» »

Wie hoch ist der normale Blutzuckerwert?

P<epp~incxhen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe letztens meinen alljährlichen Bluttest machen lassen und dabei stellte sich heraus, dass ich einen Blutzuckerspiegel von 152 hatte. Eine gute Woche später hat der Doktor nochmal gemessen und ich hatte 132.

Er meinte, das ginge noch und er sähe mich weit entfernt davon, spritzen zu müssen.

Jetzt habe ich aber eine Frage, die ich aus lauter Aufgeregtheit vergessen hatte zu stellen:

Wie hoch ist der NORMALE Blutzuckerwert (w, nüchtern, 46 J. alt)? Kann mir das jemand sagen ??? ?

LG, Peppinchen

Antworten
L.enSz11


meint er, dass ist alles im grünen bereich? der wert ist nüchtern zu hoch, oder wann wurde gemessen? wenn er nüchtern war, ist er zu hoch. sicher brauchst du damit noch keine spritzen, aber je nachdem, tabletten und/oder diät bzw. gewichtsreduzierung, falls du übergewicht hast. @:)

M>eis,terh_Gl anz


<100 mg/dl, resp. <5.5 mmol/l.

[[http://bit.ly/TOivm1 Link]] ;-)

Deiner scheint schon ein wenig hoch. Vielleicht solltest du mal einen ogtt machen lassen. Dabei schluckst du etwas Glukose und man testet, wie der Körper den Zucker abbaut.

Pcepvpinc7hen


Hallo Lenz und Meister Glanz!

Danke, für eure schnellen Antworten. Ich bin ein wenig übergewichtig, vielleicht knappe 10 kg bis zum Idealgewicht, aber dick bin ich beileibe nicht.

Diesen Glucose-Intoleranztest hat er auch schon erwähnt, doch ich habe erstmal abgelehnt, da ich nach 1 Std. nochmal wiederkommen soll und dann nochmal nach 1 Std.

Der Arzt ist nicht in der Nähe meiner Wohnung, daher habe ich erstmal abgelehnt....wo soll ich mich mind. 2 Std. aufhalten in der Nähe der Praxis?!

Ich wollte auch eigentlich nur wissen, ob das ein gefährlicher Wert ist und welcher eigentlich normal ist?! Soviel ich weiss, darf er auch nicht UNTER 100 sein, das wäre auch wieder schlecht. Was ist denn der normale Wert?

LG, Peppinchen

MQeist;er_G*lan)z


Ich würd dir aber wirklich zu dem Test raten. Auch wenns unangenehm ist. Der Wert ist zwar nicht gefährlich hoch, aber zu hoch. Und wenn er jahrelang zu hoch ist, kann das deine Blutgefässe schädigen. Das führt dann zu Folgeerkrankungen. Schlägt auf die Augen, die Durchblutung von Armen und Beinen kann beeinträchtigt sein, am Ende gibts auch Probleme in Herz und Hirn. Muss alles nicht sein, es gibt Medikamente gegen zu hohen Blutzucker. Dafür müsste man aber eine Diagnose haben und die führt über den Test.

Hat der Arzt deinen HbA1c auch gemessen? Das ist der durchschnittliche Blutzucker der letzten drei Monate.

Der Normbereich bei Gesunden liegt bei etwa 4-6 mmol/l, resp. ca. 75-110 mg/dl.

BLranxdor


Musst du lesen ^^ oben steht es doch schon drin. Nüchtern unter 100. Sprich er sollte unter hundert sein, da man ab einem Wert von 126 schon von Diabetes spricht.

Risikofaktoren sind übrigens Übergewicht (ab einem BMI von 27) und Bluthochdruck.

PfeppiLnchen


Hallo ihr Lieben!

Schön, dass man hier so schnelle Antworten bekommt. Ja, ich glaube, dann werde ich mich mal wohl doch den Tests unterziehen, denn an Diabetes möchte ich im Endeffekt wirklich nicht leiden.....jeden Tag spritzen usw. :(v

Ich tue mein Bestes, danke für die hilfreichen Antworten,

LG, Peppinchen

EQrdbeer<-%En8gxel


War das jetzt der Nüchternwert oder hattest du was gegessen?

Spritzen muss je nach Diabetesform gar nicht sein, jedenfalls nicht gleich am Anfang. Es gibt auch Tabletten mit denen man erstmal anfangen kann.

Kannst du dir für den Test nicht einfach ein Buch mitnehmen und in der Praxis bleiben?

Mweisiter_AGlanxz


An Diabetes leidet man heutzutage nicht mehr so ... klar, am besten ists, wenn man gesund ist. Trotzdem gibts heute viele Möglichkeiten, die Krankheit zu behandeln. Und weh tuts kaum.

Sollte sich bei dir tatsächlich ein Typ-2-Diabetes manifestieren, was ich dir natürlich nicht wünsche, wirst du kaum grad spritzen müssen. Zuerst gibts noch andere Möglichkeiten. Abnehmen, Ernährungsumstellung, Tabletten. Vielleicht reicht das schon und das Spritzen ist gar nicht nötig. Je früher man aber reagiert, desto besser.

Und selbst wenn das Spritzen mal ein Thema werden sollte, da gibts wirklich Schlimmeres. Irgendwann gewöhnt man sich daran und man machts fast schon automatisch. ;-)

P6epTpin^chen


Hi Erdbeer-Engel!

Bei dem vollkommen nüchternen Test hatte ich 132. Zu hoch, sagt mein Arzt. Ich muss mal sehen, wenn der ganze Weihnachtsstress vorbei ist, werde ich mich mal richtig darum kümmern und auch die Tests machen (und wenn ich 2 Std. mit 'nem Buch in der Praxis sitzen muss :-/ ).

Danke für eure Antworten!

LG, Peppinchen

P%eppiIncfhen


Danke dir auch nochmal, Meister Glanz! :-x

R.ainexr8


Hallo Peppinchen,

du brauchst keinen Zuckerbelastungstest machen zu lassen und auf keinen Fall bei dem Arzt, der sich mit Diabetes offensichtlich nicht auskennt. Beim oGTT darf man nämlich nicht zwischendurch nach Hause geschickt werden. Man soll sich im Gegenteil so wenig wie möglich bewegen, weil das die Werte nach unten verfälschen kann.

Mit deinem Nüchternwert ab 126 mg/dl hast du Diabetes. Wenn der Wert kein Laborwert war, sondern nur mit einem Handmessgerät gemessen wurde, dann fordere noch einmal die exakte labormäßige Bestimmung des NBZ und dazu auch des HbA1c. Wenn diese beiden Werte Diabetes anzeigen, und davon kannst du eigentlich ausgehen, dann hast du Diabetes und musst behandelt werden. Wenn du mit deinem Hausarzt nicht zurecht kommst, dann gehe am besten gleich zu einem Fachmann, einem Diabetologen. Dort wirst du von Anfang an richtig behandelt und das zahlt sich langfristig ganz doll aus.

LG Rainer

L'e%nz1x1


ich bin auch damals selbst zum arzt, weil ich erhöhte zuckerwerte hatte, in etwa so wie die treaderstellerin. habe halt mal gemessen und da war der wert zu hoch. gerät gekauft und paar tage gemessen und dann zum arzt. meine werte lagen so bei 125. hba1c, mehr wurde bei mir nicht gemacht. kein ogtt – hba1c lag bei 6,6... reicht wohl als diagnose!

ich habe aber die letzte zeit nicht danach gelebt und muss dringend nach weihnachten damit anfangen. möchte ja noch ein paar jahre leben – mindestens 40, dann wäre ich 88 ]:D

Kxaterb_,3-x8


habe jetzt gerade auf der Liste nachgeschaut du hast also mit deinen 132 einen mmol/l wert von 7,6 und bist also im normalen Wert drin, aber solltest schon schauen das er nicht höher steigt. LG und hab ein schönes 2. Adventswochenend. @:)

L#en(zx11


häh, 132 ist zu hoch!!!!!!!!!!!!!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH