» »

Weiße talgpickel

cWate?rYa hat die Diskussion gestartet


hallo!

ich habe im gesicht immer wieder diese weißen talgpickel, aus denen, wenn man sie ausdrückt so ne weiße pampe kommt...so wie mitesser, die noch nicht "fertig" sind. diese "pickel" sind nicht rot und entzündet, sie sehen einfach aus wie ein winziger weißer knubbel unter der haut. dagegen habe ich schon sämtliche cremes, waschlotion etc probiert, z.b. dieses "pure zone" von Loreal. ich habe aber das gefühl, dass es eher schlimmer wird (treten an immer mehr stellen im gesicht auf), obwohl auf dem zeugs draufsteht, dass die wirksamkeit dermatologisch erwiesen ist...habt ihr vielleicht einen tipp, wie ich die dinger los werde....hängt das vielleicht auch mit der ernährung zusammen?

catera

Antworten
_QDWa C>hrxis_


ab zum hautarzt.

Den ganzen clerasil und co scheiß kannste vergessen,die verschlimmern es nur noch.

A;nony7ma1


dermatologisch erwiesen,

ist eine reine Werbefloskel, die leider nicht allzu viel aussagt. Würde ich eher unter den Begriff "irreführende Werbung" einordnen. Im besten Fall haben sie irgendeine Mini-Studie durchgeführt.....

Ich habe diese Dinger auch gelegentlich (aber nicht in dem Ausmaß, dass sie mich stören würden). Bei mir treten sie verstärkt vor den Tagen auf. Ernährung glaub ich weniger, es sei denn, Du hast irgendwelche Unverträglichkeiten oder Allergien (dann hättest Du aber wahrscheinlich auch andere Symptome). Wenn Du irgendeinen Verdacht hast, probier's einfach durch Weglassen.

Ansonsten: wenn sie dich stören, geh zum Hautarzt.

NBicV^ixc


Bei mir hilft regelmäßiges Ausreinigen

Hallo catera,

leide auch ziemlich stark an diesen blöden Talgpickeln unter der Haut und habe auch schon zig verschiedene Mittel dagegen ausprobiert, die alle nur mäßig oder gar nicht geholfen haben.

Vor drei Monaten habe ich mich auf Drängen meiner Freundin nun dazu durchgerungen, zur Kosmetikerin zu gehen, um mir das Gesicht mal richtig professionell ausreinigen, sprich alle Pickel fachgerecht ausdrücken zu lassen. Meine Kosmetikerin sagt, bei diesem Problem ist es einfach unumgänglich, dass dies - neben einer ordentlichen Pflege - in regelmäßigen Abständen gemacht wird. Anders kriegt man die Dinger einfach nicht weg. Und was soll ich sagen: Sie hat Recht! Bin jetzt seitdem 3 Mal da gewesen und sie brauchte bei jedem Mal weniger "drücken", sodass wir den Abstand zwischen den Behandlungen jetzt schon auf 8 Wochen (vorher alle 4-6 Wochen) reduzieren konnten. Meine Haut hat seit der Pubertät noch nie so rein ausgesehen! Zugegeben: Nach den ersten Malen war die Haut schon noch einige Tage ziemlich gereizt und einige Pickel haben sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen auch noch entzündet. Aber dies lässt sich kaum vermeiden, wenn man zum Anfang wirklich auch die tiefsitzenden Talgpickel, die sich über eine lange Zeit gebildet haben, vollständig entfernen will. Aber auch das übersteht man. Und wenn alles abgeheilt ist, ist man umso glücklicher. Außerdem wird das auch von Mal zu Mal weniger, man muss da erstmal eine gewisse Regelmäßigkeit reinbringen. Für eine Ausreinigung (Peeling, Dampf, Pickel ausdrücken/Desinfektion, Maske, pflegende Lotion) bezahle ich 29 Euro. Zwar nicht ganz wenig, aber die lohnen sich wirklich!

Ansonsten reinige ich meine Haut morgens und abends mit einem seifenfreien Emulsion und pflege sie mit einer ölfreien Feuchtigkeitscreme speziell gegen fettige Haut (niemals Clearasil o.Ä.!!!). Ca. alle drei Tage mach ich auch mal ein Peeling. Außerdem nehme ich jetzt Zinktabletten ein und gehe ab und an mal unters Solarium - ich bilde mir ein, dass das ganz gut unterstützend hilft...

Man muss sich einfach ein bisschen um seine Haut kümmern. Und ganz, ganz wichtig: So wenig wie irgend möglich selbst in seinem Gesicht herumdrücken!!!! Und wenn es mal unvermeidbar ist, nur mit möglichst sterilen Händen und sofort desinfizieren (geht sehr gut mit Teebaumöl - das trocknet den Pickel auch gleich ein).

Hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben. Probiers doch einfach mal aus - es wirkt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH