» »

Effektive Therapie bei Keratosis pilaris (Reibeisenhaut)?

pseti!tE_sorcxiere


Hey,

ich leide mit euch. Ich glaube, ich bin eher noch besser dran, da ich es an den Armen nur leicht habe und eigentlich nur an den Oberschenkeln richtig heftig. An den Waden ein bisschen, aber es reicht, um sich neben jemandem mit glatter Haut richtig mies zu fühlen.

Jahreszeitliche Schwankungen konnte ich noch nicht feststellen.

Aber ich hab noch eine Frage:

Gibt es hier mehrere, die Epilieren probiert haben?

Ich hab einen Epilierer zuhause, allerdings tut das an den Oberschnkel so besch** weh, dass ich mich grade noch nicht wirklich traue. Aber wenn das funktioniert, dann zieh ich das durch, ich will schöne Haut!!!

Nwamefexhlt


Hallo liebe KP-Geplagte,

habe hier 2009 schonmal (siehe Seite 30) geschrieben,damals versuchte ich die KP mit einer glutenfreien,milchfreien Diät zu bekämpfen. Es ging mir (wie ihr nachlesen könnt) sehr gut damit. Ich "intensivierte" diese Diät auch weiter, habe mich zum Schluss 2 Monate von Rohkost ernährt. Warum? Kann ich garnicht so genau sagen... Irgendwie habe ich dann einfach immer mehr Produkte weggelassen, wie im Wahn,aus Angst,dass die KP wiederkommt/sich wieder verschlechtert (ganz weg war sie nie). Am Ende habe ich es einfach nicht mehr durchgehalten mich ständig erklären zu müssen zwecks dieser Diät. Ich habe auch selbst Probleme durch den Verzicht gehabt (schnell mal nen Döner essen, geht nicht z.Bsp.) und meine körperliche Kondition litt darunter- ich fühlte mich einfach kraftlos. Möglicherweise habe ich die Diät auch falsch betrieben,ich weiß es nicht. Auf jeden Fall ernähre ich mich nun seit Anfang 2010 wieder "normal",d.h. ich esse alles. Von gesund bis ungesund. Soviel dazu. Sollte jemand Fragen zu dieser "Erfahrung" haben,immer her damit.

Bis Anfang diesen Jahres habe ich meine Haut einfach ignoriert. Es war mir nicht mehr wichtig die KP zu verstecken. Ich hatte einfach keine Lust mehr mich deswegen verrückt zu machen. Es gibt nun doch wichtigeres im Leben oder schlimmeres was einem passieren kann, glaube ich persönlich.

Ich habe also meine Haut selten eingecremt, wenig gepflegt- und auch weiter daran herumgekratzt (das mache ich leider seit ich es habe,seit ich 11 bin etwa).

Bis Anfang März diesen Jahres. Ich hatte eine Art Magenschleimhautentzündung und habe mir seit langem mal wieder etwas Ruhe/Urlaub gegönnt. Mich viel hingelegt,versucht auszuruhen.

Ich habe weniger gegessen,damit der Magen sich etwas erholt.

Die Haut verbesserte sich, vorallem an den Armen! Das "Reibeisengefühl" verschwand fast ganz. Ich vermute es hat etwas mit dem Magen/Darm zu tun und mit der Psyche, eventuell auch mit Hormonen.

Das fand ich natürlich toll und ich dachte mir: "Warum nicht mal pflegen?" Ich benutzte die "Thalasso Duschcreme glättend und remineralisierend" von Daniel Jouvance und es half auch sehr gut. Sie fühlt sich irgendwie salzig an auf der Haut und reinigt sehr gut. Außerdem die Body Butter "Fruit Extracts Mango" von Greenland.

Nun bin ich soweit zufrieden mit meiner Haut. Ich vermute,dass es auch mit dem Meerwasser in der Duschpflege zusammenhängen kann. Die orientalische Peeling-Pflege von DJ fand ich auch ganz gut!

Versteht mich nicht falsch, die KP ist nicht WEG, aber sie ist so gut,dass ich locker damit leben könnte!

Wollte hier nur mal meine Erfahrungen und aktuellen Überlegungen verkünden,vielleicht hilft es ja irgendwem.

Trotzallem versuche ich nun mal zwei Wochen den Tipp mit der Schmierseife plus hautstraffende Lotion.( Heute ist der erste Tag) Bin neugierig ob sich das Hautbild noch verbessern lässt.

Noch etwas offtopic: Warum darf ich mich nicht Bratwurst2012 nennen? Fand das eigentlich ganz nett...

???

N>a^meSfeahlxt


Hallo,

ich schreib enfach mal weiter, wie sich meine Haut so entwickelt. Vielleicht bringts ja irgendjemand was.

Habe den Tipp mit Schmierseife/Hautstraffende Lotion mal ausprobiert. (benutzt habe ich eine halbflüssige Schmierseife von DM, Hausmarke,blauer Behälter für ca. 1 Euro und eine hautstraffende Lotion dessen Name mir grad entfallen ist, auf jeden Fall eine grüne Lotion aus der Apotheke).

Habe die Schmierseife auf die trockene Haut gegeben und etwa solang einmassiert bis sie "trocken" war, etwa 3 Minuten. Danach sofort mit einem gröberen Tuch und warmen,fast heißen Wasser abgewaschen. Dann mit Handtuch abgetrocknet und die Creme draufgemacht. Manchmal nahm ich aber lieber eine fettende Creme, weil ich diese Lotionen an den Oberarmen garnicht mag...

Das ganze einmal am Tag. Ich selbst habe es nur eine Woche durchgehalten. Nicht weil es unangenehm ist oder sich die KP nicht verbessert hat, sondern, weil ich am Unterarm eine große Pustel mit umliegender Schwellung bekam. Eben einen großen Pickel. Das fand ich nicht so toll! Muss aber dazu sagen,dass das Tuch eventuell nicht so sauber war. Naja.

Vielleicht ist diese Methode auch nicht so gut für die Haut allgemein,wer weiß.

Meine KP hat sich dadurch aber schon verbessert. Viele Verhornungen haben sich nun zurückgebildet zu winzig kleinen hellen Narben/Fleckchen (?) Wenn ich mit der Hand über die Haut fahre, fühlt es sich nicht mehr an wie Gänsehaut, nur noch wie sehr trockene Haut, ganz WEG ist die KP bis jetzt nicht. Aber ich werde weiter daran arbeiten.

Ein Tipp: Probiert es erstmal nur an einem Arm,damit man den Unterschied auch feststellen kann.

Tschüssi!

l3ohYaB090x3


Gibt es hier mehrere, die Epilieren probiert haben?

Ich hab einen Epilierer zuhause, allerdings tut das an den Oberschnkel so besch** weh, dass ich mich grade noch nicht wirklich traue. Aber wenn das funktioniert, dann zieh ich das durch, ich will schöne Haut!!!

ich epiliere seit einem halben Jahr und da ändert sich gar nichts an der KP :|N obwohl epilieren in Bezug auf Haarentfernung schon seeeehr praktisch ist.

Also bei mir sind die roten Punkte an den Oberarmen. An den Beinen habe ich (entgegen vieler anderer hier?) überhaupt keine davon. Dafür ist aber mein Gesicht voll damit :(v :°( will mir jetzt auch mal die Schrundensalbe holen... hilft das? Mit einem Louffa-Schwamm hab ichs schon versucht, aber der ist mir ehrlich gesagt zu weich?!

Nuandi;tess


Hallo liebe Mitleidende!

Ich habe jetzt nicht alle 45 Seiten hier gelesen und laut meinem Hautarzt (und meiner bisherigen Erfahrung) ist das mit der "Heilung" sowieso eher unwahrscheinlich. Grundsätzlich wären die roten Punkte für mich nicht der Weltuntergang, allerdings folgen aus der Verhornung meiner Haut ein paar sehr unangenehme Probleme, das mit der Haarentfernung (und ich hab da von Natur aus schon recht viel zu entfernen) klappt überhaupt nicht. Ich hab schon alles probiert, rasieren (auf wirklich jede erdenkliche Art und Weise), epilieren, wachsen, einzeln mit der Pinzette rauszupfen usw., egal was, beim Nachwachsen kommen die Haare nicht durch die Hornschicht und wachsen ein. :-( Das daraus resultierende Desaster könnt ihr euch vorstellen: Ausschlag, Entzündungen, Juckreiz, offene Stellen usw., ganz schrecklich.

Ich hätte schon längst mein ganzes Sparbuch geplündert und wäre ab zur Laserbehandlung (egal, ob das schmerzhaft ist, ob da Narben entstehen können oder die Haare in ein paar Jahren ev. wieder nachwachsen), aber ich kann nicht, weil meine Körperhaare hauptsächlich dunkelblond/rotblond sind und daher zu hell. :°(

Wie macht ihr das und habt ihr ähnliche Probleme?

Eflla:ganxt


Ich hatte es als Kind im Gesicht, leicht auf den Oberschenkeln und an den Oberarmen. Mittlerweile nur noch an den Oberarmen. Zufällig hab ich festgestellt was mir hilft: [[http://www.bepanthol.de/scripts/pages/de/bepanthol_sortiment/koerper/bepanthol_intensiv_koerperlotion/wann_hilft_bepanthol_intensiv_koerperlotion/index.php Bepanthenol Intensiv Körperlotion für sehr trockene Haut]]

Das ist eben meine Körpercreme und wenn ich mir damit die Arme eingecremt habe, war die Haut dann besser und glatter. Creme ich nicht regelmäßig ein (mach es alle 2 Tage) wird die Reibeisenhaut wieder stärker. Ich fummel an der Haut auch immer rum und kratz harte Stellen weg/auf und dann siehts schlimmer aus als es wohl ohne kratzen aussehen würde. Blutige Krusten und rote Stellen. Und wenn ich mich aber regelmäßig eincreme gibt es da nix was ich wegkratzen könnte :)^ javascript:e(' :)^ ')

NSandivtexss


Ich IMMER nach dem Duschen, also jeden Tag, manchmal auch zweimal am Tag (im Winter, wenn es auch sehr trocken ist mit der Heizungsluft), aber nichts hilft. :°(

Gibt/Gab es bei dir mit der Haarentfernung nie Probleme?

Nnandi@tUess


Das sollte heißen "Ich creme IMMER"...

E~llaHganWt


Versuch doch mal die Creme die ich verlinkt hab. Ich bin wirklich super zufrieden damit, muss halt nur am Ball bleiben sonst kommt die Reibeisenhaut zurück. Mein Freund hats auch am Oberarm und bei ihm ist es immer besser wenn wir im Freibad waren. Sonne, Wasser, Sonnencreme. Irgendwas davon mag seine Haut ;-)

Bei der Haarentfernung hab ich gar keine Probleme weil ichs ja nur am Oberarm außen hab und da entferne ich die Haare nicht ;-) Aber ich stell mir das echt sche*ße vor :-/ Ich hab ja bei normaler Haut schon Probleme mit einwachsenden Haaren. An den Beinen geht epilieren gar nicht weil die alle einwachsen, selbst nach Rasieren wachsen sie teilweise ein %-|

1,t$o3


das mit der Haarentfernung (und ich hab da von Natur aus schon recht viel zu entfernen) klappt überhaupt nicht

Spontaner Gedanke: Dann lass es doch! Dieser "Rasurzwang" ist ja gut und schön, aber irgendwo gibt es doch Grenzen. Wenn es um einige wenige Stellen geht könnte diese Methode per Strom an der Haarwurzel helfen?

NAanditxess


Naja, mir gefallen einfach behaarte Beine bei Frauen überhaupt nicht, das hat nicht unbedingt was mit Rasurzwang zu tun. Und auch ordentliche Intimfrisuren finde ich hübscher, als den reinen Wildwuchs (obwohl ich auch nicht immer alles blank am besten finde, kommt ganz drauf an).

Die Nadelepilation hab ich mir schon angeschaut, die ist sehr teuer, sehr schmerzhaft und – das ist am wichtigsten – wie du schreibst nur für kleine Stellen geeignet. Dh. Beine u. ä. kann man vergessen, das ist eigentlich mehr was für Damenbart oder so und das ist so ca. das einzige, das ich nicht hab. ;-)

J*oeschimxido


Ich leide auch schon seit meinem 5 lebensjahr. Zuerst fiel ich ja gar nicht auf. Mit 10 bekam ich dann unangeneme fragen mit 14 wurde es dan drastisch besser ich ging nähmlich damals das erste mal seit vielen jahren mit kurzer hose ich hatte damals die krankheit auf den unter armenn und teils oberarmen und sehr stark am oberschenkel und mittel auf den waden (füßen) dan mit fünfzehn waren die wanden sehr stark befreit und heute leiden nur noch unter und ober arm und oberschenkel und bin 19 1/2 ;-)

soums`ummxats


Hallo zusammen,

Ich weiss nicht, ob hier überhaupt noch jemand in diesen Thread schaut, aber ich würde euch, nach dem ich

Jahre lang das I-net nach einer Lösung durchsucht habe, gerne erzählen, wie ich es geschafft habe, dass meine Keratosis pilaris verschwunden ist.

Ich hatte wirklich eine schlimme Haut, vorallem an den Oberarmen, Brust und auf den Oberschenkeln, auch immer wieder mit schlimmen Entzündungen! So ungefähr von 15-25 hatte ich immer nur Sachen mit langen Ärmeln an usw. schrecklich! Ich fühlte mich wirklich buchstäblich nicht wohl in meiner Haut:(

Nun diesen Sommer habe ich mich entschieden, dass dies nicht so weitergehen kann. Ich ging zum Hautarzt, dieser verschrieb mir für Abends die "Differin adapalenum Creme" und für morgens die "Widmer Carbamid Creme". Zudem habe ich meine Ernährung etwas umgestellt und esse nun mindestens dreimal in der Woche Fisch und nehme täglich ein Vitamin-B-Präparat ein (sonst ernähre ich mich wie immer, d.h. relativ gesund). Dazu noch einmal in der Woche ein starkes Peeling, jeden Tag frische Luft an die Haut lassen und mind. 15 Minuten Sonne auf der Haut.

Und nun nach zwei Monaten, ist wirklich ein Wunder passiert!!! Meine Haut ist nahezu wieder perfekt!!! es ist unglaublich und ich kann es selbst kaum fassen!!! Natürlich habe ich noch ein paar braune Flecken und wenn ich sehr viel Stress habe, bekomme ich ab und zu eine keine Entzündung...aber das stört mich nicht im geringsten!!!

Ich wünsche auch allen, dass dies bei euch auch klappt!!! Dieses Gefühl nach all diesen Jahren einfach anzuziehen was man will und sich einfach in seiner Haut wohl zu fühlen wird euch hoffentlich bald auch so glücklich machen wie mich nun!!!

Alsoooo nochmals zum mitschreiben:

-Abends Differin Creme auf die Haut.

-Morgens Carbamid Creme Widmer.

-Eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

-Mindestesten dreimal in der Woche Fisch essen.

-Reichlich Vitamin-B.

-Wöchentliches Peeling.

-Sonne und frische Luft

Ich wünsche euch viel Glück!

bceBcksx76


Hallo.

Bin neu im Forum und leider auch von KP auf meinen beiden Oberarmen geplagt.

Ich wollte mal nachfragen, ob schon jemand die Tipps von sumsummats umgesetzt hat und ebenfalls Erfolge erzielen konnte?!

Würde mir die Produkte nämlich dann auch mal zulegen.

Grüße Becks

H3olxaBe


Hey Leute,

Bin auch neu in diesem Forum und wollte mal von meiner KP berichten. Ich hab es eigentlich schon mein ganzes Leben lang vorallem an den Oberarmen (am schlimmsten), Oberschenkeln und auch ein bisschen an den Wangen. Irgendwie ist es seit dem ich 20 Jahre alt bin schlimmer geworden :°(

Leider hab ich auch noch keine geeignete Therapie für mich rausgefunden..Peelings bewirken leider nicht so viel bei mir, hab eher das Gefühl, dass die Haut dadurch angeregt wird und die Punkte röter werden, was ich ja eigentlich vermeiden will..

Ich finde die vorgeschlagene Therapie von sumsummats auch sehr spannend und würde diese gerne ausprobieren..

-Abends Differin Creme auf die Haut.

-Morgens Carbamid Creme Widmer.

-Eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

-Mindestesten dreimal in der Woche Fisch essen.

-Reichlich Vitamin-B.

-Wöchentliches Peeling.

-Sonne und frische Luft

Hat jemand diese Cremes schonmal ausprobiert außer sumsummats, vielleicht becks 76??

Also laut internet ist die Differin Creme eine Anti-Agne-Creme und die Carbamid Creme enthält Harnstoff, was ja üblicherweise bei KP verschrieben wird...Eine Agne Creme find ich logisch, weil es sich auch bei Agne um eine dysfunktionalen Verhornungsprozess handelt..

Momentan nehm ich Zink-Histidin Kapseln und benutze die Kerapil Creme (speziell gegen Reibeisenhaut), hab erst vor zwei Tagen damit angefangen, kann also noch von keinen positiven Ergebnissen berichten. Werde jetzt aber regelmäßig hier reinschreiben. Ich will es einfach bis zum Sommer loswerden bzw. minimieren, ich liebe kurze Klamotten und will nicht schon wieder darauf verzichten.

Bitte meldet Euch, wenn ihr die Therapie von sumsummats ausprobiert habt oder noch weitere hilfreiche Tips habt. Bin für jede Hilfe dankbar!!!

Hoffe, dass ihr noch aktive Forenmitglieder seid @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH