» »

Extrem erhöhter Blutzucker

mla@rion awus wxien


ich meinte mit "ohne hoch und tiefhochschaubahnen vom BZ"

dass man sein blutzuckermanagement so steuern sollte(ernährung und medis)

dass man keine besonders hohen+keine besonders tiefe BZ werte hat.

die schwankungen des BZ schädigen die gefässe enorm+begünstigen folgeschäden.

ich würde dir empfehlen mal ins logiforum(unterforum diabetes)-link hast ja schon bekommen,reinzuschnuppern-

dort findest du viele diabetiker,genug erfahrungsberichte+tipps von betroffenen.viele haben mit dieser ernährungumstellung ihren diabetes so im griff,dass sie wundertolle werte haben und auch medikamente reduzieren bzw.absetzen konnten.

die typischen diabetes empfehlungen der DGE kannst vergessen,warum die immer noch viele "gute"KH empfehlen ist mir ein rätsel.ob da die pharmaindustrie ihre finger dabeihat ??? ??

in schweden z.b. ist eine andere ernährungsform inzwischen sehr bekannt low carb-high fat.

die auch bei diabetikern sehr gute erfolge hat.

les dich mal ein-schau was für dich passt+versuche deinen weg zu finden.

jeder mensch ist anders,jeder mensch muss mit seinem lebenslangen neuen begleiter möglichst gut+möglichst dauerhaft gut auskommen.

als ich jänner 2011 meine diagnose bekam,hab ich mir ziele gesetzt

1.,von 64 kilo auf 55 kilo abzunehmen

2.,bis zum urlaub im september metforminfrei zu sein

beides hab ich schneller erreicht als vorgesehen+fühle mich deutlich wohler als früher.

und meine mukkis hab ich auch ohne die wundertollen KH aufbauen können*g*

kAahronxik


Hihi, Mukkis aufbauen :=o will ich ja nicht so in dem Sinne wegen "Schöhnheit" oder so, sondern weil halt diese eigentlich ja wiederum mehr Fett verbrennen, wenn du sie denn hast und außerdem ein Gramm Fett 7 mal so viel Platz einnimmt wie 1 g Muskelmasse, hab ich jedenfalls gelesen, und ich finde, das klingt doch total logisch... Ja, Marion, Erfahrungsberichte hab ich da gesehen, aber ehrlich gesagt, ich glaub das ja alles, aber ich möchte halt konkret wissen, wie ich solche Ernährnung umsetzen sollte, und deshalb hab ich mir erst mal dieses Buch halt bestellt. Das Ding ist, du findest überall so positive Berichte zu jedem, auch für die Formula- Diäten- sogar, wenn du speziell bezüglich gesundheitlicher Probleme was findest, präsentieren sie dir das schick.

Mir reicht vorerst, wenn ich das von dir lese, oder was die anderen dazu von ihren Erfahrungen schreiben, ich hab schon entschieden, dass ich das damit angehen möchte, also mit diesem Logi. Ja, das, was du über diese Empfehlungen der DGE gelesen hatte, fand ich ja auch verwirrend, das hatte mich total irritiert und war für mich nicht nachzuvollziehen ":/ .

@ Meister Ich hoffe doch,

dass es nicht zu heftig kommt mit den Medis, Insulin wäre dann doch wohl schon das, was man sich spritzen muss ??? Wieso sollte man jetzt von 0 Medis gleich auf quasi 100 gesetzt werden...

LG *:)

mYarion Zaus1 wiexn


du hast dir ja das buch von kattie bestellt,gelle?

da wirst gut viel lesen,verstehen können+viele gute ideen bekommen

wichtig ist mal seinen "neuen begleiter"zu verstehen,zusammenhänge zu begreifen,und dann schauen zu können,welchen weg man einschlagen will.

das mit der DGE(ähnliches gibts auch in österreich bei mir)ist ja doch a bissi verquer.

ich sehe es so-ich als diabetiker bin "allergisch" auf kohlehydrate

das heisst,sie tun mir nicht gut,bescheren mir probleme +können ganz schön viele folgen(augen,nieren)machen.

wenn ich als katzenallergiker gelte,setze ich mich ja auch nicht dem aus,das mir nicht guttut,mir probleme macht-werde mir dann wohl keine horde katzen zulegen oder einen job im katzenheim anstreben?

weisst was ich mein?

alles liebe+viel spass beim lesen

k{aronxik


Ja, ich glaub, hab verstanden (und ne Katzenhaar- Allergie hab ich auch, und Katzen auch- die leben aber draußen die 2 und sorgen dafür, dass bei uns auf dem Grundstück nicht die ganzen fremden Katzen jungen, also "Katze wohl dosiert" 8-) ).

Also, Folgen für die Augen? Irgendwie hatte ich schon ne Weile jetzt das Gefühl, nicht mehr so gut gucken zu können...

Es ist dennoch doofe, einen "neuen Begleiter" zu haben, ich fand das mit dem Bluthochdruck schon doof (da wusste ich, dass das Folgen für die Gefäße haben kann, bei Blutzucker war mir das völlig neu---), hatte von verschiedenen Bekannten gehört, dass Diabetes häufig auch als Folge dieser Medis ziemlich schnell entsteht (forcieren die das oder wie, paar Sachen stehen ja auch auf der Packungsbeilage...?).

Bin jetzt erst mal sehr gespannt auf das Buch, Amazon ist ja schnell hier, kann sogar sein, dass es heute schon kommt, sonst bestimmt morgen. In meiner Familie weiß noch keiner von was...

Dankeschön @:) @:) @:) @:) @:) *:)

mNarioin aMus wxien


ich selber hab ja gottseidank keine katzenallergie-dafür 6 stubentigerleins -lauter notfellchen.

x:)

war als beispiel gedacht ;-D

deine augenprobleme werden gutwerden,wenn dein BZ wieder besser wird.solltest du brillen tragen,bitte erst dann neue machen lassen,wenn dein BZ gut eingestellt+dauerhaft gut ist.

ich hab mir kurz nach diagnose eine neue brille vergönnt-so als trost-aber weder augenarzt,noch doc,noch optiker haben mir das erzählt-folge war,dass die neuen sauteuren gläser bald nimma gepasst haben,weil sich mein BZ so schnell gebessert hat.1000 euro in den sand gesetzt,da ich dünne,entspielgelte gleitsichtgläser hab

dein blutdruck wird wohl auch besser werden,wenn dein BZ besser ist.

diabetes entsteht nicht durch blutdruckmedikamente.

cortison nimmst du ja nicht-oder?

N\ess?iHan+sexn


Du bekommst keinen Diabetes von Bluthochdruck-Medikamenten. Aber Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck kommen häufig zusammen vor, zusammen mit anderen Dingen.

Und klar, niemand ist froh über seinen neuen Begleiter. Aber wir müssen uns immer bewusst sein, dass er schwere Folgen haben kann. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns mit ihm auseinander setzen und dafür sorgen, dass unsere Blutzuckerwerte in gesunden Bahnen verlaufen.

Es ist wichtig, dass du die Grundlagen verstehst, also den Zusammenhang zwischen Ernährung und Blutzucker, Sport und Blutzucker usw. Deshalb wäre eine Diabetes-Schulung wohl sinnvoll.

Deine Probleme mit den Augen können auch mit deinem erhöhten Blutzucker zusammenhängen. Die geben sich aber wieder, sobald deine Einstellung stabil ist.

Viel Glück!

k/aro:nik


Naja, am Asthma- Spray (was ich ja dank der damaligen Beta- Blocker wieder nehmen muss.../ hatte ich ja nach Hyposensibilisierung und Rausschmiss der Federbetten jahrelang im Griff) ist Cortison, 1 mal täglich Alvesco, wird "inhaliert", also einmal eingesprüht und tief eingeatmet. Also zwar "schlucke" ich kein Cortison, bissel aber doch schon. :-/

k}aroxnik


Dir auch vielen Dank, Nessi @:)

mLidVnig{htladyx41


ich rate dir zu einer diabetikerschulung. die wird von der kk bezahlt. da erfährst du wirklich alles. ich denke mal, dass du zuerst die ernährung umstellen musst und du solltest dich mehr bewegen. wenn der zucker damit nicht in den griff zu kriegen ist wirst du wohl tabletten bekommen u erst wenn das auch nicht funktioniert, dann musst du insulin spritzen.

ich habe auch diabetes u hatte schon einen herzinfarkt. ich nehm tabletten u spritze insulin.ich gehe einmal in der woche zur wassergymmnastik.

RcaineCr8


Hallo Karonik,

das Cortison in deinem Astmamittel hat schon einen negativen Einfluss auf deinen BZ. Es wird sicher nicht die Hauptursache für deinen Diabetes sein, aber es wird die Krankheit verschärfen.

Da du es wegen dem Astma dringend brauchst, kannst du es natürlich nicht einfach absetzen. Weise aber unbedingt deinen Diabetesarzt immer wieder darauf hin, dass du das Cortisonspray nimmst und deinem Astmaarzt informiere darüber, dass du Typ2-Diabetes hast. Ideal wäre natürlich, wenn du einen Spezialisten findest, der sich in beidem auskennt.

Mit LOGI haben dich die anderen ja schon in die richtige Spur geschickt. Die passende Ernährung mit Reduktion der KH und ordentlich Bewegung kann sehr viel bewirken. Ob das für eine gesunde BZ-Führung ausreicht oder ob du noch zusätzlich die passenden Medikamente nehmen musst, das wirst du anhand der Werte sehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg, Rainer

klaron9ik


@ Rainer

Mit Bewegen fang ich heute gleich an ;-) (Laufgerät zu Hause- heute, morgen kleine Fahrradtour mit den Kindern, und wenn ich nix anderes schaffe, wieder Laufgerät und nebenbei paar Callanatics- Übungen, neues Riesentrampolin draußen muss mein Mann erst noch aufbauen, kam die Tage).

Buch ist noch nicht rausgeschickt, hab bei Amazon geguckt :-( .

Naja, das Asthma- Spray ist etwas anders als die anderen, wo sich das Cortison immer im Hals "ablegt" (daher war ja die fiese Heiserkeit...), hier soll das Cortison erst in der Lunge aufgelöst werden. Die Kasse trägt die Kosten dafür nicht- weil es nur einen Kostensatz gibt und die der Riesen- Unterschied in der Wirkung nicht interessiert... aber im Prinzip sollte dann ja recht wenig in den Verdauungskanal kommen (naja, aber in den Kreislauf schon).

Danke dir @:)

m{ariofn au9s !wiexn


dann mal viel erfolg beim bewegen,abnehmen und werte verbessern

:)=

k*aronxik


Dankeschön, ich hoffe, ich schaff´s... also, meine Vorsätze umsetzen. Will doch (wegen Gewichtsabnahme) das schon seit Jahren, fange dann immer mal wieder sporadisch an, denke, ich halte durch... dann muss ich feststellen, ich hab schon wieder einfach aufgegeben, bin dann jedes mal voll enttäuscht, setze mir neue Anfangs"fristen"...... aber jetzt geht´s ja um was anderes, so 8-) :)z .

Buch soll Dienstag kommen, ich will (brauche das für mich/ so moralisch) in jedem Fall vorher schon mal mit Bewegen angefangen haben, dann hab ich mehr Mut!

@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

mxari0on aush wiexn


du schaffst das schon

:)^

vielleicht liest man sich ja mal im logi-forum?

ich hab am morgen sportprogramm

3 wochen meer,schwimmen,schnorcheln in griechenland

;-D

kEaroxnik


So, ja, hab´s geschafft, meinen miesen Schweinehund überwunden- klar, hatte ich den wieder... gaaanz einfacher Grund: Wir waren späten Nachmittag noch rüber zu meinen Eltern, ca. ne halbe Stunde Fahrt über Land, also erst spät zu Hause, war dann schon nach 19:00 Uhr, als die Lütte versorgt war. Und das ist ja echt spät ":/ . Aber dann sagte ich mir, einmal muss immer das erste Mal sein, und wenn du jetzt schon so anfängst, dann isschon klar, wie das wieder weitergehen wird ]:D .

Also Gerät rausgewuchtet (ist so´n großes, mit Armbeteiligung) und los, so 20 min., drauf geachtet, dass immer normale geatmet. Fand ich jetzt wenig anstrengend (er hat 2.200 Schritte gezählt), aber gut, zum noch joggen gehen war es mir dann echt zu spät, und ich wollte ja auch vorsichtig anfangen, nebenbei die Lütte nicht allein lassen auf´n Freitag Abend. Fühl mich jetzt richtig wohl, naja, so Bewegung gibt einem ja auch immer so nen richtigen Kick ;-) . Morgen geht´s weiter. Das Blöde iss, dass man ja auch noch voll arbeiten muss dann die Woche wieder. Egal, reicht :[] .

Im übrigen erzählte meine Mutter heute grad, in der Familie ihres Vaters (im Krieg verschollen) hatten er selbst, ALLE Geschwister sowie auch der Vater des Vaters Diabetes Typ 2, und zwar schon mit unter 40 bzw. unter 30. Also wohl irgendwo ne Veranlagung oder so, das werden wir jetzt durchbrechen :-q , ich muss das schaffen!

Danke noch mal, Marion, evt. schau ich noch in das andere Forum rein, ich mag mich nur immer nicht verzetteln, und meine freie Zeit muss ich nu ja wohl auch für Bewegen nutzen! Dir schönen Urlaub in Griechenland, ich würde ja gern mitschwimmen :p> , ne, aber ich schwimme ehrlich lieber in unseren wunderschönen Binnenseen, die es hier ja haufenweise gibt! Dir viel Spaß!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH