» »

Kreislaufprobleme, Sehstörungen,Müdigkeit,Pupillengröße schwankt

EkrwdbeKerkeuche0nx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Erstmal zu meiner Person, bin männlich, 20 jahre alt und eher unsportlich aber doch sehr schlank (65kg bei 1.80m)

Ich bin mir unsicher ob ich hier im richtigen Unterforum bin, da ich bisher keine genaue Diagnose habe und Diabetes nur eine Vermutung meinerseits ist.

vor 12 tagen kam ich auf meiner Abschlussfahrt in Bulgarien ins Krankenhaus, dort wurde eine Alkoholvergiftung vermutet, was meiner Meinung nach aber Schwachsinn ist, denn ich hatte zu dem Zeitpunkt ca. 24 Stunden nichts getrunken.

Das ganze begann bereits nach dem ersten Abend, ich wachte mit leichten Schwindelgefühlen auf, das ist sehr untypisch, normalerweise habe ich von Alkohol Kopfschmerzen aber keinen Schwindel.

Da meine Zimmergenossen schon länger aufgestanden waren, lag ich bis mittags im heißen Zimmer, ich dachte mir nicht groß etwas dabei, also gingen die nächsten beiden Abende genau so weiter, also mit viel Alkohol, mittags saß ich meistens im Schatten.

Da das Zittern und der Schwindel immer mehr zunahmen entschloss ich mich den 4. Abend im Hotel zu bleiben und nichts zu trinken.

Da mir das essen im Hotel nicht schmeckte und ich auch relativ wenig trank dachte ich ich wäre einfach nur dehydriert und hätte zu wenig gegessen.

Am 4. und 5. Tag ernährte ich mich deswegen so gut und gehaltvoll wie möglich und Trank sehr viel. Dann saß ich eine weile in der Sonne und das unwohlsein wurde so schlimm, dass wir einen Arzt riefen, ich zitterte sehr stark und alles war sehr anstrengend, mir war sehr warm aber ich schwitzte kaum und ich hatte Sehstörungen.

Ich kam dann in eine Ambulante behandlung, wo mein Kreislauf kollabierte, danach ging es für 2 1/2 tage ins Krankenhaus, danach ging es wieder einigermaßen, ich merkte nurnoch meinen angeschlagenen Kreislauf.

Zuhause angekommen jedoch hatte ich das Gefühl "Es ist etwas kaputt gegangen" da ich dauerhaft sehr müde war auch wenn ich 12 Stunden geschlafen hatte und ausserdem mein Sehen in einer Weise beeinträchtigt ist, die ich nicht beschreiben kann.

Ich dachte dies würde sich mit der Zeit geben, da ich dachte, es seien die Nachwirkungen des vermutlichen Sonnenstichs.

Nachdem ich gestern Abend aber nochmal sehr große Kreislaufprobleme in Verbindung mit einer kleinen Panikattacke hatte und ich feststellte, dass beim Blick in den Spiegel meine Pupillengröße schwankt plane ich morgen nochmal zum Arzt zu gehen und hoffentlich eingewiesen zu werden.

Kann mir eventuell jemand sagen, was das sein könnte? immernoch die Nachwirkungen eines eventuellen Sonnenstichs? oder vllt wirklich Diabetes? oder sonst was anderes?

Danke im vorraus

Antworten
P9fleLgetxussi


Ich weiß gerade nicht, wieso du auf die Diagnose Diabetes kommst. Keine der typischen Anzeichen für Diabetes wurden von dir als Symptom genannt. Es könnten für Deine Probleme viele Dinge in Frage kommen ... das sollte ein Arzt systematisch untersuchen.

E\rdbeenrku!chen1


Ach, das hatte ich vergessen zu schreiben, ich habe in den letzten ca. 8 monaten 15 kilo abgenommen und ich dachte die sehstörungen und die kreislaufbeschwerden wären ebenfalls symptome

PkflegFetussxi


Hast Du Deine Schilddrüse mal untersuchen lassen? Das erschiene mir momentan plausibler als an einen Diabetes zu denken. Hast Du viel Durst und trinkst Du viel (3-4 Liter oder mehr)?

EzrdbeeHrkuch#enx1


Nein, ich werde mich morgen mal durchchecken lassen

nee soviel trinke ich nicht, ja diabetes war vllt ein wenig unüberlegt, aber ich habe sonst eben keine anhaltspunkte und dachte das passt am besten.

vorallem das unscharfe ssehen und das wechselnd er pupillengröße macht mir sorgen

hIektol4ein


Hallo Erdbeerkuchen1

Ich würde deine Probleme mal einen Neurologen schildern.

Es kann vieles dahinter stecken. Aber grade Schwindel und Sehstörungen sollten Neorologisch abgeklärt werden. Kann eine Form von Migräne sein. Da ein früher Termin beim Neurologen schwierig zu bekommen ist, würde ich dir raten in eine Ambulanz im KH zu fahren. Am besten zu einer Uhrzeit wo alle Ärzte geschlossen haben, quasi als Notfall.

WdsvFxan


Ich habe das selbe Problem schön etwas länger , bis jetz wurde noch nichts gefunden ... :/ gibt es denn etwas neues bei dir ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH