» »

Rissen in den mundwinkeln

N@emesDisxxxxxx hat die Diskussion gestartet


heyho

okay viele werden das problem lächerlich finden, doch ich krieg lansam echt die krise:

ich kirieg dauernd so kleine risse/schnitte im mundwinkel die tun dann sauweh und ausserdem können sie nicht verheilen da ich ja den ganzen tag esse/rede, d.h. reissen sie immer wieder auf...ich krieg das vorallem im winter und es hält dann ein paar monate, doch diesmal ist es ganz schlimm und es hält jetzt bereits ein 3/4 jahr an!!!

ich creme und salbe wie verrückt, das bringt alles nicht, mein arzt konnte mir auch nicht helfen und meinte nur "das gibts halt" toll...vitaminmangel dachte ich ursprünglich, kann aber nicht sein (bin vitamin überdosiert)

das grösste problem: durch die vielen erneuten einrisse/zuwachsen etc hat sich jetzt ein narbengewebe gebildet dass sich 1. ständig vergrössert und 2. farblich stark von der gesichtshaut differenziert (ist fast weiss) das sieht auch noch saublöd aus....

kann mir jemand helfen?

Antworten
rKed-tVear


könnte evtl...

...eine Minimalform von Neurodermitis sein. Geh mal zum Hautarzt und stelle dein Problem dort vor. Ich bin Neurodermitikerin und habe das auch von Zeit zu Zeit, genauso wie Risse an den Ohrläppchen und den Händen. Wie sieht es da bei dir aus? Will dir keine Angst machen, da die ND nicht unbedingt witzig ist, aber ich denke, bei einem Hautarzt wärst du gut aufgehoben. Liebe Grüße und würde mich über Rückmeldung freuen!! red-tear

CAharl]ottxa


Könnte auch Eisenmangel sein. Aber auch ND (s. red tear)

N emesEisyxxxxx


naja, es ist eigentlich je ein kleiner riss/schnitt...sehr klein halt, vielleich 2mm lang...kommt und geht...normalerweise ists nach n paar wochen wieder weg aber diesesmal...aaaaaah....eisenmangel kanns eigentlich nicht sein da ich täglich mineralien tabletten nehme (insgesamt 35mg)

ok, möchte jetzt nicht dumm erscheinen aber was genau ist neurodermitis und wie find ich raus obs wirklich das ist und wie krieg ichs wieder weg?

NKemesPisx}xxxx


ach ja, bei neurod. soltle es doch auch jucken/ausschlag mässig? das spür ich aber net...

rAed-^tear


neurodermitis ist...

eine chronische Hautkrankheit, die zum Teil vererbt ist, d.h. es liegt in den Genen, genauso aber können Umweltfaktoren eine solche auslösen. Es gibt ja heutzutage immer mehr Babys und Kleinkinder, die daran erkranken. Es stimmt, die "klassische" Neurodermitis zeigt sich durch extrem starken Juckreiz, der einen nahezu wahnsinnig werden lassen kann, man kann dadurch nicht mehr schlafen, man kratzt sich blutig usw. Die Haut ist extrem trocken und gerötet und schuppig. Die "klassischen" Stellen sind die Armbeugen und Kniekehlen, sowie das Gesicht und der Nacken-/Halsbereich. In schlimmen Fällen ist der ganze Körper betroffen. Die Haut näßt im akuten Stadium. Alles in allem ne ziemlich ätzende Krankheit, die macht was sie will und sie will einem das Leben schwer machen.

Es gibt aber eben auch die sog. "Minimalformen", die häufig nicht gleich als ND erkannt werden. Dazu gehören eben auch eingerissene Mundwinkel, sowie eingerissene Ohrläppchen. Auch Risse an den HÄnden (Fingergelenken und Knochen) und Füßen gehören dazu.

Darum solltest du vielleicht wirklich zu einem Hautarzt gehen und ihn mal danach fragen. Gibt es in deiner Familie Hautkrankheiten und/oder Allergien? Wie ist deine Haut am Körper? Hast du selbst Allergien? Ich möchte dich aber auch nicht in Panik versetzen.

Wenn du magst, meld dich einfach wieder.

Liebe Grüße, red-tear

N7emes*isxxxxxx


naja irgendwie glaub ich nicht an neurodermitis...aber meine haut isch schon ziemlich "im arsch" - juckreis hab ich keine, aber ich habe folgende probleme mit meiner haut

- extrem schnelle narbenbildung bei verletzungen

- akne (gesicht) - hab ich weggekriegt mit roa, meine haut hat aber drunter gelitten

-extreme mischhaut - mein gesicht ist fettig...meine hände sind einen tag schweissig einen tag extrem trocken, verstehe wer will...rest vom körper (vorallem die arme) sind teilweise, vorallem im winter extrem trocken und wenn ich nicht immer eincreme kriege ich ne art "schuppen"...

könnte allenfalls auch schlafmangel ein grund sein?

eisenmangel hab ich schon oft gehört...das hab ich aber eben net...ich könnte zum arzt gehen, aber eben...meinen hausarzt haste ja gehört "gibts halt manchmal" noch meinen dermatologen aufsuchen möcht ich auch nicht unbedingt...sind doch alles die gleichen stümper (ziemlich schlechte erfahrungen mit ärzten)

rwed-txear


mhmmm...

Naja, ne Diagnose übers Netz zu stellen, geht ja nicht. Hast dus schon mal mit der stinknormalen Penatencreme probiert? Die hilft mir auch oft, wenn die Neurodermitis nicht allzu heftig ist. Abends über Nacht dick drauf (aber aufpassen wegen Wärmestau!!). Was hast du denn schon alles probiert? Schlechte Erfahrungen mit Ärzten ist natürlich kacke, und da kann ich schon verstehen, dass du nicht zu noch nem Arzt rennen willst. Gibt es in deinem Bekanntenkreis nicht jemand, der dir einen guten Dermatologen empfehlen kann? Es gibt wirklich Stümper und schlechte Ärzte, wurde bezüglich Nahrungsmittelunverträglichkeiten auch miserabel beraten und steh da z iemlich aufm Schlauch momentan. ABER es gibt immerhin auch dazwischen GUTE Ärzte, denen man eine Chance geben sollte. Und wenn es dich so sehr belastet, ist das doch diesen Schritt wert? Ich kann es nachvollziehen, dass dich das ankotzt, das nichts hilft und weiß, wie schmerzhaft das sein kann. Gerade am Mund. Aus welcher Gegend kommst du denn?

Wünsch dir eine gute Nacht und alles Gute und würde mich freuen nochmal von dir zu hören, was du weiter machen willst und wies dir geht.

red-tear

CCha"rlottxa


Wenn du in der Nähe einer Universitätsklinik wohnst, kannst du auch die Dermatologen in der Uniklinik aufsuchen. Die sind meistens ehrgeiziger, kompetenter und netter als die Niedergelassenen. Wenn sie nicht genau wissen, was du hast, kommt nochmal ein Oberarzt. Die haben immer einen Ruf zu verlieren, darum geben sie sich Mühe.

Studien haben ergeben, daß nicht alle Mineralpräparate so super aufgenommen werden im Darm...weiß nicht, was du nimmst.

tDaBmi


pilz

ich habe das problem auch gehabt, mein hautarzt sagte es wäre ein pilz. er hat mir eine salbe verschrieben (wurde in der apotheke zusammengestellt) und nach 2 tagen war alles weg und ist auch nicht wiedergekommen.

Szamoxna


tritt huptsächlich bei vitamin B12 Mangela auf

JVulxeK


hey!

ich hatte sowas auch mal jahre lang und kein arzt konnte mir erklären was die ursache für diese eingerissenen mundwinkel sind. bei mir tats dann auch immer wahnsinnig beim reden weh, weil dass immer richtig offenen wunden waren. ich war dann mal in österreich im urlaub und bin dort krank gewurden und deshalb zu nem arzt gegangen und da hab ich den auch gefragt was ich dagegen machen kann und der hat mir dann ne salbe verschrieben. die heißt "candio-hermal" soft -paste. die hat bei mir hervorragend geholfen und jetzt bekomm ich das nicht mehr! probiers mal aus!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH