» »

Haarwurzelentzündung?

S6a@bin hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leute,

habe (mal wieder) eine Haarwurzelentzündung im Schambereich so zwischen Bein und Schamlippe. Beim vorletzen Mal wurde schon geschnitten, aber das würde ich nach Möglichkeit gern vermeiden, ist auch noch nicht sooooo schlimm, aber halt schon schmerzhaft & nervig. Wer weiß etwas über Hintergründe (immunabwehr? Stress? Bakterien? Stoffwechsel? Psychosomatik? und warum es immer an fast derselben Stelle kommt?) und Behandlungsmöglichkeiten? Ich freu mich auf Eure Antworten.....

Sabin

Antworten
ULTEx61


Hallo Sabin,

schau Dir mal hier die letzten Seiten an: [[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/1107/]]

Wäre zuviel, das alles nochmal zu wiederholen.

LG

Jbill atus OOber1hausen


DankHallo ...

... Ich bin 18 Jahre alt und habe zum ersten mal so ein "scheiß" wusste erst nicht was es war. Es kam mir vor wie ein Pickel unter der haut, dann wurde er über nacht so groß wie eine Erbse und fing an bei berührung zu schmerzen. Noch eine nacht später war es dann sehr unförmig und drei mal so groß, weil ich total panik bekam und es Sonntag war fuhr ich dann zum Krankenhaus. Die ärtztin meinte dann nur das wäre sehr oft bei dem warmen wetter und ich sollte es einfach kühlen,sitzbäder machen und zink salbe drauf tun. dies hab ich jetzt 2 tage gemacht und es wird trotzdem noch größer und schmerzhafter. Nun lese ich die ganzen einträge und das macht mir große Angst das, dass aufplatzen kann oder rausgeschnitten werden muss und die gefahr besteht das man es immer wieder bekommt!!! Und auch ein bisschen sauer auf die Ärtztin im KH die mir nichts erklärt hat oder gesagt hat das dass immer wieder kommen kann ... Wollte eigentlich in 1 Woche zur Nordsee aber ob es bis dahin weg ist ??? Und vor einer Op hab ich auch große Angst und auch davor das ich dann eventuell größere narben an der scheide habe ... habe schon einen 2 1/2 jährigen sohn, der das überhaupt nicht versteht warum Mama vor schmerzen kaum noch sitzen kann ... Ist das bei euch allen den aufgegangen oder kann das von allein wieder zurück gehn ??? würde mich über antwort sehr freuen!! e .... :°_

PyatiJmaus8x6


Hallo ihr lieben.

Ich habe so eine Haarwurzelentzündung leider auch.Vor zwei jahren fing das bei mir auch an so das ich nicht mehr sitzen , stehen und laufen konnte weil es extreme schmerzen waren. Bin ins krankenhaus gefahren, dort wurde es betäubt und aufgeschnitten.Das waren schmerzen. es hieß das es viele frauen haben und es immer wieder kommen kann. hatte dann ne weile ruhe. bekam dann als wieder so etwas was aber von alleine weck ging. habe sitzbäder bekommen namens Tannolact.das hilft meistens recht schnell. wenn es offen ist am besten gleich zugsalbe drauf machen .

Liebe Grüße Patimaus

P.S um weitere tipps wäre ich sehr froh!!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH