» »

Kann das Diabetes sein?

F+irewSeiexr


Ich habe auch kein Sodbrennen. Also kann es Pankreatitis , Reflux oder Diabets sein. Aber ich verstehe es nicht wie kann sowas in meinem Körper passieren besser gefragt was hat das in meinem Körper ausgelöst. Wie gesagt ende 2008 hatte ich mich abends überessen war denn auch paar tage krank ohne sich zu übergeben. und seit dem habe ich probleme mit dem Magen. Ist das vielleicht ein Virus der von außen kam oder was kann dies in dem Magen verursachen?

pjra/xa


Also kann es Pankreatitis , Reflux oder Diabets sein

Weder noch, die Symptome passen einfach nicht.

Ist das vielleicht ein Virus der von außen kam oder was kann dies in dem Magen verursachen?

....oder Bakterien.

Um das festzustellen, muss aber eine Magenspiegelung gemacht. Solange diese nicht gemacht wird, wirst du dich weiterhin im Kreis drehen.

F2ibreweixer


OK , danke an alle die geantwortet haben, ihr habt mich ein Stück weiter gebracht.

F\irbewei_exr


So das Thema wird jetzt ein wenig aufgefrischt...

kurze Beschreibung der damit ihr nicht alles vorherige lesen müsst: Magenschmerzen im Oberbauch nach Süßem (Trinken, Essen)

Magen ist auch empfindlicher geworden.

Morgens wenn ich abends normal esse Bauchschmerzen beim Aufstehen.

Hatte innerhalb 2 Jahren 2 mal Magenschleimhautentzündung

Bei Verzicht von Süßen geht es mein Magen bestens.

Aber ich will wieder Süßes abkönnen.

undzwar habe ich mir

eine Blutabnahme, ein MRT und eine Magenspiegelung über mich ergehen lassen.

Alle Blutwerte waren in Ordnung

und bei der Magenspiegelung und dem MRT wurde auch nichts gefunden.

Was kann es denn sein ?

Ftir{eweier


Liest das überhaupt wer?

azgnexs


Du könntest gesund sein?

FqireFwleier


aber warum denn die Magenschmerzen nach Süßem?

Und den empfindlichen Magen ?

crrowxl


Candidabesiedlung im Magen? Die ernähren sich von Zucker und könnten jedesmal Party machen wenn sie Futter kriegen.

P;aulaYmarixe


Hallo Praxa

Habe gerade erst Deine Antwort auf meine Frage gelesen. Herzlichen Dank.

Stuhl und Blut wurden bei mir bereits untersucht. Im grünen Bereich. Lediglich das MRT zeigte eine ganz leichte Verkalkung. Lt. Gastro deutet das auf eine frühere Bauchspeicheldrüsenentzündung hin, aber nichts Dramatisches.

Also, Bauchspeicheldrüsenenzyme brauche ich nicht, aber meine Verstopfung wird immer dramatischer. Habe gehofft, daß Schilddrüsenhormone weiterhelfen (die nehme ich jetzt seit 4 Wochen), aber das Gegenteil ist der Fall.

L.G.

R]obby xB.


Hallo,

habe auch ein problem, war glaube ich schon das dritte mal auf Toilette zum Wasser lassen.

innerhalb von 2 Std.

Habe nicht viel getrunken, habe normal mittag gegessen und ein paar Süßigkeiten gegessen.

Was könnte das sein?

Fühle mich aber nicht schlecht.

Grüße

Robert

FZire,weiexr


eröffne selber eine Diskussion das gehört hier nicht her.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH