für die teile glutenfrei zu ernähren, tut mir leid, dazu bin ich dann doch nicht bereit :-/

S!unaxko


Hm, ich weiß nur nicht ob Urea 3% so viel bringt... hatte 10%ige, die hat die Haut auf jedenfall glatter gemacht und etwas besser

M\aedGelc#hxen


der apotheker meinte, dass er die ungern verkauft wenn man nicht extremer neurodermitiker ist... ich dachte ich setze auch erstmal niedriger an. erhöhen kann ih immernoch...

mal sehen wie es sich entwickelt

C^o$co-xO


hallo ihr lieben!

wie ihr alle leide ich auch schon seit jahren an den lästigen unschönen "pfucken" (bin franke :-p), wusste bis heute morgen auch nicht was es ist....joa. keratosis pilaris, noch nie was davon gehört...der dermatologe hat mir ein bild in nem buch gezeigt, ich dachte mir nur: "wow, die haben meine beine fotografiert!".

wusste nicht, dass es sowas gibt, dass das auch viele andere haben und genauso wie ich darunter leiden. Hab mich total gefreut, dass das bekannt is und ich endlich davon befreit werde! Joa war wohl nichts....echt frustrierend, dass ich jetzt mein ganzes leben so aussehen muss!

Das kann doch nicht sein.... :°(

Die Ärzte können so schlimme krankheiten heilen und diese paar Pfucken kriegen sie nicht weg?!

Ich fühle mich echt entstellt...Meine gesamten Oberschenkel (und auch ein paar cm der Unterschenkel) sind übersät mit diesen hässlichen roten punkten... :-(

Ich renn im heißesten sommer entweder mit langen hosen, oder zumindest caprihosen durch die gegend, schwitz wie nochwas, aber ich würde nie wagen ne kurze hose oder nen rock anzuziehen!

an den armen hab ich das auch ansatzweise, aber das stört mich garnicht so unbedingt, da ist es auch nur ganz leicht.

Kriege oft gesagt, dass ich hübsch bin und ne tolle figur hab, würde auch gerne röcke anziehen...im sommer muss ich mich immer rechtfertigen, wenn mich leute völlig entsetzt fragen, warum ich denn bei der hitze keinen rock trage! und bei DEN langen dünnen beinen !

*heul*

wie ich sehe kämpft ihr ja auch schon jahrelang damit rum...

ich habe auch schon des öfteren diese urea-creme drauf geschmiert, aber bei mir hat sich nichts geändert, bis auf den etwas strengeren körpergeruch :-p

Kann mir irgendjemand nochmal GENAU erklären, was jetzt wirklich die ursache der ganzen geschichte ist?

weil es bringt ja nichts, einfach irgendwas drauf zu schmieren...

Fragen:

1. Gibt es jetzt konkrete Erfolge durch Cremes, wenn ja durch welche?

2. Hat jemand schonmal homöopatische Mittel ausprobiert?

3. Welche "Therapie-Ansätze" gibt es? Welche verfolgt ihr? Warum?

Ich spiele schon seit längerer Zeit mit dem gedanken, mal eine F.X. Mayr - Kur/Darmreinigung zu machen.

Denn der Körper ist ja ein ganzheitliches System, und irgendwo muss ja von innen heraus ein Problem da sein?

zwei zitate:

"Kranker Darm = Krankes Blut = Kranker Körper"

"Was Niere und Blase nicht ausscheiden können,

das muss der Darm ausscheiden;

was dieser nicht mehr ausscheiden kann,

das muss die Lunge tun,

wenn alle zusammen nicht mehr (genügend) Gifte ausscheiden,

dann muss die Haut einspringen,

und was auch die Haut nicht mehr ausscheiden kann,

führt zum Tode."

Habt ihr schonmal an sowas gedacht, oder hat das sogar schon jemand gemacht?

Diese Kur ist sehr anstrengend, aber danach ist der Körper nicht nur entschlackt, sondern man hat auch ne top figur :-p

und da sich das alles in den meisten Fällen immer gut auf die Haut ausgewirkt hat, hab ich mir halt gedacht, vielleicht könnte man so auch der KP linderung verschaffen?

ein versuch wäre es auf jeden fall wert...

Ich werde wirklich alles versuchen, um "ES" loszuwerden,

ich möchte nur gern wissen, woran das liegt?

und was man dann gezielt tun kann, um die ursachen zu bekämpfen?

freue mich über jede anwort und neue anregungen+erfahrungen!

Vlg Coco-O

MdaeIdelc~hen


so mein letzter post ist ja nun ne ganze zeit her, dann update ich mal, auch bezugnehmend auf den letzten post!

1.) Ursache: Ursache ist eine Verhornungsstörung - eine genetische sache. D.h. soweit ich weiß verhornt deine Haut und dadurch können die härchen nicht durch. Durch die Mini-Entzündung wirds rot und durch den Talgstau kommen die Huggel. Es GIBT ein medikament, was aber nur bei krassen psychischen sachen angewendet wird, da die nebenwirkungen sehr stark sind - also fast nie. Deshalb

2) finde ich diese Darmgeschichte NICHT sinnvoll. Es hat wenig mir deiner Verdauung zu tun. Eine Gesunde ernährung hilft der Haut immer, aber du solltest dich nicht komplett durchspülen lassen, das wird wohl nichts bringen^^

3) Im Inet findet man sehr viel über KP. Bevor du weiter nach Lösungen suchst solltest du dir das Problem näher betrachten.

Nun zu mir.

Seit knapp 3 Wochen benutze ich Eucerin Urea 3%.

In der ersten woche hatte ich das gefühl dass es viel schlimmer wird. Als ob ich total große Talgstücke an der Haut hätte - also nix von wegen glattere Haut - die war einfach nur zum platzen mit Talg gefüllt :-(

Also habe ich angefangen VOR dem auftragen der Creme in der Dusche ausgiebig mit Kaffee zu peelen. Etwa 2 Tage lang waren meine Arme wund und man sah eher eine verschlimmerung.

Trotzdem habe ich weitergemacht und auf einmal fing die Haut an zu heilen, glatter zu werden, weniger Hubbel waren da, sie wurde glatter :-D

Dieser Prozess geht noch immer von statten - Ich peele abends unter der dusche, danach direkt urea, morgens direkt nach dem aufstehen nehme ich eine leicht-bräunende lotion

ergebnis: 100% besserung.

Es ist noch NICHT weg - absolut nicht, aber mit dem ergebnis kann ich mir absolut vorstellen im Sommer ärmelfrei zu gehen - vorausgesetzt es bleibt so oder wird besser.

Hab leider keine vergleichsbilder gemacht, aber naja...

Lies dir mal hier die erfahrungsberichte durch, jeder reagiert wohl anders auf urea

S%unaxko


Für meine Arme mach ich jetzt bei jedem Duschen ein Totes-Meer-Salz Peeling, danach eincremen, so wird die Haut jedenfalls Glatt^^

@ Coco-O:

Ich kann dich 100% verstehen, hab auch ne hübsche Figur und würd sooo gern Röcke anziehn :<

Am Donnerstag lass ich mir die Pille verschreiben, vllt bringt sie ja nen positiven Nebeneffekt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH