» »

Hat jemand erfahrung mit antihydral?

ö/k&oelch hat die Diskussion gestartet


habe mir aus der apotheke die creme antihydral gegen meine schwitzigen hände gakauft.doch wenn ich es tagsüber auftragen will(man soll es 2x pro tag auftragen,einmal davon tue ich es bevor ich schlafen ghe)schwitzen meine hände so,dass es nicht einwirken kann.was soll ich dagegen machen?hat jemand zufällig einen rat für mich?oder hat jemand erfolg mit diesem mittel?und ist es bei euch auch so,dass,wenn wasser auf die hände kommt,sie sofort schrumpelig werden?und habt ihr noch andere nebenwirkungen?und wie lange braucht das mittel um zu wirken?eine woche,2 wochen?danke schobnmal im voraus.

Antworten
w'ichxt


antihydral

hallo ökoelch

ich habe gerade mit antihydral angefangen. das problem mit den schrumpeligen händen habe ich auch. außerden bin ich unsicher, wann ich das zeug abwaschen soll, davon steht irgendwie nichts in dem beipackzettel...

lässt du das den tag über drauf?

grüße

wMicmht


antihydral

hallo ökoelch

ich habe gerade mit antihydral angefangen. das problem mit den schrumpeligen händen habe ich auch. außerden bin ich unsicher, wann ich das zeug abwaschen soll, davon steht irgendwie nichts in dem beipackzettel...

lässt du das den tag über drauf?

grüße

öekoCelch


re

ja,ich hab das den ganzen tag über drauf gelassen.habe aber schon vor einiger zeit das antihydral abgesetzt.hab davon ne fette gelbe hornhaut an den händen gekriegt,die sich gepellt hat.außerdem hat es echt nichts geholfen.und die hässlichen hände waren mir noch peinlicher.

f9ootxy


das Medikament ist für die Mülltonne geeignet und sonst nichts, möchte echt mal wissen, wer sowas sich ausgedacht hat. Ich habe auch schrumpelige Hände und Füße bekommen, die Haut pellte sich ab etc. alles genau so was Ihr auch beschrieben habt.

ö^koeelcxh


genau

es ist echt der größte scheiß!ist bei mir aber nicht die erste enttäuschung bei dem thema "schwitzige hände" gewesen.habe schon so ziemlich alles ausprobiert.salbei,ohne jod kochen,hände nicht mehr mit seife waschen,eine strompad-therapie,iontophorese-therapie,verschiedene tabletten,sowie tropfen,tinkturen und salben.alles blieb jedoch bis jetzt erfolglos.weiß echt nicht mehr,was ich noch machen soll.....

inzwischen habe ich alle hoffnungen aufgegeben.habe das problem schon seit einigen jahren.die scheiße daran ist,dass ich früher all meine letzten hoffnungen immernoch an das nächste medikament hängen konnte.tja,jetzt gibt es nicht mehr,woran ich meine hoffnungen setzten kann.ich hab alles ausprobiert.ich könnte echt heulen!weiß nicht mehr weiter.....

jvo=jo199I991


Also,

Ich habe schon lange dieses Mittel genommen ich litt total unter den Schweißhänden.....- Hände schütteln- Tanzen unmöglich....doch dann Antihydral trat in mein Leben :D

Naja ich habe es vor einem Jahr angefangen zu nehmen(nehme es immernoch) und hatte am Anfang einen großen Erfolg kein Schweiß, keine Nebenwirkungen. 1,2,3 Tag genomen dann abgesetzt. Wenn der Schweiß wieder kam direkt wieder angewendet-wieder trocken und so weiter......doch plötzlich wurden meine hände total schrumpelig und es bildeten sich so weiße Risse auf der Haut, naja das war erst der Anfang....aufgrund dieser Trockenheit versuchte ich mit feuchtigkeitscreme alles wieder auszugleichen zuerst ging es gut dann aber wurden meine hände GELB. Das hat es mir nicht leichter gemacht es führte dazu dass ich in der schule versuchte so aufzuzeigen dass die handinnenflächen immer dorthin zeigten wo kein schüler saß und wenn ich direkt in der menge saß zog ich immer mein pullover über die hand...weil man dann nicht aushält und die haut total verfällt...muss man die gelbe schicht(eig. gelbe haut) richtig mit nem messer abkratzen(meine eltern dachten ich würde mich ritzen weil sie dachten dass tut weh aber das ist wie hornhaut die man abreibt) ...also nahm ich mir immer nen eimer mit wasser und hab meine hände "eingeweicht" dann einfach mit dem messer abgekratz.....doch danach sind die hände wieder total schweißig und das anwenden der creme wird schwerer weil sich die creme nicht mehr so gut auf der nassen haut hält. So habe ich dann immmer ein Föhn genommen und die creme sozusagen unter wärme antrocknen lassen...Naja ich gehe damit kommenden donnerstag zum Hautarzt und werde da mal diese Leitungswasserstromtherapie ausprobieren , weil das mit den gelben händen nicht geht. Richtig peinlich ist es wenn man wie ich eine freundin hat die ein darauf anspricht und man dann total rumglucksen muss..da kommen dann so ausreden wie: "ja die feuchtigkeitscreme ist gelb ....:D" naja all sowas muss man vorher bedenken....ich hoffe ich habe geholfen

*@GlöcQkxchen*


antihydral

habe ich auch mal probiert, aber das Zeug ist schnell in der Mülltonne gelandet. Mein Tip: Probiert es mit antisvet. Das ist ein Spray, ich hole es im dm und kostet ca. 3,50 €

L;eoK


Hey =)

Ich schwitze zu viel, nur leider unter den Achseln und am Rücken. Kann man Antihydral auch dort benutzen?

Kriegt man das ohne Rezept bei der Apotheke?

Lg

LeoK

GCraschüpfQer9x0


Hallo an Alle,

die letzten Einträge sind schon eine Weile her, aber dachte ich probiere es trotzdem und hoffe auf neue Anregungen und Antworten. Ich leide auch schon seit vielen Jahren an Hyperhidrose an Händen, Füßen und unter den Achseln. Unter den Achseln habe ich es ganz gut mit einer Aluminiumchlorid-Hexahydrat Lösung aus der Apotheke in den Griff bekommen. An den Händen und Füßen hat dies jedoch leider nicht gewirkt. Durch viele Foren bin ich an das Antihydral gekommen und war zunächst auch positiv überrascht. Jedoch haben sich schnell, wie auch schon andere berichtet haben, gelbe Flecken gebildet und die Haut wurde sehr trocken. Wenn es nur die trockene Haut wäre, könnte ich damit leben und würde es einfach oft eincremen aber die gelbe Farbe ist echt sehr sehr unangenehm und wurde auch schon von Freunden darauf angesprochen. Habt ihr denn mittlerweile ein anderes Mittel finden können, mit dem ihr das Schwitzen an Händen und Füßen in den Griff bekommen habt? Ich wäre sehr dankbar über jeden Tipp.

m^o1scihusxs


Die letzten Beiträge sind schon steinalt :D

Aber hey.. ich habe das gleiche Problem und bin auch über das alte Topic hier gestolpert ^^

Antihydral ist ein wirklich wunderbare Sache. Nehme ich inzwischen seit einigen Jahren. Unter den Armen, Füße und Händen. Also volles Programm. Nach ein paar Jahren hat die Wirkung leider etwas nachgelassen. Gelbe Hände bekomme ich ebenfalls. Die Creme trocknet die Haut so stark aus, dass sich eine dicke Hornhaut bildet. Daher muss man mit Handcreme gegenhalten. Das mildert bestenfalls den Effekt. Kommt darauf an, wie stark man schwitzt. Ich schwitze leider ziemlich stark und das Eincremen verändert die Wirkung von Antihydral und es kann sein, dass ich sofort anfange an den Händen zu schwitzen. Das ist ein Elend. Wenn meine Hände zu krass aussehen muss ich mit dem Bimsstein ran. Das ist leider meine einzige Empfehlungen. Die Hornhaut unter fließendem Wasser runterschrubben. Die gesunde Haut neigt jedoch wieder eher zum schwitzen und man muss wieder mit Antihydral gegensteuern. Wie gesagt .. ein Elend.

Da man mit nassen Händen jedoch nicht vernünftig über den Tag kommt ist mir die Nebenwirkung von Antihydral immer noch lieber als alles einzuweichen was ich anfasse.

Ich habe überlegt, mal mit der Anwendung zu experimentieren ":/ Im Moment lasse ich Antihydral über Nacht einwirken und wasche mir morgens die Paste wieder ab. Mit Baumwollhandschuhen verhindere ich, dass ich alles austrockne was ich anfasse xD

Nun möchte ich mal die Paste nur für 10-30min drauf lassen und dann wieder abwaschen. Glaube aber nicht, dass das was bringt. Wenn meine Hände nicht staubtrocken sind, schwitzen sie erst partiell und dann folgt das volle Programm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH