» »

Fragen bezüglich Insulinresistenz und Metformin

Spon+nen8schaein6x37


@ rajani:

fürchte, wir beide können uns die hand geben. hab die gleiche schlimmen nebenwirkungen wie du. gestern und am samstag war es echt so schlimm dass ich gedacht hab ich muss sterben. {:(

heute hab ich mir in der apotheke was gegen übelkeit geholt, nennt sich vomex a dragees. hatte die beipackzettel von siofor und meinem anderen medi mitgenommen und die hat nachgeguckt und gesehen dass sich das miteinander verträgt. hab für 20 dragees um die 6 euro bezahlt, man kann glaub ich viermal am tag 1-2 davon nehmen. sind aber auch heftige nebenwirkungen dabei. sogar das führen von kfz kann eingeschränkt werden.

hab grad eine genommen und hoffe dass das was bringt. ein bisschen übelkeit isrt ja okay, aber wenn es so schlimm wird dass man sich echt nur noch wünscht einzuschlafen und nicht mahr aufzuwachen hört der spaß auf - oder? nehme die höchstdosis siofor (2x 1 ganze 500 mg) übrigens seit freitag.

lg

n[urS-tepxh


also mädels, die nebenwirkungen dauern lang. ich habe 4 wochen lang eingeschlichen u fast anerthalb jahre nebenwirkungen gehabt, also durchfall u übelkeitsschübe, mir half gegen den durchfall immodiumtabletten und gegen die übelkeit MCP-tropfen (verschreibungspflichtig, keine nebenwirkungen) :)^

Rxajkani


Ja genau das ist mit AGS gemeint. Ich produziere zu wenig Cortisol. Ist zwar grenzwertig, aber es liegt trotz alle dem unter dem Normwert.

Gemessen wurde 58,8 ng/ml Normalbereich liegt zwischen 62 - 194.

Naja aber erstmal abwarten. Ob ich einen Eisprung habe? Nunja ich geh mal davon aus. Denn obwohl ich offensichtlich mit 99,9% Wahrscheinlichkeit PCOS habe, kommt meine Periode regelmäßig. Alle anderen Werte sind gegeben. HOMA liegt bei 3,5 wenn ich es denn richtig berechnet habe. Ab 5 ist ja sogar klares Anzeichen für Diabetes mellitus.

Was die Benewirkungen angeht... die sind erst wieder so schlimm, seitdem ich auf die maximale Dosis gegangen bin, also 2x 850mg. Spiele aber auch mit dem Gedanken, nochmal beim Doc vorbei zu schaun und mir MCP Tropfen, bzw. diese Paspertin-Tropfen verschreiben zu lassen. Langsam nervt die Übelkeit doch gewaltig. Vor allem ist es ja so, dass ich mir deshalb zu jeder Gelegenheit ne Kleinigkeit in den Mund schiebe, um überhaupt a bissl was zu essen. (wg. Gefahr der Laktatatzidose) Wirklich viel kommt dabei aber trotzdem nicht rum. Und was ist ??? Ich hab nicht 1 Gramm abgenommen, obwohl ich das Gefühl habe, fast garnichts mehr zu essen.

Diese Tabletten gegen die Übelkeit will ich mir aber nicht holen, da muss ich dann wenns garnicht anders geht halt einfach bis Freitag noch aushalten, bis ich an ein Rezept komme. Noch mehr Nebenwirkungen und noch mehr Unwohlsein kann ich mir jetzt absolut nicht leisten. Is ja so schon schlimm genug.

SLonnsensxcUhein6x37


@ nurSteph:

hast du das damals deinem arzt gesagt mit den nebenwirkungen? und wenn ja, was hat er dazu gesagt bzw. hat er dir was dagegen verschrieben?

@ rajani:

ist bei mir auch erst so schlimm seit ich 2x500mg nehme, davor zwar auch, aber nur leicht, war ertragbar. ich hab auch nix abgenommen, muss mich zum essen zwingen und gucke dass ich so auf 1.300-1.500 kalos komme. ist sonst ja auch ent gut fürn kreislauf und so. aber sport schaffe ich im moment gar nicht. beim essen kriege ich nur bestimmte sachen runter. hab mich gestern beim einkaufen ein bisschen mit sowas eingedeckt, bei dem ich bereits beim gedanken nicht gleich übelkeit verspüre. z.b. kartoffelsnack, croissant, spagetti und halt äpfel. abnehmen ist jetzt erstmal egal, will nur wieder halbwegs "gesund" sein. trinken ist auch sehr schwer. selbst bei getränken ohne kohlensäure fällt mir das sehr schwer.

habe gestern 4x1 tablette genommen. die übelkeit ist besser, dafür hab ich aber kopfschmerzehn und mir ist schwindlig. :-/ das sind halt so tabletten die man auch gegen übelkeit beim reisen und so nimmt. was sind denn mcp-tropfen? kriegt man die nur auf rezept?

lg

n urStexph


ich habs meinem arzt gesagt u darauf hin regelmäßig MCP-tropfen bekommen (paspertin ist das gleich ;-))!

n@urSt`exph


übrigens musste ich auch ständig ne kleinigkeit essen, hatte nur keinen großen hunger oder so. aber immer das gefühl zu unterzuckern :-/ wie in der SS ;-D

Rnajanxi


Wie fühlt sich dass denn an, wenn man unterzuckert? Mir ist halt im Moment noch permanent schwindelig, ist vor allem auf der Arbeit toll. Und eben die Übelkeit die mir stark zu schaffen macht.

S onnen<sche?in6R37


also ich hatte schon unterzuckerungen. hab das rausgefunden durch messen des blutzuckers. zwar ist eine echte unterzuckerung erst ab einem wert von 2,8 mmol/l und abwärts, aber einige spüren ebreits früher anzeichen. denn bereits ab unter 4 mmol/l wird die unterzuckerung eingeleitet. bei mir äußert sich das immer in kopfschmerzen, schwindel, übelkeit, manchmal heißhunger, erhöhgtem herzschlag. vllt einfach mal bz messen wenn du denkst dass du eine uz hast.

n4u+rS{teppxh


also schwindel kann ein anzeichen sein. ich habs als unterschwellige übelkeit u hunger empfunden, blutzucker hab ich nie gemessen!

S;ownnensch.ein6x37


wisst ihr denn nix gegen diese beschwerden, was man ohne rezept bekommen kann?

so langsam nervt mich das total! >:(

nSurSt!exph


vomex a dragees höchstens :-/

S6onnenscnheixn637


die nehme ich ja schon. die darf man auch nicht länger als zwei wochen am stück nehmen, steht auf der packungsbeilage.

werd mal abwarten und hoffe, dass es doch noch besser wird. es war ja schon mal schlimmer.

gestern abend hatte ich auf einmal heftige schmerzen in der gegend wo die milz ist. hattet ihr das auch schon mal oder wisst was das sein kann? war vorm zubettgehen. heute morgen ist es weg.

nMurS7tepxh


ne schmerzen kenn ich nicht :-/ auch keine dauerübelkeit, nur durchfall morgens u nach schwerem essen u übelkeitsschübe wenn ich zu fett gegessen hatte :-/

S1onneMnschdein6x37


wie geht es euch?

mir geht es seit gestern um einiges besser. habe auch die vomex a abgesetzt, aber zur not noch welche hier, falls mich die dolle übelkeit mal wieder überkommt.

habe auch wieder etwas appetit und hunger (was mich sehr freut; merke auch dass ich erst wieder lernen muss wann mein körper hunger hat, hatte ich ja ne zeitlang echt gar nicht!). mein bauch ist aber noch immer leicht reizbar. zwar ist mir nicht mehr den ganzen tag übel, aber so ein komisches gefühl im bauch ist geblieben. und bei einigen gerüchen wird mir auch leicht übel. ich hoffe mal, dass ich die schlimme phase jetzt hinter mir habe.

was das gewicht angeht: hab bisher noch nix wirklich abgenommen, aber auch nicht mehr zugenommen.- und vor siofor hatte ich ja immer weiter zugenommen, egal was ich gegessen habe. ich denke, dass ich mit gewichthalten zufrieden sein sollte. nehme siofor ja auch erst vier wochen und die volle dosis erst ne woche.

gestern hab ich mir ein fahrrad (mountainbike) bestellt. wenn das da ist, geht es auch wieder mit sport los. wenn das wetter schöner ist ist sowieso mehr bewegung angesagt. :)^

MQade_Yim_KSxpeck


Das sind doch mal gute Neuigkeiten. Ich hoffe für dich, dass du jetzt nicht mehr mit Nebenwirkungen zu kämpfen hast.

Ich habe jetzt 6 Wochen rum und mir gehts super, auch wenn ich nicht wirklich abgenommen habe (aber das muss ich ja auch nicht).

Mit Bewegung gehts bei mir auch bald wieder richtig los. Dann werde ich jeden Morgen zur Bahn mit Fahrrad fahren. Das bringt schon mal nen bißchen :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH