» »

Effektive Therapie bei Keratosis pilaris (Reibeisenhaut)?

-cta.nhjYa-0x7


halloo

hab diese pünktchen ebenfalls an den oberarmen und oberschenkeln und mich nerven sie genauso wie euch!!

möchte gern jetzt die glutenfreie diät ausprobiern doch blick da nicht ganz durch! könnte mir das jemand kurz erklären??

ansonsten störn mich eher die roten pünktchen und flecken! im sommer ist es wie bei allen viel besser und auch wenn oft wenn es in nem Raum heiß bzw. sehr warm ist sind diese pünktchen nicht soo zu sehen ???

vielleicht probiere ich es auch de milchprodukte wegzulassen obwohl mir das schwer fallen wird :)

lg

mPoaxli


Hallo!

Ich versuche auch schon lange, diese "Krankheit" in den Griff zu bekommen.

Mein Problem ist das Aufkratzen der roten Punkte. Allerdings ist das besser, seit ich mir alle paar Tage die Fingernägel schneide.

Von Garnier gibt es seit kurzem eine 5% Urea Creme (in so gut wie jedem Drogeriemarkt). Sie tut meiner Haut gut, allerdings sind die Punkte bis jetzt nicht verschwunden.

Von der Hautärztin hab ich vor einem halben Jahr eine Antibiotika-Creme (gegen die aufgekratzten Wunden) und eine Anti-Narben-Salbe (tja, gegen die Narben ;-) ) bekommen. Antibiotika hab ich schnell wieder abgesetzt. Die Narbensalbe möcht ich dann verwenden, wenn ich keine frischen Wunden mehr hab.

Angeblich soll Sonne helfen. Geht da auch Solarium?

Ich bin nicht sicher, ob ich das ausprobieren soll? Hats schon wer getestet ??? ?

lg,

MVDmichcael


Hallo...

Habe mich soeben registriert um mein Wissen mit euch zu teilen.

Ich bin selbst angehender Mediziner und "leide" auch selbst unter einer extrem leichten Form der Keratosis pilaris.

(nur wenige Punkte am Oberschenkel)

Hatten sogar vor kurzem eine Vorlesung mit dem DermaGuru über das und anderes.

Wichtig ist natürlich sich zunächst von einem guten Hautarzt untersuchen zu lassen.

(Vor allem um Verwechslungen zu vermeiden) (Ein Arztwechsel wirkt manchmal auch Wunder)

Handelt es sich wirklich um eine Keratosis pilaris gibt es zumindest einige Sachen die man beachten sollte.

Menschen die in Ihrem Leben an einer atopischen Dermatitis gelitten haben/leiden sind für sowas

besonders anfällig (so wie ich).

Was man auf jeden Fall machen sollte: Flüssigseife meiden. Am besten eine komplett neutrale Seife verwenden

und am besten eine die auch rückfettend wirkt. (gelegentliche Ölbäder (Ölzusatz) können auch sehr hilfreich sein)

Ich persönlich verwende eine bestimmte Olivenöl-Festseife die wenig schäumt und eine komplett neutrale Seife.

(Das Schäumen ist ein vereinfachtes Zeichen des Tensid-Gehaltes)

wichtig ist auch sich die Seifenreste gründlich ab zu spülen und die Wassertemperatur eher niedrig zu halten.

Weiters wie bereits erwähnt wurde sind Urea-haltige Lotionen zu empfehlen.

Und auch UV-Bestrahlung verschaffen einigen Patienten Linderung.

Grundsätzlich handelt es sich dabei aber nur um ein kosmetisches Problem (handelt es sich wirklich darum).

Es gibt Studien über einige veraltete Empfehlungen die diese widerlegen. (zB. zuckerfreie Diäten,...)

Genauere Details über Therapiemöglichkeiten und die Studienergebnisse müsst ich jetzt aber nachschlagen.

Ich hoffe ich habe irgendwie helfen können.

Kelara Hi mmel


Hallo Michael,

herzlich willkommen. Da bekommt unser Thread doch einmal profesionelle Unterstützung ;-)

Ich benutze auch Olivenseife und lauwarmes Wasser.

Was ich ausserdem beobachtet habe, ist, dass Natron und andere Salze der Haut gut helfen. Meine Frage daher: liegt das am ph- Wert?

Hautärzte verschreiben immer saure Cremes. Und die Heilpraktiker schwören auf basische Hautpflege. Was stimmt denn nun?

Ausserdem möchte ich (als Laie und mit Verlaub) zu bedenken geben, dass die KP manchmal auch als Nebenerscheinung mancher Krankheiten auftritt. Bei Zöliakie zum Beispiel leiden ganz viele Betroffene auch an einer atopischen Dermatitis.

Und ich persönlich merke, dass sich meine Nahrungsmittelauswahl auf den Zustand der Haut auswirkt. Das haben ja auch andere TN hier im Thread beobachtet.

Warum bildet sich die KP bei manchen mit dem Alter zurück? Und warum wird sie bei manchen stärker?

Tja, das alles würde mich brennend interessieren. Und ich hoffe, ich habe Dich nicht gleich verschreckt ;-)

Viele Grüße

K laraJ ,Himxmel


Hab ihn wohl doch verschreckt :-/

KNlaraD wHimxmel


Hallo moali,

Solarium habe ich vor ein paar Jahren regelmäßig gemacht. Ich fand schon, dass es gut geholfen hat. Ausserdem sah die Haut schöner aus, da der Farbunterschied Haut- Pünktchen nicht mehr so auffällt.

Viele Grüße!

-Gtanjqa-x07


will ja nur die roten punkte weg haben :°(

mxoaxli


@ Klara Himmel:

Danke für die Antwort!

Kann KP damit auch ganz verschwinden?

Mein großes Ziel ist bis Sommer "bikinifit" in Punkto Haut zu sein.

Und das versuch ich schon etwa 7 Jahre... :-/

Lg

Ksla9raC Himxmel


Hallo moali

also ich tüftle ja auch schon seit vielen Jahren an dem Problem herum. Und ich habe eben noch nichts gefunden, was die Punkte ganz verschwinden lässt. (Möglicherweise gibt es da auch nichts?) Aber ich denke, man kann eine ganze Menge machen, und alles zusammen verbessert schon die Optik.

Falls Du im Sommer Urlaub am Meer machst: prima. Dann hast Du Sonne und Meerwasser, was beides hilft. Dann noch schön entspannen und viel Obst essen ... :-q

Viele Grüße

J]ediFAshuara


Hallo,

Ich habe seit meiner Kindheit KP. Als Teenie hat mich das nicht so sehr belastet, aber je älter ich wurde desto mehr litt ich darunter. War auch schon seit Jahren nicht mehr im Schwimmbad...Aber jetzt reicht es mir, ich möcht ein paar neue Sachen ausprobreiren.

Das einzige was ich bisher wegen der KP gekauft habe war die 10% Urea Eucerin Repair Lotion. Die Haut wurde damit etwas weicher. Allerdings konnte ich bei mir keine wirkliche Besserung der Optik feststellen und da das Produkt nicht gerade günstig war, habe ich es auch nicht nachgekauft.

Auf der Suche nach einer günstigen Harnstoff Lotion bin ich auf "Isana Intensiv Body Lotion(Sheabutter & Vitamin E)" aufmerksam geworden, die 5% Harnstoff enthält. Mit € 1,49 für 250ml ist sie sehr günstig und enthält laut codecheck.info (die Seite ist sehr gut!) auch kein Paraffinöl wie z.B. das Eucerin Produkt. Hat schon jemand diese Isana Lotion ausprobriert?

Denke bei diesem Preis kann man nichts falsch machen. Werde mir dazu auch Kokusnussöl besorgen, da das bei einigen anscheinend zur einer Besserung geführt hat.

Liebe Grüße

G@arfNunkxel


Hallo,

ich war heute mal wider beim Hautarzt, nicht wegen der KP, sondern eigentlich wegen Leberflecken die ich entfernen lassen will. Tja, ich hab ihm nebenbei meine Arme gezeigt (er nannte es Keratosis subfollicularis,hääh? Ist aber eindeutig KP) und gesagt dass ich seit 3 Wochen eine glutenfreie/laktose- und milcheiweißfreie Diät mache und es sich enorm verbessert hat. Da meinte er nur: "Das ist reiner Zufall, an Gluten liegt es nicht, da hilft nur einfetten (jaja davon wird es bei mir SCHLIMMER) und Sonne. Das ist ne erblich bedingte Haustörung...." Nun gut. Er wollte mir nicht zuhören. Aber warum streitet er ab, dass es diese Möglichkeit gibt? Verstehe das nicht.

egMi<LiA.Lx.


Lasst uns kämpfen!

Meine liebe Güte sind das viele Beiträge!

Ah ja die Keratosis Pilaris...keiner weiss woher sie kommt, kaum studien wurden dazu durchgeführt, aber der optische Störfaktor und die seelische Belastung kann je nach Ausprägung deutlich schlimmer als Cellulite, Übergewicht und Dehnungsstreifen ZUSAMMEN sein. Stimmts?

Dehnungsstreifen, Cellulite und Fettpölsterchen sind Probleme, die in der Gesellschaft weit verbreitet und gut bekannt sind. Deshalb schaut kaum ein Mensch mehr hin, da das, was man dort sieht, zwar nicht schön ist, aber nichts ungewöhnliches darstellt! Sobald der Mensch aber etwas ungewöhnliches zeigt, bekommt er Aufmerksamkeit. Menschen wollen wissen, wieso. Man kann viel über die Gesellschaft klagen, aber diesen Mechanismus wird man schwer ausschalten können. Neugier ist verständlich. Nur dass sich die Betroffenen dadurch stärker leiden.

Daneben gibt natürlich auch Schönheitsideale. Ich persönlich bin ein großer Gesellschaftskritiker, doch der ausschlaggebende Punkt liegt meines Erachtens nicht in der EXISTENZ dieser Ideale. Nein, wir kommen um eine Definition von Gut und Böse bzw. in diesem Falle Ästhetisch und Unästhetisch nicht herum. Das problem liegt im Umgang der Gesellschaft mit Äußerlichkeiten, ganz im allgemeinen. Äußerlichkeiten- Körper, Haus, Auto, Geld, normgerechte Verhaltensweisen, Tischmanieren etc.- dem allem wird viel zu viel bedeutung beigemessen. Außerlichkeiten werden in den Rang des Sinngebenden erhoben. Dabei haben sie dem Menschen lediglich als schöne nebensache zu dienen.

Wer bei 0 grad im T-Shirt auf die Strasse geht, wird belächelt.

Wer arm, schäbig und äußerlich ungepflegt aussieht, hat schwierigkeiten eine Arbeit zu finden.

Wer ein Handy mit kaputten display hat, einen Kratzer am Auto oder ein kleines Loch in der Tasche, wird laut aufgefordert, von der trotzdem noch vorhandenen funktionalität abzusehen, und stattdessen die Optik anzupassen.

Wer in den Medien irgendeinen äußerlichen, ungewöhnlichen Makel aufzeigt, wird gnadenlos niedergemacht. Dabei läßt sich die breite Öffetlichkeit durch ihre Blindheit mitreißen.

Neulich las ich einen Artikel über eine südamerikanische Schauspielerin, die eine sehr sehr leichte form der Keratosis Pilaris aufwies. Dieser winzige, kaum sichtbare Makel wurde durch die Medien skrupellos ausgeschlachtet, nach der Diagnose eines Doktors zu einem Skandal gemacht.

Dass tagtäglich kleine Kinder hungern müssen,dass Millionen Menschen am Rande des Selbstmordes stehen(auch DURCH diese diskriminierung), dass Milliarden Menschen an Krankheiten leiden oder wir uns ALLE mehr oder minder nicht auf wirklich menschliche Art entfalten können oder wollen- es wird nicht wahrgenommen.

Nun muss der Einzelne zunächst zusehen, wie er zurechtkommt. Bei mir beispielsweise handelte es sich um eine mittelschwere Form der KP, hauptsächlich an den Armen. Seitdem ich mittlerweile regelmäßige Solariengängerin bin(tatsächlich 2-3 mal pro woche), hat sich die Lage deutlich entschäft.

Wer von uns in diesem Forum stark unter KP leidet, dem kann man kaum raten, sich damit abzufinden und die Leute zu ignorieren. Dafür hat die gesellschaftliche meinung einen viel zu hohen einfluss auf den einzelnen, als dass er manche dinge beiseite schieben könnte. menschen haben das recht nicht diskriminiert zu werden. Und ob sie gegen sie selbst autark sind oder nicht, beendet nicht das Problem... wahre veränderungen müssen gesamtgesellschaftlich angegangen werden, die ursache, nicht die symptome bekämpft. Von diesem Prinzip wird kaum gebrauch gemacht.

Als ich die Beiträge lies, ist mir aufgefallen, welch verschiedene Dinge doch ausprobiert wurden...das erstaunliche, bei machen haben salben geholfen, bei machen nicht, bei machen sonne, bei manchen nicht. dasselbe gilt für glutendiät usw...noch erstaunlicher, dass diese unterscheidunh sich auf einzelne körperpartien bezieht!! das muss schon ein sehr komplexe angelegenheit sein bzw die lösung, die irgendwo schwebt, wurde noch nicht gefunden...

Vielleicht sollten wir eine große unterschriftenkampange durchführen, um die wissenschaftler auf die ich glaube riesige verbreitung der sache aufmerksam zu machen und sie vielleicht zu veranlassen, in diese richtung zu forschen ???

ich fänd es wahnsinnig schön, wenn sich einige von euch bei mir melden würden, dann könnte man zusammen nach lösungen suchen...vielleicht könnten dank der unterschriften wissenschaftlich dokumentierte langzeitstudien in die wege geleitet werden, das wäre ein großer gewinn!

meldet euch bei mir, meine ICQ nummer ist 426438806, man kann mich auch bei studivz unter emilia lazer finden. Viellicht können wir uns auch überlegen, wie man ein gesamtgesellschaftliches umdenken bewirken kann :-) bin für vorschläge jeglicher art offen, außer gewaltsame revolution :-D

Alle gemeinsam finden wir eine Lösung!

Liebe Grüße und viel Glück an alle !!:)_

-#tanjda-(07


bin dabei :)^

S{unakBo


Hey

hab in nem Amerikanischen Forum gelesen, dass einigen Leuten Bittersalz (epsom salt) sehr gut geholfen hat. Die haben das beim duschen über die betroffenen Stellen gerieben.

Weiß einer woher man das bekommt?

GGarf?unkUexl


Bittersalz bekommt man in der Apotheke, hab das mal in Wasser aufgelöst getrunken...als Abführmittel...*schauder*...nein nie wieder...

Hab auch schon versucht die betroffenen Stellen mit normalem Salz abzureiben. Hat nicht geklappt nur extrem gebrannt und sich entzündet. Versuche im Moment neben meiner Diät (vegan und glutenfrei,ohne bearbeiteten Zucker, wie verzweifelt kann man sein?) verschiedene Seifen (Olivenöl-,Sanddorn-, Avocadoseife) und Naturschwamm plus Luffaschwamm(1mal die Woche). Also ich hab echt Hardcore KP gehabt,mit vielen Hornpfropfen und eitrigen Entzündungen, das hat sich erstmal gebessert,was nervt sind die roten Punkte..aber kann die Demodexmilbe auch dran schuld sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH