» »

Zuckerwerte extrem, 26, Untergewicht

f:oreigjnaccentFx0


hallo giftmischerin,

sobald ich das messgerät habe werde ich 2h stunden nach jeder mahlzeit essen und schauen ob es schön niedrig ist oder wie bei dem teufelssaft aus der klinik bei rund 200. ]:D

wieso ist der wert abends nach 18h so wichtig? naja um 21 h würde ich ja sowieso wieder für das abendbrot messen.

hm nochmal zur zusammenfassung: also typ 1 ist es nicht, weil ich zu viel insulin dafür produziere und typ 2 ist es auch nicht, weil mein nüchternzucker zu niedrig ist. bauchspeicheldrüse scheint (noch!!) ok zu sein.

bleibt eine resistenz....

ich nehme keinerlei medikamente und esse kein ungewöhnliches zeug.

oder ist es vielleicht was ganz anderes? ich will es gar nicht aussprechen, aber evtl. ein tumor oder leukämie?

ach, ich will endlich dieses messgerät haben. habs für 9 euro erstanden. weiß jemand wo man günstig an die teststreifen kommt? es sind nur 10 im starterset dabei...

f0oreiXgn|accZentF0


achso noch was: gestern hatte ich ja den 2. belastungstest. und da war bei glucose-UND insulinspiegel im blut sicher noch über 6-8h sehr überhöht, nach zwei stunden ja immer noch bei 170, innerhalb einer stunde nur um 5 punkte gesunken!!!!

und heute fühle ich mich total groggy und schlapp und bin übelst verquollen im gesicht, also ob ich gestern was weiß ich was getan hätte.

p9raxxa


Faszinierend ":/

Was natürlich möglich wäre, dass der Diabetes noch nicht lange besteht und du deshalb noch einen guten HbA1c hast. Das könnte in zwei-drei Monaten schon anders aussehen.

ist der insulinwert ok? oder sind da die werte auch zu hoch? vor allem der nüchternwert....

Ich gehe erst mal davon aus das die Einheit µU/ml bzw. mU/l ist.

Der Nüchternwert ist mit 12,5 normal (6-25 µU/ml).

Die ein und zwei Stundenwerte sind erhöht, die Norm wäre bis max. 200 µU/ml, nach einem Belastungstest. Der drei Stundenwert, müsste auch niedriger sein.

wer weiß was in diesem glucose saft aus der praxis drin ist

In etwa das selbe, wie in einem halben Liter Traubensaft (100% Saft, kein Nektar/Fruchtsaftgetränk). Deshalb kannst du den Test auch gut zu Hause durchführen.

also typ 1 ist es nicht, weil ich zu viel insulin dafür produziere und typ 2 ist es auch nicht,

Typ 2 kann es schon sein.

Einerseits ist eine Insulinresistenz dafür verantwortlich und andererseits ein Insulinmangel, durch lange andauernde hohe Insulinausschüttungen (Erschöpfung der Bauchspeicheldrüse). Gerade im Anfangsstadium sind hohe Insulinausschüttungen nicht so ungewöhnlich.

aber evtl. ein tumor

Nein!

Es gibt zwar, meist gutartige Tumore der Bauchspeicheldrüse, aber diese sorgen nur dafür, dass zu viel Insulin ausgeschüttet wird. In diesem Fall müsste dein Zuckerspiegel zu niedrig sein und nicht zu hoch.

weiß jemand wo man günstig an die teststreifen kommt?

Günstig bekommst du die Streifen leider nicht. Die Streifen bekommst du in der Apotheke und kosten so um die 35€/50 Stück. Eventuell etwas billiger, kommt halt auf das Messgerät an.

Deshalb bekommt man die Messgeräte auch teilweise so günstig. Damit werden die Kunden "geködert", damit die Hersteller, dann ihre Teststreifen verkaufen können.

GFiftmNiscrheri"n089


Praxa hat Recht, die Streifen sind nicht ganz billig, deswegen wäre es sinnvoll einen Tag nach den Mahlzeiten zu messen (interessant wäre halt ab wann Dein BZ wieder auf normal sinkt) und dann mal 2 Tage nicht zu messen und zu schauen, ob die Werte nach dem Essen (dann soz. nach 3 Tagen) schon besser geworden sind.

Vielleicht kannst du auch mal im Morgenurin messen, ob du Glucose im Urin hast.

Leukämie- NEIN!!! Ein Insulinproduzierender Tumor: wäre in der Bauchspeicheldrüse aber dann würde der Zucker ja auch wegtransportiert werden... also NEIN. Das müsste dann ja ein Tumor sein, der allen Deinen Körperzellen sagt: seit resistent gegen Insulin und irgendwann nehmt ihr es dann doch auf – also NEIN.

Bitte mach Dich nicht wegen einem Tumor wahnsinnig!!!

Wenn ist es TYP II Diabetes (aber momentan passen die Symptome einfach nicht so gut, zumal du sehr jung und sehr dünn bist und einen normalen Nüchternwert hast)

Das einzige was mir noch in den Sinn kommt ist, dass du vielleicht zu wenig Zellen hast, die Zucker aufnehmen können. Aber dir jetzt zu raten einfach unglaublich viel zu essen finde ich auch nicht optimal, da Dein Zuckerwert dann ja vielleicht noch höher wird.

TYP 2-Diabetikern rät man Sport zu machen, weil dadurch die Insulinresistenz gesenkt wird. Wenn du mehr Muskeln hättest (wir sprechen hier von normalen Muskeln, die man durch normalen Sport bekommt – nicht von Bodybuildermuskeln also nicht erschrecken ;-D )

Gziftmischnerijn08x9


... könntest du dort auch mehr Zucker, der sonst in Deinem Blut schwimmen würde dort unterbringen.

Ich weiß, das ist keine 100%ige Lösung, aber ich hab das Gefühl du bist nicht jemand, der gerne rumsitzt und abwartet, sondern eher eine Person, die Probleme gerne in die Hand nimmt.

Sqegelbfliexger


Hättest dir kein Gerät kaufen müssen. Eine Mail an den Hersteller und du bekommst so ein Teil umsonst. Die machen das meiste Geld mit den Teststreifen, die du ja dann von ihnen kaufen musst ;-)

froereigna+ccenxtF0


@ segelflieger:

hm hätte ich das gewusst....

ich hab mir eins für 5 euro gekauft. aber die dinge kriegt man ja wirklich hinterhergeschmissen wenn man richtig sucht.

ich werde versuchen mir ein rezept ausstellen zu lassen, wenn nicht für das gerät, dann wenigstens für die teststreifen. das schlagen die konzerne ja wieder richtig schön zu!

p%r#axa


ich werde versuchen mir ein rezept ausstellen zu lassen,

Da wirst du nicht viel Glück haben.

Teststreifen bekommen erst mal nur insulinpflichtige Diabetiker (Typ 1 und 2). Dann können Typ 2 Diabetiker, welche kein Insulin spritzen müssen, 50 Teststreifen im Quartal bekommen (ich glaube es sind 50 Stück). Je nach Arzt und Krankenkasse, kann dies aber auch schwierig werden.

kdleiner_preixs


Das hört sich an wie eine vorstufe zum Typ 1.

Esse regelmässiger und lasse die antikörper bestimmen,ob Du auf einen Typ 1 zusteuerst.

Bin selber Typ 1 und bei mir war es 2 jahre vor ausbruch des typ 1 GENAUSO.

f1orBeignCac@cenxtF0


vorstufe zu typ 1? ich dachte das geschieht relativ spontan und nicht über 2 jahre hinweg, also die zerstörung der beta-zellen?

ich dachte es gibt nur vorstufe bei typ 2?

oder eher: vorstufe zu typ 2, dann ist die bauchspeicheldrüse so erschöpft, dass es typ 1 wird (sprich weniger als 20% insulin oder gar keins produziert wird)?

%:| %:|

fqore}ignaLccentxF0


@ kleinerpreis,

danke, dass du was zu dem thema gesagt hast, denn ich habe nun folgendes gefunden: diabetes typ 1.5 (slow onset diabetes typ 1). das konnte es sein, die beschreibung passt und ich habe vielleicht glück, dass es bei mir so früh erkannt worden ist.

hm also GAD antikörpertest. die ärztin hatte ich gerade am telefon und ich hab ihr ein paar teststreifen und ein gerät abgeschwatzt, aber sie war dann etwas sauer mit mir. ich glaube für den gad-antikörper-test wechsle ich nochmal den arzt.

f<orei gnacceWnxtF0


den link hab ich natürlich vergessen:

[[http://www.google.de/#hl=de&&sa=X&amp;ei=k6ZbTLDhE8f_Ob7X4dAP&ved=0CBgQBSgA&q=pre+diabetes+type+1&spell=1&fp=3f7d239d2aca871]]

kkle0ine}rprexis


Natürlich gibt es für Typ 1er auch eine vorstufe.

Es mach sich vorher bemerkbar das die Bachspeicheldrüse mal zuviel und dann zu wenig Insulin rausgibt.

Erst wenn die werte dauerhaft hoch sind manifestiert sich die Erkrankung.

Mein Opa hat auch Typ 1,von daher wusste ich was kommt.

Für einen Typ 2 war ich zu dürr und auch zu oft unterzuckert.(Morgens oder Nachts)

Da Typ 1 meistens eine Autoimunerkrankung ist,kann man recht wenig dagegen tun.

Ich hatte auch diese Tests mit dem Glukosezeugs zum trinken und die werte waren genauso abenteuerlich.

Habe das Blatt noch mit den werten:

Nüchtern BZ:54

60 min->:BZ:256

120min->:BZ:196

180min->:BZ:38

das war der erste test.

der 3.

nüchtern BZ:60

60min->:BZ: 311

120min->BZ:286

180min->BZ:211

Der 3. war ein halbes jahr bevor ich Insulin bekommen habe.

Dann irgendwann hatte ich nur die Typischen symptome wie Durst und gewichtsverlust.

Ich wusste was los war,und der nüchternwert war dann 483 hoch.

Antikörpertest Positiv...das wars.

Seither Spritze ich Insulin.

kAleihnerhprxeixs


PS:bin jetzt 34 und habe den Diabetes seit 7 Jahren.

pLebxby


weiß jemand wo man günstig an die teststreifen kommt? es sind nur 10 im starterset dabei...

Tipp: Ebay-Shops – aktuell z.B. 100 Streifen (neu & OVP) Sofortkauf für 40,- inkl. Versand – bei Auktionen könnte man evtl sogar mehr sparen. Verglichen zu 30-35 Euro in der Apotheke für 50 Streifen ist das ja fast schon "günstig"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH