» »

Bitte um Auskunft wegen Unterzucker

E1hemali5ger Nutzer ({#4204x75)


@ otello

na, du machst mir ja mit diesem link direkt Angst!

Hab da noch ein paar Fragen:

Ich verspür auch immer wieder eine Übelkeit vor allem nach dem Essen!

Wenn dann das Hungergefühl wieder kommt, dann hab ich total trockenen Mund und der Atem riecht irgendwie komisch.....ist das bei einer Unterzuckerung normal?

MceisteJr_Gl\anz


Es kann natürlich bei jedem individuell sein, typische Unterzuckerungssymptome sind das allerdings nicht.

Ich hatte sowas aber mal, als ich Magenprobleme hatte. Zu viel Magensäure und am Ende eine leichte Gastritis.

Elhema|liger Nut*zer (#42x0475)


Ja und genau wegen diesen hauptsächlichen Symptomen bin ich ja zum Arzt. Aber er meinte, eher dass es eine Andeutung auf Unterzuckerung sein könnte ":/

Noch dazu weil ich halt dann sagte, dass es mir dann etwas schwummrig wird, wenn ich nichts esse. Und das halt meistens nach ca. 2Std. Mahlzeit. Nachtschweiß habe ich extrem....

Das komische ist halt noch dazu, wenn ich abends so gegen 21 Uhr nichts esse und ein bischen was hausfrauenmäßgies erledige, werde ich dann so schwach werde, dass ich mich hinlegen muss.

So und schon knurrt momentan wieder der Magen.......

Mittlerweile mach ich mich total verrückt..........

Hab ja den nächsten Termin erst wieder am Montag!

SQtudesntixn26


Bin momentan seelisch total angeknackst (aber das ist ein anderes Thema).

Ich tippe mal eher darauf, dass Deine Psyche über den "Umweg" Körper zeigt, dass sie unterversorgt ist. :)*

MTeisrter_Glxanz


Was passiert, wenn du die Kohlenhydrate mal weglässt und dich eher fett-, ballaststoff- und proteinreich ernährst?

E"hemzaliger- Nut(zer (#4w2047x5)


hmmmm. das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Muss ich mal probieren.....Da muss ich mich aber erst erkundigen, wo überall Kohlehydrate drin sind. Essen tue ich im Prinzip ja alles was mir schmeckt.

@ studentin26

ja, mit dem hab ich auch schon gerechnet.......

JYasmDinda7x5


@ othello

Danke für den link @:)

Sehr interessant. :)z

J|asmicndax75


Was passiert, wenn du die Kohlenhydrate mal weglässt und dich eher fett-, ballaststoff- und proteinreich ernährst?

Meinste nicht, dass sie dann erst recht UZ bekommt?

Ich für meinen Teil kann dir bei "Zuckerproblemen" nur einen Diabetologen empfehlen. :)z

Ich erinnere mich daran, als mein Mann den noch nicht diagnostizierten Diabetes hatte. Wir haben unserem Hausarzt alle typischen Symptome geschildert und unser HA war nicht in der Lage sofort zu checken was meinem Mann fehlte. Erst der Verdacht einer Arzthelferin, die meinem Mann einen Tag später Blut abnehmen sollte, hat auch sofort den Blutzucker gemessen hatte und tadaaa: Blutzuckerwert von 450.

odthexllo


Bei der geschilderten Ausgangslage der TE ist sicher erst einmal – wie am Montag vorgesehen – ein oraler Zucker-Belastunmgs-Test angebracht, evtl. noch eine Bestimmung des BZ-Langzeitwertes (HbA1c-Wert); da braucht´s nicht gleich den Diabetologen....

J!asminsda75


da braucht´s nicht gleich den Diabetologen....

Na ja, bei ´nem auffälligen Leberfleck gehe ich auch lieber gleich zum Dermatologen. :-D

aTg^nexs


Warum schließt Du aus, daß Deine Symprome eine andere Ursache habe könnten? Sie passen ja nicht mal auf eine Hypoglykämie.

Ein Insulinom stellt man übrigens mit einem Hungertest fest. Ich würde um ziemlich viel Geld wetten, daß Du keins hast.

oHthelXlxo


Beim auffälligen Leberfleck geb ich dir recht – aber hier geht´s in Vorfeld doch erst einmal um eine Screening-Diagnostik – ein simpler Husten-Infekt wird auch nicht gleich zum Lungen-FA geschickt...

Eghemaliwger Nutz&er9 (#42x0475)


Warum schließt Du aus, daß Deine Symprome eine andere Ursache habe könnten? Sie passen ja nicht mal auf eine Hypoglykämie

Das schließe ich nicht aus.........der Arzt ist auf diese Idee gekommen ???

Ich war ja eher der Meinung, ich hätte was mit dem Magen, aber so viel andere Symptome waren auch noch da.

Was sind dann anzeichen einer Hypoglykämie?

a]gnes


5. Symptome [bearbeiten]

Die Zeichen einer Hypoglykämie sind abhängig vom Schweregrad der Unterzuckerung. Man kann sie in 3 Gruppen einteilen.

5.1. Autonome Zeichen [bearbeiten]

Sie werden auch adrenerge Zeichen genannt und entstehen durch einer reaktive Adrenalinausschüttung. Zu ihnen zählen:

Zittern

Schwitzen

Palpitationen (Herzklopfen)

Tachykardien (Herzrasen)

Heißhunger

Blässe

5.2. Neuroglykopenische Zeichen [bearbeiten]

Die neuroglykopenischen Zeichen entstehen durch den Glucosemangel im ZNS – meist erst bei Blutzucker-Konzentrationen unter 50 mg/dl. Die Glykopenie betrifft viele neuronale Funktionen und kann sich wie folgt äußern:

Benommenheit

Verwirrtheit

Sprachstörungen (Aphasie)

Sehstörungen (verschwommenes Sehen, Doppelbilder)

Atypisches Verhalten

Parästhesien

Transiente Hemiplegie

Psychose oder Delir

Bei weiter fallendem Blutzuckerspiegel (< 30–40 mg/dl) entstehen schwere neurologische Störungen:

Krampfanfälle

Bewusstlosigkeit

Koma

5.3. Unspezifische Zeichen [bearbeiten]

Sie stellen Begleitsymptome dar, die nicht charakteristisch für eine Hypoglykämie sind.

Nausea

Schwindel

Kopfschmerzen

Bei langsam auftretenden Hypoglykämien können die autonomen Zeichen fehlen. Dadurch können neuroglykopenische Zeichen ohne Vorwarnung auftreten und plötzlich zu schweren Störungen des Zentralnervensystems führen (Hypoglykämischer Schock).

[[http://flexikon.doccheck.com/Hypoglyk%C3%A4mie]]

Hast Du eventuell viel Streß?

a8gEnes


.. und wie gesagt: Insulinome sind SEHR selten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH