» »

Ab wann könnte man Tabletten Absetzen

R(adxi62 hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Ich bin seit Sep 2011 Diabetiker hatte bei der Diagnose einen Langzeitwert von 6,9%

3Monate später hatte ich 6,0% nehme seit Sep 2011 Metformin 1000mg 2mal tägl.

Habe inzwischen 11Kg abgenommen meine BZwerte sind normal dh.nüchtern73-96mg/dl

2Std nach dem Essen nicht höher als 130mg/dl.

Vor ein paar Tagen habe ich einen alten Bekannten getroffen zu dem hat sein Arzt gesagt er sei an der Gerenze zum Diabetiker hatte aber nie einen Nüchternwert unter 120mg.dl

Jetzt frage ich mich ob ich vieleicht zu früh Tabletten nehmen muß da ich schon des öfteren

gelesen habe das manche Ärzte zu früh Medikammente verordnen es sollte doch bei Minimal erhöten Werte erst einmal Diät und mehr Bewegung versucht werden um die Werte zu senken.ich weis schon bald nicht mehr was ich glauben soll.

Antworten
S@uynflQow~er_7x3


Deine Werte sind vermutlich normal, WEIL Du die Tabletten nimmst.

Angesichts der Gewichtsreduktion könnte ein Absetzen aber durchaus einen Versuch wert sein; würde das aber mit Deinem Arzt besprechen.

Nicht außer Acht lassen sollte man, dass ein unerkannter/unbehandelter Diabetes zu Spätschäden führen kann...

MTeDisetOer_Glxanz


Ein gesunder Blutzucker ist nie falsch. Denke also nicht, dass der Metformin-Einsatz zu früh kommt. Halt je nachdem, wie früh man zum Arzt geht. Wenn der Bekannnte an der Grenze steht und keine Tabletten bekommt, Lagat du damals wohl "über der Grenze" und hast darum Tabletten gekriegt. Da du nun aber abgenommen hast, kannst du sicher mal mit deinem Arzt besprechen, ob du noch im selben Mass Metformin nehmen musst.

A;siJga


@ Radi62

Der "Durchschnitts-Hausarzt" redet bei einem mehrmaligen Nüchternzucker von 126 mg/dl von Diabetes, der "Durchschnitts-Diabetologe" ab einem Nüchternzucker von 100 oder 110 mg/dl.

Es ist auch so, dass Metformin bei einigen Leuten zum abnehmen hilft (mir nicht) und das schafft ja auch Erfolgserlebnisse.

Lässt du denn den HBA1C alles Vierteljahre kontrollieren ? Wenn er 2x unter 6,5 % war dann könntest du ja mal nachfragen wegen zumindest einer Reduzierung ?

(meine Hausärztin beispielsweise findet einen HBA1C von 6,9 als "noch ok", mein Ex-Diabetologe (Ex aus anderen Gründen) schlägt die Hände bei über 6,0 % überm Kopf zusammen und mein Augenarzt würde auch gerne nach dem Komme keine allzuhohe Zahl sehen.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH