» »

Blutzucker nüchtern morgens 123: Beginnt jetzt die Diabetes?

SocvhWlitzaHuge6x7


Vor allen Dingen ist es dann wichtig, was abends gegessen wird. Ne Pizza als Beispiel genau etwas, was den Nüchternzucker hochtreiben würde....

m@aroionE ausK wCiexn


25 Kilo Übergewicht können doch eigentlich nicht der Grund sein, oder wäre es um einiges anders, wenn ich es nicht hätte?

aber sicher doch-JEDES kilo übergewicht verlieren verhilft zu besseren werten.

Vor allen Dingen ist es dann wichtig, was abends gegessen wird. Ne Pizza als Beispiel genau etwas, was den Nüchternzucker hochtreiben würde....

eigentlich ist der NÜ-BZ unabhängig von der abendlichen esserei.der wird leider sehr mitbestimmt,wiesehr die leber nächtens glucose freisetzt.grundsätzlich ist es zwar schon so,dass je besser die werte tagsüber sind,je besser man sich ernährt,der NÜ-BZ auch besser wird.damit alleine ist es aber oft nicht getan.

leider-das ist was,was wir nur zum teil mitbestimmen können.

SOchli/tzaubgxe67


Ich kann das nicht bestätigen. Bei mir machen sich Sünden am Abend sehr wohl im Nüchternzucker bemerkbar.

Und genau, wenn ich eben abends oder überhaupt tagsüber die KH's meide, ist auch der Nüchternzucker entsprechend stabil, das gesamte Profil ist entsprechend nicht schwankend.

Oder logischer Weise ist nur der Nüchternzucker betroffen, sündige ich "nur" abends....

Denn tagsüber bei entsprechender Einfuhr gab es doch gar keine Schwankungen...

Mein Nüchternzucker lag heute bei 103,

jetzt, 3 STunden später liegt er nach dem

Frühstück (50 g Mascarpone, 30 g Leinsamen gemahlen, 30 g frisch geröstete Sonnenblumenkerne, 81 g frisch gepresster Orangensaft, Vanille)

bei 99. Da ich nicht zu Unterzuckerungen neige ist das wunderbar so.

Auf den "Leberglucosemarkt" geworfen habe ich bei diesem Frühstück 37 g F,

18 g E und 20 g KH's, wobei von diesen KH's 7 g direkt aus Zucker sind. Aus dem Orangensaft.... Insgesamt sind das genau 500 kcl. Per Zufall.

Ich versuche, jede Mahlzeit so bei um und bei 500 kcal zu "veranstalten". Das sättigt mich dann auch bis zur nächsten....

m7arion~ ausR wiexn


hast glück,dasst keine spuckende leber hast

:)^

sjamiraNlexin


Hallo Bärentatze,

ich kann mich einigen Beiträgen Richtung Reduzierung der Kohlenhydrate nur anschließen!.

Probier es!

Ich selbst lebe seit Ende April mit der ketogenen Variante low carb, high fat hervorragend..

Die Kohlenhydrate Zucker und Mehl und Obst und einfach alles an industriellen Nahrungsmitteln, was Zuckersorten enthält, lässt man weg. Dafür greift man zu fettreichen Nahrungsmitteln, gerne tierisches Fett und gute wie z.b. ein Rapsöl.

Bei mir hat die Umstellung eine Woche gedauert und ich habe seither einen Nüchternzucker von unter 100 rund um die Uhr :-)

Ich war insulinresistent seit mehreren Jahren wohl schon und es ging mir auch sonst wirklich nicht besonders gut.

In den Jahren davor habe ich schon kohlenhydratarme Ernährungsweisen wie z.b. Schlank im Schlaf versucht, aber nach ein paar Kilo gab es einen absoluten Stillstand.

bei lchf.de handelt es sich um einen ketogene Ernährung. das bedeutet, dass dein körper nach der umstellungsphase nicht mehr mit Glucose versorgt wird, sondern mit durch Ketonkörper. Diese bedeuten das Ende des Heisshungers! Das Ende deiner Fress-Sucht! Die hatte ich nämlich auch. Die Ketone entstehen übrigens durch die Verbrennung von Fett. Da der Körper bei unter 50 g KH in eine Art Notfallprogramm umschaltet und ab da nur noch Fett zur Energiegewinnung benutzt.

Gerade Menschen mit Diabetes Typ 2 können damit sehr gute Erfolge erzielen.

Ich esse so lecker wie nie zuvor in meinem Leben und dass ich Zuckerjunkie keinen Zuckerkram mehr "brauche", hätte ich im Traum nicht gedacht.

logi ist sicher auch eine gute sache. ich habe das auch mal kurz ausprobiert, aber gegen meinen heisshunger hat das leider nicht funktioniert. vielleicht waren es einfach noch zu viel kh für mich.

alles gute für dich

M`eiEsteBr_Glanz


einen Nüchternzucker von unter 100 rund um die Uhr

;-D

SUilbermeondauxge


Kann schon sein – so ohne Kohlenhydrate – nur, wo bekommt man dann Energie her ?

Skilb+erm{ondaxuge


ups...ja...lach...was die KH angeht ist man dann ja auch dauer-nüchtern ;-D

Mjeis)ter_Glaxnz


Nur auf die KH bezogen stimmt das natürlich. ;-)

m}ari>o&n a<us wien


so ohne Kohlenhydrate – nur, wo bekommt man dann Energie her ?

für energie brauchts keine KH

Svmarradgdau4ge


Naja, die Energie kann man aus Fett und aus Eiweiss beziehen.

Allerdings hat mir eine Ärztin mal gesagt, dass, wenn der Körper eben keine KH bekommt und alles aus z.B. Fett verstoffwechselt, dabei auch schädliche Abprodukte entstehen.

Generell gehe ich konform damit, dass wir, wenn wir nicht darauf achten, viel zu viele KH essen, es ist unglaublich, wo die überall reingemogelt werden, ich frage mich z.B., wofür in Tomatenketchup so irre viel Zucker sein muss? Aber ganz ohne KH möchte ich nicht leben, die Menschen früher wurden auch nicht vom Brot fett oder haben sich einen DM eingefangen.

Ich starte früh morgens mit einer Banane und einer Scheibe Brot mit Butter und Belag, und über den Tag schraub ich dann die KH zurück, dass ich am Ende der Bilanz nicht über 100gr KH komme.

BMären`tatze


Naja, bei mir ist aber gerade Morgens der Wert sehr hoch, da ist est wohl nich ratsam, morgens KH zu sich zu nehmen.

B"ärKentatxze


Also eine kH freie Ernährung ist schon mein Ziel.

R+ainxer8


@ Bärentatze

Also eine kH freie Ernährung ist schon mein Ziel.

No-carb macht überhaupt keinen Sinn, egal ob so etwas theoretisch möglich wäre oder nicht. Für deinen BZ ergibt das keinen Vorteil, weil die Leber sowieso die erforderliche Glukose zuschießt. Du schränkst damit nur deinen Speiseplan unnötig ein, weil du dann z.B. auch auf Gemüse und auf viele Milchprodukte verzichten müsstest.

meaCrion$ aJus "wien


Also eine kH freie Ernährung ist schon mein Ziel.

einigen wir uns auf KH reduzierete ernährung?

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH