» »

Abnehmende Männliche Behaarung mit pflanzl. Östrogenen?

MNatthia)s435?6x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich würde gerne ma wissen ob einer weiß wie das mit der Männlichen Behaarung bei einem Mann ist wenn man pflanzl. Östrogene nimmt ob die dann weniger wird. Müßte doch eigentlich sein in z. B. Sojabohnen, Rotklee oder Granatäpfel besonders sollen ja sogenannte Pflanzl. Östrogene sein die ähnlich wie weibliche Hormone wirken theoretisch wenn man beispielsweise eine Rotklee Kapsel jeden Tag nimmt die pflanzl. Östrogene sollen ja besonders gut aufgenommen werden sollte sich doch die Hormonkonzentration im Körper verändern wegen mehr weiblichen Hormonen und so die typische männliche Behaarung wie beispielsweise Brust und Rücken etc. weniger werden oder?? Oder im Granatapfel sind ja exakt die gleichen Östrogene wie sie synthetisch hergestellt werden für Transsexuelle und die exakt wie das weibliche Östrogen sind NICHT ÄHNELN.

Wenn einer Erfahrung damit hat oder wenigstens vom theoretischen her Ahnung hat möchte er doch bitte hier posten. Oder andere gute Vorschläge weiß um Haare wegzubekommen.

Vielen Dank im voraus an alle!!

Gruss....

Antworten
BZrekkbeaxt


Hört sich gut an, aber wenn es funktionieren sollte, dann müsste doch eigentlich mehr darüer zu erfahren sein oder? Wenn jemand Ahnung darüber hat, bite wirklich posten weil es klingt gut....

Mfg Brekbeat

MBatthyias[4u356x5


Also im moment ist die Situation folgende, dass die meisten Ärzte Heilpraktiker und sonstwelche Forscher zwar mit den Hormonen die in Pflanzen thalten sind forschen allerdings zu anderen Zwecken wie beispielsweise Krebs (wird sehr stark nach geforscht), Wechseljahrsbeschwerden (auch etwas). Es wird also erts nach den wichtigeren Sachen geforscht die diese Hormone ausüben danach kommen die wenigerwichtigen Krankheiten dran also die Medizin ist auf diesem Gebiet noch nicht besonders weit auch bei den wichtigeren Krankheiten im Gegensatz zu zu starker Behaarung bei Männern oder Frauen, deshalb gibt es über Behaarung und pflanzlichen Hormonen im Internet keine Informationen. Allerdings ist der Wirkmechanismus der gleiche sie wirken zwar schwächer als synthetisch hergestellte Hormone haben dafür aber KEINE Nebenwirkungen und senken den Testosteronspiegel ebenso was die Vermännlichung natürlich verhindert und das Östrogen das weibliche Geschlechtshormon ansteigen lässt und typishc mänliche Probleme wie Behaarung und Akne verhindert. Ich werde wahrscheinlich auch es mal ausprobieren mit einem Rotklee Extrakt weil diese Hormone am besten aufgenommen werden und keine Nebenwirkungen haben ,dass Akne davon verschwindet habe ich schon mal gesehen die war bei einer bekannten davon komplett weggewesen und ihre fettige Haut wie vor der Pubertät. Also müssten doch auch Haare davon sich wieder zurückbilden.

gruss....

C%hristican2o0x014


Hallo

es könnte funktionieren ein Versuch schadet auch nicht da diese Extrakte also Rotklee, Soja keine Nebenwirkungen haben wie das man auf einmal größere Brüste bekommt. Logisch hört es isch auch an nur getestet werden diese Präparate zurzeit wegen anderen Wirkungen bei Krebs etc. natürlich klar. Aber die Hormonkonzentration besonders an Testosterin sollte sich natürlich ändern und es einpendeln also da sHormon welches für Behaarung zutändig ist.

B"rekb]ea|t


Wo bekommt man den Rotklee? Ich würde des nämlich sonsch auch mal probieren....

Hört sich eigentlich interessant an, hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

Mfg Brekbeat

BweretLaxser


Hört sich intressant an. Bin auf die Ergebnisse gespannt ;-)

M^atth=ias!43_56x5


lol irgendwelche Tester hier die zuviel Behaarung haben *gg* ??

MRatAthias4i356x5


@Breakbeat

du sollst nicht dir irgendwo Rotklee pflücken und dann essen sondern Rotklee Kapseln einnehmen wer weiß wie das sonst noch endet :-). was ich empfehlen kann so wie ich es gehört habe von dem die Akne davon weggegangen ist der hatte 60-80mg Phytohormone genommen das entspricht 800mg Rotklee Extrakt am Tag also 2 Kapseln. Würde aber eher in nem Reformhaus oder so einem Laden in der nähe kaufen wo die Kapseln gleich viel Extrakt und phytohormone haben. Oder es gibt natürlichj auch noch andere Pflanzen wo Phytohormone dirn sind Sojabohnen und Granatapfel vielleicht gibt es davon auch Extrakte zu kaufen wo sich nur die Hormone befinden.

m2ephczobaxin


Das hört sich ja alles sehr interesannt an

Hab zum Thema Rotklee und Rückgang der Körperbehaarung im WWW aber leider nicht viel gefungen. Rotklee an sich bzw. die darin ethaltenen Stoffe Phytoöstrogene (Isoflavonoide) sind für einige sachen gut. z.B.:

- Erleichterungen bei allen Symptomen der Menopause (Wechseljahre)

- Verringerung der Krebsrate bei Brust-, Gebärmutter- und Prostatakrebs

- Wachstums-Hemmung verschiedener Krebszellen

- Senkung des Cholesterin-Spiegels

- Vorbeugung gegen Osteoporose

- Verlangsamung von Alterungsprozessen

- Entzugserscheinungen abmildern

- soll auch gegen erblich bedingten Haarausfall helfen

- ...

ob die Behaarung dadurch zurückgeht wurde jedoch nirgendwo beschrieben. in einem Forum fand ich jedoch folgendes:

Phytoöstrogene setzt man z.B. ein, um ein Hormonungleichgewicht einzuregulieren. Wie das mit dem Rückgang des Haarwuchses ist, weiß ich nicht, basiert das auf Hormonungleichgewicht oder nicht... Am besten einen Mediziner fragen. Uns liegen zumindest keine diesbzgl. Erfahrungsberichte vor.

Wie mir scheint weiß über diese wirkung noch keiner richtig bescheid...

ich hoffe, dass die Rotklee Methode von einigen ausprobiert wird und mehr Erfahrungsberichte (im Forum) auftauchen.

mfG

Meatthsias'43565


ähm der beitrag war von mir übrigens.

M|att<hias4J3x565


hat sich aber erledigt da passiert nicht viel also eher von abzuraten

BJrhekbeaxt


Wieso, wie kommst du darauf?

Gibts irgendwelche Präperate die ähnlich Wirken, das muss es doch geben... ???

mEephTcob!ain


@Matthias43565

hat sich aber erledigt da passiert nicht viel also eher von abzuraten

wie kommst du drauf?

Das ganze ist wohl eher für Frauen in den Wechseljahren :-( Aber gegen meine leichten Haarausfall könnt ichs mal anwenden...

cu

M/attohiasm4356x5


ich hab bei mir keine Wirkung diesbezüglich gesehen. Hatten aber auch schon ma andere diese Idee wie ich in mehreren Foren lesen konnte hatte bei denen aber nix gebracht trotz 1 Jahr lang einnahme.

m_eph(cobxain


meine Hautärztin hat mir von pflanzlichen Östrogenen abgeraten da sie sehr stark wirken können und einen davon sogar Brüste wachsen können (manchmal vielleicht gar nicht so schlecht) ^^

Aber wie bei allem kommt es wohl auf die Dosierung an.

wow ein selberverstümmelungs-versuch :-D

mfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH