Haut schält sich an den Händen

Also, ich war heute mit nem kumpel was essen.... Da zeigte er mir seine Hände. ich bekam einen richtigen Schrecken. Die Haut schälte sich an den Handflächen und den Fingern....Wie ein Sonnenbrand.... Jedenfalls nur innen. Von außen war nichts zu sehen. Hab ihn dann zur Apotheke geschleppt. Der Apotheker sagte, nach einem Pilz würde es nicht aussehen.... Das komische an der ganzen sache ist, dass er sich bei der Arbeit am Zeigefinger verletzt hat (er ist Fleischermeister *g). An dem Finger hatte er einen Verband. Der ist jetzt ab und da ist nix. Dass die Haut sich schält hat er seit 3 Tagen.... Wovon kann das kommen? Von der Arbeit? Er sagt bei der Arbeit spült er sich nur die Hände mit heiß Wasser ab... Kann das von zuviel Feuchtigkeit kommen? Was kann er tun? Zum Hautarzt will er nicht unbedingt....

cdonchit6ababxy

ja wenn man sich sehr oft die hände wäscht zerstört man den säure- und fettfilm der haut der zu deren schutze dient....

die haut wird anfällig ,trocknet schneller aus....

am bessten ,da er ja wegen der hygiene nicht darauf verzichten kann ,sich die hände häufig zu wachen, eine desinfizierende und feuchtigkeitsspendenede waschlotion oder creme/salbe für hinterher(nach dem abtrocknenn der hände) verwenden..

gut ist eine waschlotion mit ph 5.....

LG

ThriniYty19x83

hmm

ok, der Apotheker sagte auch, dass es sein kann dass der Säureschutzmantel der Haut wohl zerstört ist.... Hmm, aber das hatte er noch nie in seiner ganzen Berufserfahrung.... Und am Finger müsste er das doch auch haben, denn nach seiner Verletzung hat er nicht mehr gearbeitet..... Ist echt eklig, wie das aussieht.... Kann das auch was anderes sein?

c$onchEitabamby

sind das richtig grosse schuppen oder wie genau sieht das aus??

T4rini}ty!1983

also, es sind ziemlich große Schuppen....es sieht so schwammartig aus....man gucke sich seinen eigenen Mittelfinger an und links und rechts schält sich die Haut ab... und an den Handtellern das gleiche.... Er sagt es tut nicht weh, es juckt nicht... es ist einfach nur super eklig trocken. Man kann die Haut so abziehen. es ist auch nicht rot....

cqonchiwtababxy

also nur an den fingerzwischenräumen..und handtellern....hmmm hab das auch mal bei jemandem gesehen .....

benutzt er den beim arbeiten irgendwelche utensilien ,auf die er allergisch sein könnte??

TSriniJty1983

keine ahnung

er hatte das noch nie..... Eigentlich ist alles betroffen... Richtig bäh. Naja, vielleicht geht er jetzt ja doch noch zum arzt ??? ?

c'oncahitabDabxy

!

Ein Kollege von mir hatte auch so ein ähnliches Problem.

Ist auch dauernd von Arzt zu Arzt gerannt, bis sich herausstellte, dass er gegen Kupfer allergisch ist.

Jup, er sollte einfach mal zum Hautarzt gehn, schaden kann es ja nicht.

joohFann6a21

ja, wär vielleicht das beste

die mutter meines freundes erzählte gerade, dass eine kollegin ihres mannes auch sowas hatte. die kriegt das bei psychischem stress.....

cZonch#itab4aby

Bild

[[http://www.hautstadt.de/wms/public/izh/patinfo/ekzem]]

also so sieht es bei meinem Kumpel ungefähr aus.... Nicht ganz so schlimm aber ähnlich.....

cloncBhita^baby

Hmmm, also ich hab das auch seit etlichen Jahren immer mal wieder. Jetzt gerade auch- Ich dachte bisher immer, das es sich um ein Ekzem handelt, dass ich kreige, wenn meine Hände zu viel mit Geschirrpülmittel und (noch schlimmer) Waschpulver in Berührung kommen.

Nun hat eine Kollegin von mir aber genau das gleiche Problem und deren Hautarzt sagt, dass sie Neurodermitis hat...

So what? Ich versuche für meinen Teil, meine Hände von allen ätzenden Stoffen fern zu halten und creme sie andauernd ein. Bisher sind sie Symptome immer noch irgendwann von alleine weg gegangen....ich hatte auch schon überlegt, ob die Probleme nicht evtl. durch Stress (und eben die ätzenden Mittel) ausgelöst werden.....

A4nnii197x3

also:

habe eben mit meinem Kumpel getextet. Er war beim Allgemeinarzt... Der hat ihm eine Kortisonsalbe verschrieben. Die trockene Haut ist durch eine Allergie gekommen. wird wohl durch eine Berührung mit einem bestimmten Stoff auf der Arbeit gekommen sein- so der Arzt.... Naja, hoffen wir mal, dass das stimmt...

c|oncchit\ababxy

ja das hab ich mir ja auch gedacht ..aber kortison ist scheisse...naja..wenns net anders geht..verdünnt die haut eben zu stark sollte man nicht länger als 2 wochen nehmen sonst kann es dauerhafte hautschädigungen geben..

LG

TtrinIity1*98x3

Halloo =D

Naja ich hab grad mal rumgeguckt hier, weil ich das Problem mit meinen Händen auch habe.

Seit 3 Tagen schält sich die Haut an den Fingerkuppen. Ich hab aber erst nen Termin beim hautarzt in 2 wochen.

Hab aber auch Neurodermitis und ne Salbe mit Kortison, die ich zwei mal auf die arme gemacht habe.

Ich hab allerdings angst mir das auf die hände zu schmieren.

Könnt ihr mir helfen?

hoeleni_imPperfecxt

Dyshidrosis lamellosa sicca

Ich hatte es seit 6 Wochen. Jetzt war ich bei einem sehr guten Hautarzt, der dieses prognostiziert hatte.

Hört sich schlimm an, ist aber nur eine Überempfindlichkeit der Haut, die leicht mit einer Cortisoncreme behandelt werden kann ;-) . Auslöser kann alles mögliche sein.

Bitte lest den Wikipedia-Eintrag und ihr erfahrt mehr....

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Dyshidrosis]]

Lieben Gruß

f9lorenxara

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH