» »

Seltsame Blutwerte: Diabetes möglich?

k{lei6nerpr|eixs


Wenn Du ein Typ 1 bsit,und kein Insulin hast,also am anfang,sind die werte SEHR hoch,bei mir damals 500.

Heute habe ich mit Insulin so 85-115 nüchtern,aber auch erst seit Levemir.

Mit Protaphane war das ein Kampf,war froh das Levemir gekommen ist.

AGsiga


@ Gerbillover

Liest du eigentlich auch mit ? Ich bin übrigens nicht die einzige, die hier von "Schilddrüse" schreibt...

a.gnies


zwischen 50 ml und 200 ml kommen dann so ca.

Blasenproblem

Ansonsten scheinst Du eine Diabetophobie zu haben. Sich mit dem Problem ein Meßgerät anzuschaffen ist so ziemlich die schlechteste Idee, die man so haben kann.

G3e}rbifllovxer


Tsh: 2,18

freie werte liegen nicht vor

A9sigxa


Mmmh...da ist jedenfalls eine Schilddrüsensache wahrscheinlicher als ein Diabetes...

G}erbildlGove-r


ich dachte der Tsh ist in ordnung?? soll ich mir jetzt wieder wegen neuer sachen sorgen machen ???

A9siMga


Nein sollst du nicht...

G?erbi2lloxver


und es wäre gar nicht sooo unwahrscheinlich diabetes und ne schilddrüsenerkrankung gemeinsam zu haben.

Ich HASSE meinen körper

k6leinPerprexis


Falscher Spruch!

Für seine Gene kann keiner was.DU HAST KEINEN DIABETES.

LG

s_upe)rmxom64


Und sorry, selbst bei den neuen SD Werten ist dieser Wert in Ordnung! Ich glaube, Gerbillover hat ein anderes Problem. ;-)

Sie sucht und sucht, um irgendeine Krankheit bei sich zu finden.

GHerbiZllosver


vor 2 jahren ( war beim tsh auch bei 2,18) hieß es noch er sollte unter 2, 5 sein und und soll er auf einmal unter 2 sein? hat sich das wieder verändert?

AXsiSga


Okay..muß ich doch weiter ausholen...

ein TSH von 2,5 kann ok sein, es kann aber auch bei einem TSH von 1,5 bereits eine Schilddrüsenstörung vorliegen

so meinte ich das

ABER @ Gerbilover -> das ist bei dir nicht der Fall denn dann hättest du andere Symptome ! (und nein, ich schreibe nicht, welche)

Lehn dich zurück und freu dich deiner Gesundheit (und trink etwas mehr) @:)

swupermxom64


Früher war auch der Cholesterinspiegel höher – dann wurde er systhematisch niedriger. Warum? Damit die Ärzte mehr Cholesterinsenker verschreiben können und die Pharmafirmen mehr verdienen.

Das passiert auch bei anderen Werten – mit Gesundheit hat das in den seltensten Fällen zu tun. :|N

Man kann ein Volk auch krank machen – man muss einfach nur die Referenzwerte immer weiter senken. :=o

Hier ist ein Buch für die Fragestellerin:

[[http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3426778092]]

Damit ist der Nachschub an Krankheiten gesichert.

Sorrya, aber das kann man doch nicht ernst nehmen. :|N

M/andrioxla


Gerbillover

Sei mir bitte nicht böse, aber für mich hast Du ein anderes großes Problem----- und das ist nicht Physisch, die ganze Zeit muss ich an den guten alten Mollière denken. Such Dir einen Psychologen, und fasse meine Worte nicht verletzend auf. Sei einfach glücklich, daß Du diese lebenseinschränkende Erkrankung nicht hast, und hör auf verzweifelt nach Symptomen zu suchen, wo keine sind. *:)

p-rax@a


Ich HASSE meinen körper

Liebe Gerbillover, genau hier liegt dein Problem. Dein Körper wird dir aber nicht den Gefallen tun und alle Krankheiten bekommen, die du dir einredest.

Die einzigste Krankheit die du hast, ist deine zwanghafte Einbildung, krank zu sein.

Du solltest dir wirklich mal in aller Ruhe, Gedanken darüber machen, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Therapie zu machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH