» »

ich versteh's einfach nicht – Blutzuckeranstieg

esmeliZemaxus hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich versteh' die Welt nicht mehr. Um einen "richtigen" Nüchtern Blutzuckerwert zu ermitteln sollten zwischen der letzten Messung und dem "Nüchtern" Messen 12 Stunden vergangen sein. Habe heute morgen (nach 12 Stunden gemessen – Wert: 112), bin dann zur Arbeit gefahren und hab dann im Büro was gegessen (seit der ersten Messung waren wieder 1 1/2 Stunden vergangen). Bevor ich dann was gegessen habe, habe ich gemessen (Wert: 165). Ich versteh' es nicht!!! wie kann das sein?

Jetzt sind 2 Stunden nach der Mahlzeit und mein Wert ist: 159!!!!

Immer wenn ich denke, ich bin genau auf dem richtigen Weg – plopp – dann passiert sowas.

Ich verzweifle noch!!!!

Hilfe ???

Antworten
pmraxxa


Hallo Emelie,

Bevor ich dann was gegessen habe, habe ich gemessen (Wert: 165). Ich versteh' es nicht!!! wie kann das sein?

Nun, dein Körper ist ja in der Lager Zucker in der Leber zu speichern. Dieser wird dann freigesetzt, wenn der Zuckerspiegel fällt. Wann dies passiert hängt viel damit zusammen, wie gut, bzw. schlecht man eingestellt ist. Wenn ein Diabetiker einen Durchschnittswert von zb. 180 mg/dl hat, dann kann es schon passieren, dass der Körper "der Meinung ist", er wäre bei 80 mg/dl unterzuckert und die Leber stößt Zucker aus. Bei sehr straff eingestellten Diabetikern ist es umgekehrt, da kann es passieren, dass der Körper selbst bei Werten, um die 50-60, nicht richtig reagiert.

In deinem Fall war es wohl so, dass dein Wert, auf den Weg zur Arbeit, gefallen ist und die Leber Zucker freigesetzt hat.

Deine Werte zeigen auf jeden Fall, dass du deinen Diabetes, nur mit Metformin und Victoza, wahrscheinlich nicht in den Griff bekommen wirst. Möglicherweise genügt erst einmal ein Langzeitinsulin, aber ich denke, dass auch ein Kurzzeitinsulin bei dir sinnvoll wäre.

Du treibst Sport und ernährst dich halbwegs vernünftig und dein Diabetes wird nicht wirklich besser, so das du dich wirklich mal mit dem Gedanken beschäftigen solltest, Insulin zu spritzen.

Hast du einen aktuellen HbA1c Wert?

ebmeVliemaxus


Hallo

mein aktueller Wert liegt bei 6,4!!!

Ist lt. meiner Ärtzin erfreulich gefallen...

war vorher ca. 7,8 oder so...

Danke für Deine Hilfe

lg. Emelie :)^

pJraPxxa


mein aktueller Wert liegt bei 6,4!!!

Das ist aber ein guter Wert, so dass ich denke, dass deine oben erwähnten Werte, wohl eher die Ausnahme sind.

Ich bin davon ausgegangen, dass du ständig solche Werte hast, aber wenn dies nur die Ausnahme ist, dann brauchst du nicht zu verzweifeln. Diabetes ist nun mal eine Krankheit, welche man nicht immer 100% im Griff hat, Ausrutscher gibt es immer mal wieder.

Wobei ein Langzeitinsulin trotzdem nicht das schlechteste wäre, ein Kurzzeitinsulin zu den Mahlzeiten, halte ich nun aber nicht mehr für erforderlich.

Mit einem Langzeitinsulin, welches du abends spritzen solltest, könntest du die Zuckerspitzen morgens, wahrscheinlich abfangen.

Spreche deine Ärztin doch einfach mal darauf an.

eZmelmiem}axus


Hallo Praxa

ich kann Dir gar nicht sagen wie dankbar ich Dir bin...

Danke...Danke...Danke....

ganz liebe Grüße

Emelie :)=

p&ra~xa


Hallo Emelie,

du brauchst mir nicht dankbar zu sein, denn für deinen guten HbA1c bist nur du verantwortlich. Da darfst du dir schon ganz alleine dankbar sein. Eine Verbesserung von 7,8% auf 6.4% ist wirklich eine gute Leistung. :)=

Wie schon gesagt, mache dich nicht verrückt, wenn die Werte mal nicht so in Ordnung sind. Der Zuckerwert lässt sich von so vielen Faktoren, wie zb. Stress, Freude, schlechter Schlaf, einer Krankheit (Erkältung, Grippe) oder sogar vom Wetter beeinflussen. Da ist es halt nicht immer möglich, jeden Tag Traumwerte zu haben. Gerade Diabetiker, welche kein Insulin spritzen, haben es da etwas schwerer, weil sich nicht Korrektur spritzen können.

Wichtig ist, dass der HbA1c in Ordnung ist und das ist bei dir ja der Fall. ;-)

S=aalxach


Ich kämpfe mit ähnlichen Problem und ich habe bemerkt – ich vertrage kein BROT gleich welcher Art. Esse ich kein Brot und halte schon etwas strenge Diät beherrsche ich mein Diabetes recht gut – ich nehme nur Tabletten, Insulin habe ich schon anno im Jahr 2000 abgelehnt – und es geht – wenn man will.

Ich nehme KEINEN Zucker, esse fast kein Fleisch – vor ALLEM kein Schweinefleisch! Süss-Stoff ist bei mir Stevia-Dulce und Xylit (Birkenzucker).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH