» »

Nüchternzucker normal Hba1 erhöht

L!enz1x1


Bin 1,63 und seit märz 2010 hat sich eher nach oben was geändert, was jetzt durch die 5 kilo weniger in etwa den gleichen stand hat.

es stimmt nicht, dass abnehmen einfach ist - weniger engerie, als man verbraucht. dann lies mal in hashi-foren, die kämpfen alle um jedes gott verdammte gramm. machen sport und nichts tut sich.

ich fange mal so an:

seit der diagnose diabetes habe ich meine ernährung umgestellt. vollkornnudeln, vollkornbrot, mehr obst und gemüse und kohlhydrate reduziert bzw. am abend fast gar keine mehr. fettarme margarine und beinahe alles abgewogen und fette sachen gestrichen. da habe ich aber nichts mit abgenommen, erst unter metformin tat sich was. übrigens trinke ich ausschließlich wasser und 2 becher kaffee am tag, mittlerweile auch schon ohne zucker.

abends lasse ich das essen auch oft schon ausfallen. übrigens auch keine süßigkeiten mehr seitdem und wenn gaaaanz selten, die olle schoki mit 75% kakao ( bäh ).seit metformin habe ich wenig hunger, könnte beinahe aufs essen verzichten.

interessant wäre mal zu wissen, welche hormone noch ein übeltäter sein können?

ich esse definitiv nicht zu viel und falsch.früher mal, aber seit sommer nicht mehr und trotzdem klebt das gewicht an mir. ich weiß, das sagen alle übergewichtigen, aber es trifft nicht auf alle zu. hashi alleine ist schon eine katastrophe um damit abzunehmen. in 10 tagen krieg ich meinen neuen schilddrüsenwerte.

kur? bin alleinerziehend und privat versichert, die kasse zahlt keine kur. es wird ja wohl auch ein arzt die ursache finden.

ach ja, und sporteln tu ich auch neuerdings.

das schlimme ist, keiner glaubt einem, damit muss man aber wohl leben. und ich habe ja gesehen,es passierte was mit metformin. wie dem auch sei, ich gebe nicht auf, ich will weg von den kilos!

ich mag mich auch nicht immer rechtfertigen müssen, denn ich weiß, am essen liegt es jetzt nicht.

bitte nicht persönlich nehmen, aber ich kann es einfach nicht mehr hören. weniger/anders essen =)gewichtsabnahme! stimmt nicht bei hashis..

phraxxa


es stimmt nicht, dass abnehmen einfach ist – weniger engerie, als man verbraucht.

Nun, unter dem Strich ist es aber so, allerdings habe ich dies mehr sarkastisch gemeint, da dies leider nicht immer so funktioniert. Ich hätte noch einen Smilie setzen sollen.

Ich bin ja selber Diabetiker und kann davon auch ein Lied singen. Wenn ich das essen würde, was meinen Grundumsatz, bzw. Gesamtenergieumsatz entspricht, dann würde ich ständig zunehmen.

abends lasse ich das essen auch oft schon ausfallen.

Möglicherweise isst du auch zu wenig und dein Körper "krallt" sich an jedes Gramm Energie und speichert es. Mach dir doch bitte mal die Mühe und rechne mal aus, wieviel Kalorien du am Tag zu dir nimmst. Dein Grundumsatz liegt bei etwa 1700 Kcal und dein Gesamtenergieumsatz bei ca. 2200 Kcal. Wahrscheinlich wirst du, durch deine Schilddrüsenerkrankung, sogar noch darunter liegen. Dies hängt halt davon ab, wie gut du eingestellt bist.

interessant wäre mal zu wissen, welche hormone noch ein übeltäter sein können?

Insulin wäre schon ein Hormon was das abnehmen erschwert und die Fettspeicherung fördert.

es wird ja wohl auch ein arzt die ursache finden.

Du müsstest dann mal einen Endokrinologen aufsuchen, der dich mal komplett durchcheckt.

das schlimme ist, keiner glaubt einem, damit muss man aber wohl leben.

Stimmt ja gar nicht, denn wenn ich dir nicht glauben würde, dann würde ich gar nicht mehr antworten. ;-)

denn ich weiß, am essen liegt es jetzt nicht

Wie schon erwähnt, möglicherweise doch.

Da du dich ja offensichtlich in der zweiten Phase von Hashi befindest und eine Schilddrüsenunterfunktion hast und dadurch eh schon einen schlechten Stoffwechsel hast, kann dieser noch weiter in den Keller rutschen, wenn du zu wenig isst. Dein Körper fährt dann quasi ein Notprogramm und kommt mit, zum Beispiel, nur noch 1500 Kcal aus.

Das ist jetzt alles natürlich sehr theoretisch, deshalb ist ein Besuch bei einem Endokrinologen, wohl erst mal die beste Idee.

Lzenz1x1


danke,für die wie immer, ausführlichen informationen.

wollte mich heute mal freuen und euch meine ersten neuen werte unter metformin mittteilen.

hba1c von 6,6 auf 6 ;-D

meine leberwerte,dieseit 10 jahren nie normal waren, sind im normbereich.

mein leicht erhöhter cholesterinwertvon230 ist auf 186 gefallen und hdlvon 40 auf 50 gestiegen!!!!!!1 Triglyceride sind 86.

obwohl ich zwishendurch gesündigt habe und mal 3 wochen die tabletten weggelassen habe. soll aber metformin weiternehmen.

ich freu mich wie ein schneekönig!

frohe weihnachten kann dann komen *:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH